Weltkrebstag in onkologischer Rehaklinik

Mit blauen und rosa Schleifen macht die Paracelsus-Klinik am See in Bad Gandersheim auf den Weltkrebstag 2021 aufmerksam. Die Schleifen sind weltweite Symbole gegen Brust- und Prostatakrebs, den jeweils häufigsten Krebserkrankungen bei Frauen und Männern. Laut Robert-Koch-Institut (RKI) wird allein in Deutschland bei etwa einer halben Million Menschen eine Krebsdiagnose gestellt.

"Wir wollen gemeinsam und solidarisch die Sensibilität für Krebserkrankungen stärken und auf den Stellenwert von Früherkennungsuntersuchungen hinweisen. Dafür setzen wir blaue und rosa Zeichen."

Dr. med. Eva-Maria Kalusche-Bontemps, Chefärztin der Paracelsus-Klinik am See

Nach einer überstandenen Krebstherapie leiden viele Patienten an den körperlichen Folgen der Erkrankung und Behandlung. Auch hinterlassen Strahlen- und Chemotherapie seelische Herausforderungen, welche durch eine Reha deutlich verbessert werden können. Auch in Zeiten der Corona-Pandemie sollte auf die Rehabilitation also nicht verzichtet werden.

Mitarbeiterin der Rehaklinik trägt zum Weltkrebstag eine blaue und eine rosa Schleife.

Die Rehaklinik am See hat ein besonders auf junge Patienten zugeschnittenes Therapieprogramm, was durch ein umfassendes Sportprogramm ersichtlich wird. Spezialisiert ist die Einrichtung auf die Behandlung urologischer Tumorerkrankungen.

Neben der Rehaklinik am See in Bad Gandersheim werden von den Paracelsus Kliniken noch weitere auf Krebserkrankungen spezialisierte Rehabilitationseinrichtungen betrieben. Die Paracelsus-Harz-Klinik Bad Suderode versorgt Patientinnen und Patienten mit bösartigen Erkrankungen des blutbildenden und lymphatischen Systems. Dazu zählt die Reha nach Krankheiten wie Leukämie, Morbus Hodgkin aber auch Tumore am Harn- und Verdauungssystem, der Atmungsorgane, der Geschlechtsorgane und Brustkrebs.

"Der onkologischen Rehabilitation kommt eine große Aufgabe zu. Unser Ziel ist es, den Auswirkungen der Krebserkrankung entgegenzuwirken und die Lebensqualität der Patienten zu verbessern. Wir wollen in unseren vier hochspezialisierten Kliniken helfen, den Umgang mit der Krankheit zu erleichtern, die körperliche Leistungsfähigkeit zu stärken, Risikofaktoren zu vermindern und gleichzeitig die Rückkehr in den Beruf und Alltag zu ermöglichen."

Tobias Brockmann, Geschäftsführer Rehabilitation der Paracelsus-Kliniken

Die Paracelsus-Klinik Scheidegg ist eine große Nachsorgekliniken für Brustkrebspatientinnen. Dabei setzt die Rehaklinik in der Therapie bewährte Naturheilverfahren wie pflanzliche Medikamente (Phytomedizin) oder die physikalische Therapieformen nach Kneipp ein. Außerdem bietet die Rehaklinik in Scheidegg das Konzept „Mama hat Krebs“ an, bei dem die Kinder krebserkrankter Mütter in die Behandlung einbezogen werden.

Eine onkologische Trainingstherapie (OTT) dient dem Aufbau von Kondition, muskulärer Kraft und Beweglichkeit. Das Konzept von der Universitätsklinik Köln und der Deutschen Sporthochschule Köln ergänzt gezielt die medizinische Therapie nach einer überstandenen Krebserkrankung. Die OTT wird an der für gynäkologische Tumorerkrankung spezialisierte Paracelsus-Klinik Am Schillergarten angeboten.

04.02.2021

Beitrag jetzt teilen
E-Mail
Twitter
Facebook
Whatsapp

Autor

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/Januar: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über 4QD - Qualitätskliniken.de GmbH und das Internet-Angebot: www.qualitaetskliniken.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige
Gesundheitsinformationen im Internet.