2. Forum Qualitätskliniken

Über 200 Teilnehmer zeigten sich vom spannenden und gewinnbringenden Austausch beim 2. Forum Qualitätskliniken begeistert.

Das 2. Forum Qualitätskliniken, das am 25. und 26. Mai 2011 in Berlin stattgefunden hat, war ein voller Erfolg!

Qualitätskliniken.de geht mit viel Rückenwind in das zweite Jahr: In der Mitgliederversammlung berichtete PD Dr. Diethelm Hansen als Vorsitzender des Mitgliederbeirats über wesentliche Entwicklungsschritte im Portal und über die konstruktive Zusammenarbeit im Beirat. Im Laufe des ersten Jahres wurden bereits viele Maßnahmen zur Optimierung der Internetplattform vorgeschlagen und auch umgesetzt.
Nahezu alle Verbesserungsinitiativen bei Qualitätskliniken.de werden mit engagierter Beteiligung der Mitglieder von Qualitätskliniken.de angegangen und umgesetzt – dabei spielt Größe und Trägerart des Mitglieds keine Rolle, wie Robert Möller, Kaufmännischer Direktor des freigemeinnützigen Wilhelmsburger Krankenhauses Groß-Sand bestätigte.
Eine Vielzahl von Vertretern der Mitgliedseinrichtungen wirkt bei den verschiedenen Arbeitsgruppen aktiv mit. Sie unterstützen so die Weiterentwicklung des Portals und bringen die für Mitglieder bedeutenden Themen voran. Zunächst berichtete Stefan Bukies über die geplante Erweiterung des Portals auf Einrichtungen der Psychiatrie und Psychosomatik, Dr. Rüdiger Haubold referierte über die erfolgreiche Schulung der ersten Auditoren von Qualitätskliniken.de, zum Thema neurologische Indikatoren berichtete Dr. Ulf Debacher und last but not least konnte Dr. Ralf Bürgy über den Fortschritt der geplanten Erweiterung des Portals auf Rehabilitationskliniken informieren.
Die Mitgliederversammlung wählte zum Abschluss den neuen Mitgliederbeirat.

Gelungener Auftakt gefolgt von rundem Kongress

Zum Auftakt des öffentlichen Teils des 2. Forums Qualitätskliniken lobte Dr. Andreas Tecklenburg (Medizinische Hochschule Hannover) in seiner Dinnerspeech die Komplexität des Portals und brachte auf den Punkt, dass sich die Qualität eines Krankenhauses eben für jeden Patienten anders bemisst. Mit der Möglichkeit der individuellen Gewichtung der Qualitätsdimensionen sei bei Qualitätskliniken.de bereits ein erster wichtiger Schritt getan. Dass eine Erweiterung der Bewertungskriterien um weitere Dimensionen geplant sei, trage diesem Patientenbedürfnis ebenfalls Rechnung. Der humorvolle Vorschlag zur Erweiterung auf die 5. Dimension „Qualität des Essens“ lieferte einen gelungenen Übergang zum gemütlichen Teil des Abends.

Am 2. Kongresstag folgten fachlich interessante und kompetente Beiträge, die das Thema Qualität aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchteten und Anlass zu spannenden Diskussionen lieferten:

  • Dr. Roland Dankwardt, Dr. Christoph Hans Straub, Dr. Markus Müschenich: Qualitätskliniken.de – Dimensionen der Zukunft
  • Robert Möller: Zukunftsgestaltung im Mitgliederbeirat – Sprachrohr oder Zeitkiller?
  • Prof. Dr. Dr. Karl-Heinz Wehkamp: Ethik: Stresstest für das Management
  • Dr. Marcus Rall: Fehler – Zwischenfall – Sicherheitskultur: aber wie?
  • Prof. Dr. Otto Rienhoff: Qualitätsmanagement – wider den bürokratischen Zahlenwust.
  • Dr. Matthias Gruhl: Steuerung durch Qualität
  • Prof. Dr. Martin Exner: Ein Quantum Qualität. Patientensicherheit (be)messen II
  • Philipp-Stephan Pütter: Brille: Qualität. So geht Qualitätsarbeit bei Fielmann.

Die Qualitätsarena

Experten und Praktiker kamen am Donnerstag in der Qualitätsarena und der Speakers‘ Corner zu Wort: Mehr als 20 Best-Practice-Beispiele standen zur Diskussion und zur Bewertung. Der Publikumspreis ging an das Klinikum Frankfurt (Oder), das die Besucher mit seinem Projekt „Prozessorientierte Patientenaufnahme“ überzeugen konnten. Nochmals herzlichen Glückwunsch dazu! Bei der hohen Zahl kompetenter Beiträge hätten jedoch noch viel mehr Preise vergeben werden können.

von Friederike Preuß, 06.06.2011

Unsere Partner