28. Rehawissenschaftliches Kolloquium - Ein Rückblick

Das Rehabilitationswissenschaftliche Kolloquium ist als Deutscher Kongress für Rehabilitationsforschung das bedeutendste Forum für praxisrelevante Ergebnisse zur medizinischen und beruflichen Rehabilitation in Deutschland. Jährlich nehmen über 1.600 Expertinnen und Experten aus Forschung und Praxis, Verwaltung und Politik teil. Unter dem Motto „Rehabilitation – Shaping healthcare for the future“ thematisiert das wissenschaftliche Programm die zentrale Rolle der Rehabilitation als globale Gesundheitsstrategie der Zukunft. Die Veranstaltung fand vom 15.-17. April 2019 in Berlin statt.

In dem umfassenden Programm mit mehr als 60 Sessions, über 200 Vorträgen und 50 Ausstellern hat sich auch Qualitätskliniken.de beteiligt. Am Messestand wurden zahlreiche Gespräche zum Rehaportal, der dahinterliegenden Bewertungssystematik und den teilnehmenden Einrichtungen geführt.

Ein zentrales Thema verschiedener Sessions und Vorträge bildet die Messung von Qualität in der Reha. Die Messung von Ergebnisqualität in der medizinischen Versorgung erfährt in den letzten Jahren international einen Wandel. Non Profit Plattformen wie PROMS oder ICHOM stellen mittlerweile eine breite Sammlung konkreter Messinstrumente für die vergleichende Outcome-Messung bereit. Dabei wird vorwiegend auf Messinstrumente zurückgegriffen, die Behandlungsleistungen aus der Patientenperspektive (patient reported outcome measure (PROM)) vergleichbar messen und berichten. Ziel ist die Verbesserung der Behandlungsergebnisse durch die strukturierte Messung und den Vergleich erreichter Ergebnisse mit anderen Organisationen. Forschungsergebnisse belegen Nutzen und Wirksamkeit der patientenseitigen Ergebnismessung zur Verbesserung des Behandlungserfolgs sowie der Patienten- und Behandlerzufriedenheit. Die Messung der Ergebnisqualität in den QS-Programmen der medizinischen Rehabilitation können in Deutschland als Vorreiter der oben beschriebenen Strategie bezeichnet werden. In Deutschland gewinnt die Nutzung von PROMs bisher nur langsam an Bedeutung, obwohl das bisher fast ausschließlich kostengetriebene Gesundheitssystem eines Qualitätswettbewerbs dringend bedarf.

Das Diskussionsforum Patient Reported Outcome Measures (PROM) – Aktuelle Entwicklungen und Perspektiven für die Messung von Ergebnisqualität in der rehabilitationsmedizinischen Versorgung unter der Leitung von Dr. Ralf Bürgy und Prof. Holger Schulz gab einen Überblick zur Nutzung von PROMs im internationalen Vergleich. Vorgestellt wurden aktuelle und geplante Initiativen zur Fundierung der Ergebnismessung in der medizinischen Rehabilitation auf der Basis von PROMs.

  • Holger Schulz (Hamburg): Patient Reported Outcome (PRO) im internationalen Vergleich
  • Luise Menzi (Bern): PROMs in nationalen Ergebnisqualitätsmessungen in der Schweiz
  • Matthias Köhler, Ralf Wiederer (Ostseebad Damp): Projekte zur Ergebnismessung mit PROMs bei Qualitätskliniken.de
  • Susanne Weinbrenner, Mona Sägebarth (Berlin): Die Bedeutung von PROMs aus Sicht der Deutschen Rentenversicherung

In weiteren Sessions wurden zentrale Fragen der qualitätsorientierten Steuerung diskutiert: Wie können die Ergebnisse der externen Qualitätssicherung in Zukunft in das interne Qualitätsmanagement der Einrichtungen integriert werden? Und welche Qualitätsfaktoren spielen bei der Belegungssteuerung der Kostenträger eine Rolle? Wie profitieren Kliniken von Benchmark-Vergleichen und wie können diese Erfahrungen in den Klinikalltag übertragen werden?

Klar ist, dass gute Behandlungsleistungen, erfolgreiche Therapien und zufriedene Patienten nicht nur aller Rehakliniken Ziel sein sollte, sondern deren Ergebnisse transparent gemacht werden müssen. Erst bei Vorhandensein eines fairen Messsystems und einer klaren Veröffentlichung der Resultate der beteiligten Einrichtungen, können Steuerungsmaßnahmen greifen und ein Qualitätswettbewerb starten.

14.05.2019

Beitrag jetzt teilen
E-Mail
Twitter
Facebook
Whatsapp

Autor

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf  2019/Dezember : Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über 4QD - Qualitätskliniken.de GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.qualitaetskliniken.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige
Gesundheitsinformationen im Internet.