Fakten Freitag: Bluthochdruck

Bluthochdruck kann unbehandelt lebensbedrohlich sein: unentdeckter und jahrelanger Bluthochdruck ist wesentliche Ursache für einen Schlaganfall oder Herzinfarkt. Oft gibt es nicht den einen Grund für einen zu hohen Blutdruck. Meist begünstigt ist eine Kombination aus mehreren Faktoren eine Hypertonie. Beispiele sind hierfür:

  • Übergewicht
  • Zu wenig Bewegungsmangel
  • Hoher Konsum von Speisesalz
  • Rauchen
  • Zu viel Alkohol
  • Stress
  • Schlafstörungen

Insbesondere Stress und Schlafstörungen schleichen sich langsam in den Alltag der Betroffenen ein und steigern sich unbemerkt. Auch äußere Einflüsse wie Lärm oder eine hohe berufliche Arbeitsbelastung steigern das Stresslevel und haben gleichzeitig nicht selten Auswirkungen auf die Schlafqualität.

In ärztlicher Behandlung wegen Bluthochdrucks? Doppeltes Risiko bei Menschen, die nachts einem Schallpegel von mehr als 55dB(A) ausgesetzt sind.

Neben den teilweise beeinflussbaren Risikofaktoren für Bluthochdruck kann auch eine genetische Veranlagung ursächlich für eine Hypertonie sein. Ebenfalls können andere Erkrankungen wie Probleme mit der Schilddrüse oder den Nieren einen (sekundären) Bluthochdruck hervorrufen.

26.04.2019

Autor

Beitrag jetzt teilen
E-Mail
Twitter
Facebook
Whatsapp

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf  2019/Dezember : Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über 4QD - Qualitätskliniken.de GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.qualitaetskliniken.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige
Gesundheitsinformationen im Internet.