Klinikgebäude im 80 ha großen Park
Klinikgebäude im 80 ha großen Park
Klinikgebäude im 80 ha großen Park
Klinikgebäude im 80 ha großen Park
Klinikgebäude im 80 ha großen Park
Klinikgebäude im 80 ha großen Park
Klinikgebäude im 80 ha großen Park
Klinikgebäude im 80 ha großen Park
Klinikgebäude im 80 ha großen Park
Klinikgebäude im 80 ha großen Park
Adresse
Höhenried 1
82347 Bernried am Starnberger See

Telefon: 08158-240 | Fax: 08158-2456599

Webseite: www.hoehenried.de

E-Mail: information@hoehenried.de

Kontaktformular

Ich willige ein, dass Qualitaetskliniken.de meine vorstehend angegebenen personenbezogenen Daten erhebt, verarbeitet und nutzt, insbesondere meine Gesundheitsdaten, und diese Daten zum Zwecke der individuellen Beratung und Kontaktaufnahme an die von mir ausgewählte Rehaklinik übermittelt. Ich bestätige, dass ich die Informationen der Datenschutzerklärung und die Datenschutzerklärung der ausgewählten Rehaklinik zur Kenntnis genommen habe.
* Pflichtfelder
Aufnahme von Begleitpersonen
Aufnahme von Kindern (als Begleitperson)
80 ha Parkanlage mit Hirschgehege
Fahrradverleih
Barrierefreier Zugang (nach BGG §4)
Rollstuhlfahrergerechter Zugang
Telefon im Zimmer
TV im Zimmer
W-LAN im Zimmer
Schloss Höhenried mit Schloßcafé
Shuttle-Service

Spezielle Angebote

Aufnahme von Begleitpersonen
Aufnahme von Kindern (als Begleitperson)
MUTTER-VATER-KIND
Die Klinik Höhenried nimmt betreuungspflichtige Kinder als Begleitpersonen ihrer rehabilitationsbedürftigen Eltern auf. Diese Möglichkeit besteht in allen drei Indikationsbereichen (Kardiologie, Orthopädie und Psychosomatik).
Aufgenommen werden Kinder ab einem Jahr, die sich zumindest zeitweise von einer Betreuungsperson versorgen lassen. Eine medizinisch/therapeutische Behandlung der Kinder ist nicht möglich.
80 ha Parkanlage mit Hirschgehege
Fahrradverleih
Barrierefreier Zugang (nach BGG §4)
Rollstuhlfahrergerechter Zugang
Telefon im Zimmer
Buchen Sie hierzu unsere Leistungspakete
TV im Zimmer
Buchen Sie hierzu unsere Leistungspakete
W-LAN im Zimmer
Buchen Sie hierzu unsere Leistungspakete
Schloss Höhenried mit Schloßcafé
Shuttle-Service
I

Information

Gesund werden, gesund bleiben!

Die Rehabilitationsklinik Höhenried befindet sich direkt am Starnberger See. Hier vereinen wir Diagnostik und fachärztliche Behandlung, Training und Therapie, Bildung und Motivation, Hightech und Natur. Mit der Kardiologie, der Orthopädie und der Psychosomatik bietet die Klinik Höhenried die wichtigsten Fachbereiche der stationären und ambulanten Rehabilitation. Jeder Fachbereich entwickelt, ausgehend von Indikation und Behandlungsziel, maßgeschneiderte therapeutische Programme. Seit 2019 ergänzt das Centrum für Prävention mit 76 Betten unser Angebot.

Patient:innen pro Jahr: insgesamt: 7.044

stationär: 7.044 | ambulant: 0

Patientenzimmer

Einzelzimmer mit Dusche/WC

Anzahl: 524 (davon 175 behindertengerecht)

Sie wohnen in einem Einzelzimmer mit freundlichen, hellen Möbeln, elektrisch verstellbarem Bett, Dusche und WC, Telefon, Fernseher, Radio und Notrufanlage.

Medizinisch-therapeutisches Personal help

Ergotherapeut/-in
Gymnastiklehrer/-in
Heilpädagoge/-in
Kunsttherapeut/-in
Masseur/-in und med. Bademeister/-in
Physiotherapeut/-in
Sportlehrer/-in
Sportwissenschaftler/Diplom Sportlehrer
Badehelfer/-in
Sonstiges
Altenpfleger/-in
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in
Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/-in
Pflegedienstleitung
Sonstiges
Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner
Diabetesassistent/-in
Ernährungsberater/-in
Ökotrophologe/-in
Medizinischer/-e Fachangestellter/-e
Medizinischer/-e Dokumentationsassistent/-in
Reha-Assistent:innen
Medizinisch-technischer/-e Assistent/-in für Funktionsdiagnostik
Medizinisch-technischer/-e Assistent/-in

Qualitätsbewertung help

82%
Ø 82% / Max: 97%

Im Vergleich zu 279 Kliniken.

Klink Höhenried gGmbH wurde durch DAS REHAPORTAL mit 82 % von möglichen 100 % bewertet. Das hier angezeigte Ergebnis ist die durchschnittliche Bewertung aller Fachabteilungen der Rehaklinik. Ampelfarben und Vergleichswerte zu anderen Rehakliniken geben Ihnen einen Hinweis zur Interpretation der Ergebnisse. Weiter unten finden Sie die Ergebnisse der einzelnen Fachabteilungen.

Behandlungs­qualität
Ø 72% / Max: 93%
Patienten­sicherheit
Ø 94% / Max: 100%
Patienten­zufriedenheit
Ø 80% / Max: 97%
Organisations­qualität
Ø 96% / Max: 100%

Leistungsangebot pro Kostenträger help

  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Heilverfahren (HV)
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Intensive Rehabilitationsnachsorge (IRENA)
  • Mutter-Vater-Kind
  • Herztransplantation (HTX)
  • Erwachsene mit angeborenem Herzfehler (EMA)
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Heilverfahren (HV)
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Intensive Rehabilitationsnachsorge (IRENA)
  • Mutter-Vater-Kind
  • Herztransplantation (HTX)
  • Erwachsene mit angeborenem Herzfehler (EMA)
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Heilverfahren (HV)
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Intensive Rehabilitationsnachsorge (IRENA)
  • TeleReha-Nachsorge (Pys-RENA)
  • Mutter-Vater-Kind
  • Herztransplantation (HTX)
  • Erwachsene mit angeborenem Herzfehler (EMA)
  • Psychokardiologie
  • T-RENA – Trainingstherapeutische Rehabilitationsnachsorge (Ausfall in Pandemie)
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Heilverfahren (HV)
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Intensive Rehabilitationsnachsorge (IRENA)
  • Mutter-Vater-Kind
  • Herztransplantation (HTX)
  • Erwachsene mit angeborenem Herzfehler (EMA)
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Heilverfahren (HV)
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Intensive Rehabilitationsnachsorge (IRENA)
  • Mutter-Vater-Kind
  • Herztransplantation (HTX)
  • Erwachsene mit angeborenem Herzfehler (EMA)
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Heilverfahren (HV)
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Intensive Rehabilitationsnachsorge (IRENA)
  • Mutter-Vater-Kind
  • Herztransplantation (HTX)
  • Erwachsene mit angeborenem Herzfehler (EMA)
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Heilverfahren (HV)
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Intensive Rehabilitationsnachsorge (IRENA)
  • Mutter-Vater-Kind
  • Herztransplantation (HTX)
  • Erwachsene mit angeborenem Herzfehler (EMA)

Kardiologie

airline_seat_flat
Stationär

Patient:innen pro Jahr:

insgesamt: 3.077 |
stationär: 3.077

Medizinische Behandlungsschwerpunkte

Behandlung von Koronarer Herzkrankheit mit stabiler Angina pectoris
Behandlung nach Herzinfarkt
Behandlung nach Ballondilatation/Stentimplantation
Behandlung nach Herzperationen
Behandlung nach Herztransplantation
Behandlung von Erwachsenen mit angeborenen Herzfehlern (EMAH)
Behandlungsbedürftige Herzrythmusstörungen
Behandlung nach Implantation eines Schrittmachers, ICD oder CRT
Herzmuskelerkrankungen (Kardiomyopathie) und Herzmuskelschwäche (Herzinsuffizienz)
Behandlung nach Versorgung mit einem „Kunstherzen“
Behandlung von schwerem Bluthochdruck
Behandlung nach abgelaufener Lungenembolie
Behandlung von Erkrankung arterieller Gefäße (Aorta, Halsschlagader, Becken- und Beingefäße) mit Stent und nach OP
Behandlung von Fettstoffwechselstörungen, Diabetes mellitus und metabolischem Syndrom

Qualitätsbewertung help

83%
Ø 83% / Max: 93%

Im Vergleich zu 30 Kliniken.

Die Kardiologie wurde durch DAS REHAPORTAL mit 83 % von möglichen 100 % bewertet. Ampelfarben und Vergleichswerte zu anderen Rehakliniken geben Ihnen einen Hinweis zur Interpretation der Ergebnisse. Die Ergebnisse der Fachabteilung sind im Detail einsehbar.
Behandlungs­qualität
Ø 73% / Max: 82%
Patienten­sicherheit
Ø 92% / Max: 100%
Details
Kritische Ereignisse mit Patienten werden in Fallkonferenzen besprochen
Ø 92% / Max: 100%
Personalschulungen zu Händedesinfektion
Ø 99% / Max: 100%
Maßnahmen zur Sturzprävention
Ø 99% / Max: 100%
Fehlervermeidung bei der Abgabe von Medikamenten
Ø 100% / Max: 100%
Beschwerdemanagement ist etabliert
Ø 100% / Max: 100%
Umgang mit multiresistenten Keimen (MRSA)
Ø 100% / Max: 100%
Umgang mit Noro-Viren
Ø 100% / Max: 100%
Umgang mit medizinischen Notfällen
Ø 98% / Max: 100%
Umgang mit nichtmedizinischen Notfällen
Ø 96% / Max: 100%
Maßnahmen zum Risikomanagement
Ø 99% / Max: 100%
Maßnahmen zur Selbsthilfefreundlichkeit
Ø 70% / Max: 100%
Patienten­zufriedenheit
Ø 69% / Max: 96%
Details
Wie beurteilen Sie die medizinische Betreuung durch die Ärzte?
Ø 85% / Max: 95%
Wurden Sie durch die Ärzte gut informiert?
Ø 85% / Max: 99%
Wie war der persönliche Umgang der Ärzte mit Ihnen?
Ø 89% / Max: 99%
Wie beurteilen Sie die medizinisch/therapeutische Betreuung durch die Therapeuten?
Ø 90% / Max: 98%
Wurden Sie durch die Therapeuten gut informiert?
Ø 88% / Max: 98%
Wie war der persönliche Umgang der Therapeuten mit Ihnen?
Ø 92% / Max: 98%
Wie beurteilen Sie die fachliche Betreuung durch das Pflegepersonal?
Ø 87% / Max: 97%
Wurden Sie durch das Pflegepersonal gut informiert?
Ø 85% / Max: 97%
Wie war der persönliche Umgang des Pflegepersonals mit Ihnen?
Ø 88% / Max: 97%
War das Personal erreichbar, wenn Sie jemanden sprechen wollten?
Ø 84% / Max: 97%
Waren Sie mit dem Therapieablauf zufrieden?
Ø 80% / Max: 96%
Waren Sie mit Angeboten, Schulungen und Seminaren zufrieden?
Ø 80% / Max: 100%
Wurden Sie auf die Entlassung umfassend vorbereitet?
Ø 78% / Max: 99%
Waren Sie mit dem Essen zufrieden?
Ø 77% / Max: 97%
Wie empfanden Sie die Sauberkeit in der Rehaklinik allgemein?
Ø 82% / Max: 93%
Wie empfanden Sie die Unterbringung in der Rehaklinik allgemein?
Ø 80% / Max: 96%
Wie beurteilen Sie den Behandlungserfolg?
Ø 82% / Max: 91%
Würden Sie die Rehaklinik Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen?
Ø 84% / Max: 97%
Organisations­qualität
Ø 96% / Max: 100%
Details
Ärztliche Erstuntersuchung nach Aufnahme
Ø 99% / Max: 100%
Einzelvisiten durch Fachärzte und gesetzliches Entlassmanagement
Ø 98% / Max: 100%
Individuelle Diagnostik
Ø 100% / Max: 100%
Sozialmedizinische Leistungsbeurteilung durch Fachärzte
Ø 100% / Max: 100%
Patientenschulungen zur Krankheit und Risikofaktoren
Ø 98% / Max: 100%
Einarbeitung neuer Mitarbeiter
Ø 100% / Max: 100%
Umgang mit Patientenakten
Ø 99% / Max: 100%
Festlegung von Rehabilitationszielen
Ø 100% / Max: 100%

Therapeutische Behandlungsmöglichkeiten

Sport- und Bewegungstherapie
Ausdauertraining, Geh- und Lauftraining, Medizinische Trainingstherapie, Gymnastik zur Koordination, Beweglichkeit, Allgemeinen Ausdauer, Allgemeinen und lokalen Muskelkraft, Natürlichen Atmung, eigenen Körperwahrnehmung
Physiotherapie
Manuelle Therapie (McKenzie, Maitland, Cyriax, Mulligan, Dorn), PNF (Propriozeptive neuromuskuläre Faszilitation), FBL (funktionelle Bewegungslehre), Segmentale Stabilisation, Schlingentisch, Gangschule, Atemtherapie, Beckenbodengymnastik, Faszien-/Triggerpunkt-Behandlung, Rückenschule,
Wirbelsäulengymnastik, Kinesio-Taping, Motorschienenbehandlung, Krankengymnastik auf neurophysiologischer Grundlage (Vojta, Bobath)
Ergotherapie, Arbeitstherapie und andere funktionelle Therapie
Funktionelle Ergotherapie der oberen Extremitäten nach den Methoden PNF, Cyriax, Perfetti, Bobath
Herstellung thermoplastischer Schienen zur Behandlung erkrankter oder verletzter Hände, Gelenkschutz, Hilfsmittelversorgung, Rückengerechtes Arbeiten in Beruf und Alltag, Hirnleistungstraining (z. B. Aufmerksamkeit, Handlungsplanung), ATL-Training (Aktivitäten des täglichen Lebens), Therapie im psychosozialen Bereich (z. B. Krankheitsverarbeitung)
Physikalische Therapie
Klassische Massage, Fußreflexzonen- und Segmentzonenmassage, Akupunktmassage nach Penzel,
Lymphdrainage, Hydrojetmassage, Bindegewebsmassage, Nieder- und Mittelfrequenz-Elektrotherapie,
Stangerbad und Zellenbäder, TENS, Ultraschalltherapie, Lasertherapie, Kryo- und Thermotherapie, Kneipp’sche Anwendungen, Medizinische Bäder, Inhalationen, Narbenbehandlung
Information, Motivation, Schulung
Wir bieten Schulungen zum Umgang mit Herz-Kreislauf-Krankheiten, Training bei arterieller Verschlusskrankheit, Umgang mit Herzklappenkrankheiten, Gerinnungsselbstbestimmung, Endokarditisprophylaxe, Bluthochdruck, Blutdruckselbstmessung, zur Gesunden Ernährung, Diabetikerschulung und Schulung bei metabolischem Syndrom.

Täglich sprechen Ärzte, Psychologen, Bewegungstherapeuten, Ernährungstherapeuten und Sozialarbeiter zu Themen wie Bewegungstherapie in Höhenried, Herzinfarkt -wie geht es weiter?, Rücken und Gelenke – orthopädische Therapie im Überblick, Wie man seine Gesundheit mit seelischen Mitteln fördern kann, Verengung der Herzkranzgefäße – was kann man dagegen tun?, Bewegungstherapie zu Hause, Essen und Trinken im Wandel der Zeit, Fragestunde zu Ihren sozialen Fragen.
Klinische Sozialarbeit, Sozialtherapie
Informationen zum Rehaablauf, Berufliche Beratung, Sozialrechtliche Beratung, Schwerbehinderten-recht, Fragen zur Altersrente, Psychosoziale Beratung und bei Bedarf Anbindung an unterstützende Institutionen, Organisation der häuslichen Versorgung etc.
Ernährung
Individuelle Einzelberatung, Indikationsspezifische Schulungen in Kleingruppen zu Diabetes, Fettstoffwechselstörungen, leichtem und starkem Übergewicht sowie Bluthochdruck.
Lehrküche: Gemeinsames Kochen und Genießen schmackhafter, fettarmer Gerichte für interessierte Patienten und deren Partner. Hilfestellung am Buffet bei der Zusammenstellung einer ausgewogenen Mahlzeit
Reha-Pflege
Die Mitarbeiter/innen des Pflegedienstes stehen Ihnen als Ansprechpartner/innen ständig zur Verfügung. Sie beraten und begleiten Sie während Ihrer gesamten Rehabilitation. Eine unterstützende, am Patientenwohl orientierte Pflege ist unser wichtigstes Ziel.
Psychotherapie
Die Rehabilitation bietet die Chance, nicht nur etwas gegen die klassischen bekannten körperlichen Risikofaktoren zu unternehmen, sondern auch wieder eine gute Balance zwischen inneren und äußeren Anforderungen und Bedürfnissen zu entwickeln.z.B.durch Stressmanagement
Kunsttherapie
Mit den Materialien der bildenden Kunst, d. h. mit verschiedenen Farbarten wie Acryl- und Aquarellfarben und verschiedenen Kreiden, Tonerde, Collagematerial und auch Naturmaterialien können Sie sowohl nach Themenanregungen als auch mit Ihrer freien Fantasie gestalterisch experimentieren.
In der Klinik Höhenried erhalten alle Patienten der Psychosomatik als auch die Patienten der Kardio-Psychologie Kunsttherapie als gruppentherapeutisches Setting.
Frauen Therapieprogramm
Frauenherzen schlagen anders.
Weil es bei koronaren und anderen Herzerkrankungen frauenspezifische Besonderheiten gibt, hat die Klinik Höhenried ein eigenes, sehr erfolgreiches Frauentherapie-Programm entwickelt.
Klinische Psychologie
Die Psychokardiologie bietet ein integriertes Behandlungskonzept für Patienten, die einerseits an einer Herzerkrankung (z.B. koronare Herzerkrankung, Herzrhythmusstörungen) leiden – und gleichzeitig von einer seelischen Erkrankung (z.B. Depression, Angsterkrankung, Belastungsreaktion) betroffen sind.
Rekreationstherapie
Zaubershows, Vorträge, Basteln, Musikabende, gemeinsame Ausflüge und Wanderungen, Führungen

Ambulante Behandlungsmöglichkeiten

Das stationäre Behandlungsspektrum
kann auch ganztägig ambulant durchgeführt werden

Dr. Christa Bongarth (Chefärztin)

Fachärztin für Innere Medizin, Kardiologie, Internistische Intensivmedizin, Sportmedizin, Ernährungsmedizin, Kardiovaskuläre Präventivmedizinerin DGPR
Zusatzqualifikation Herzinsuffizienz
Zusatzqualifikation Sportkardiologie Stufe 3

Ärztlich-psychologisches Personal help
Oberarzt/-ärztin
Facharzt für Innere Medizin / Kardiologie-Sportmedizin, Kardiovaskulärer Präventionsmediziner, EMAH-Kardiologe, Notfallmedizin
Oberärztin Psychokardiologie
Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Fachärztin für Neurologie Sportmedizin
Stationsarzt/-ärztin
Leitender/-e Psychologe/-in
Psychologe/-in
Psychologischer Psychotherapeut/-in

Orthopädie

airline_seat_flat
Stationär

Patient:innen pro Jahr:

insgesamt: 2.595 |
stationär: 2.595

Medizinische Behandlungsschwerpunkte

Postoperative Behandlung nach Implantation künstlicher Gelenke
Postoperative Behandlung nach Osteosynthesen und Korrekturosteotomien
Postoperative Behandlung nach Wirbelsäulenoperationen (Bandscheibenoperationen, Wirbelsäulenversteifungen etc.)
Postoperative Behandlung nach Operationen an Weichteilen und Bändern
Versorgung nach Amputationen
Degenerative Erkrankungen - Arthrosen der Extremitätengelenke
Degenerative Wirbelsäulenkrankheiten
Chronische Schmerzen - Wirbelsäulensyndrome
Chronische Schmerzen - Schulter-Arm-Syndrome und andere Schmerzsyndrome mit Bezug zum Haltungs- und Bewegungssystem
Behandlung entzündlich-rheumatischer Krankheiten
Chronische Arthritiden, Rheumatoide Arthritis, Juvenile chronische Polyarthritis, Stillsyndrom, Spondarthritiden, Morbus Bechterew, Psoriasisarthritis, Reaktive Arthritiden, Kollagenosen, Extraartikuläre rheumatische Krankheiten, Fibromyalgiesyndrom, Weichteilrheumatismus
Knochenkrankheiten, insbesondere Osteoporose
Tumoren des Haltungs- und Bewegungssystems
Kinderorthopädie
Teilweise in Kooperation mit der Fachklinik Gaißach
Sonografie Säuglingshüften, Strukturelle und funktionelle Skoliosen, Kyphosen, Spondylolisthesis u. a., Formveränderungen der Wirbelsäule, Korsettanpassung und Korsettschulung, Hüftkrankheiten, Fußdeformitäten
Sportmedizinische Betreuung
Prävention und Trainingsberatung für Leistungs-, Breiten- und Gesundheitssportler, Nachbetreuung operierter und verletzter Sportler, Wettkampfbetreuung bei nationalen und internationalen Wettkampfveranstaltungen.

Qualitätsbewertung help

83%
Ø 86% / Max: 93%

Im Vergleich zu 114 Kliniken.

Die Orthopädie wurde durch DAS REHAPORTAL mit 83 % von möglichen 100 % bewertet. Ampelfarben und Vergleichswerte zu anderen Rehakliniken geben Ihnen einen Hinweis zur Interpretation der Ergebnisse. Die Ergebnisse der Fachabteilung sind im Detail einsehbar.
Behandlungs­qualität
Ø 72% / Max: 80%
Patienten­sicherheit
Ø 96% / Max: 100%
Details
Kritische Ereignisse mit Patienten werden in Fallkonferenzen besprochen
Ø 96% / Max: 100%
Personalschulungen zu Händedesinfektion
Ø 98% / Max: 100%
Maßnahmen zur Sturzprävention
Ø 94% / Max: 100%
Fehlervermeidung bei der Abgabe von Medikamenten
Ø 98% / Max: 100%
Beschwerdemanagement ist etabliert
Ø 99% / Max: 100%
Umgang mit multiresistenten Keimen (MRSA)
Ø 99% / Max: 100%
Umgang mit Noro-Viren
Ø 99% / Max: 100%
Umgang mit medizinischen Notfällen
Ø 98% / Max: 100%
Umgang mit nichtmedizinischen Notfällen
Ø 96% / Max: 100%
Maßnahmen zum Risikomanagement
Ø 99% / Max: 100%
Maßnahmen zur Selbsthilfefreundlichkeit
Ø 80% / Max: 100%
Patienten­zufriedenheit
Ø 76% / Max: 97%
Details
Wie beurteilen Sie die medizinische Betreuung durch die Ärzte?
Ø 82% / Max: 99%
Wurden Sie durch die Ärzte gut informiert?
Ø 82% / Max: 100%
Wie war der persönliche Umgang der Ärzte mit Ihnen?
Ø 86% / Max: 99%
Wie beurteilen Sie die medizinisch/therapeutische Betreuung durch die Therapeuten?
Ø 91% / Max: 100%
Wurden Sie durch die Therapeuten gut informiert?
Ø 90% / Max: 99%
Wie war der persönliche Umgang der Therapeuten mit Ihnen?
Ø 93% / Max: 100%
Wie beurteilen Sie die fachliche Betreuung durch das Pflegepersonal?
Ø 87% / Max: 99%
Wurden Sie durch das Pflegepersonal gut informiert?
Ø 85% / Max: 99%
Wie war der persönliche Umgang des Pflegepersonals mit Ihnen?
Ø 88% / Max: 99%
War das Personal erreichbar, wenn Sie jemanden sprechen wollten?
Ø 85% / Max: 98%
Waren Sie mit dem Therapieablauf zufrieden?
Ø 79% / Max: 96%
Waren Sie mit Angeboten, Schulungen und Seminaren zufrieden?
Ø 77% / Max: 99%
Wurden Sie auf die Entlassung umfassend vorbereitet?
Ø 78% / Max: 100%
Waren Sie mit dem Essen zufrieden?
Ø 79% / Max: 100%
Wie empfanden Sie die Sauberkeit in der Rehaklinik allgemein?
Ø 79% / Max: 95%
Wie empfanden Sie die Unterbringung in der Rehaklinik allgemein?
Ø 80% / Max: 95%
Wie beurteilen Sie den Behandlungserfolg?
Ø 79% / Max: 99%
Würden Sie die Rehaklinik Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen?
Ø 85% / Max: 99%
Organisations­qualität
Ø 98% / Max: 100%
Details
Ärztliche Erstuntersuchung nach Aufnahme
Ø 97% / Max: 100%
Einzelvisiten durch Fachärzte und gesetzliches Entlassmanagement
Ø 98% / Max: 100%
Individuelle Diagnostik
Ø 99% / Max: 100%
Sozialmedizinische Leistungsbeurteilung durch Fachärzte
Ø 98% / Max: 100%
Patientenschulungen zur Krankheit und Risikofaktoren
Ø 97% / Max: 100%
Einarbeitung neuer Mitarbeiter
Ø 99% / Max: 100%
Umgang mit Patientenakten
Ø 99% / Max: 100%
Festlegung von Rehabilitationszielen
Ø 99% / Max: 100%

Therapeutische Behandlungsmöglichkeiten

Sport- und Bewegungstherapie
Muskelaufbautraining, Herz/Kreislauf- und Koordinationstraining in einer nach neuesten sportwissenschaftlichen Gesichtspunkten ausgestatteten medizinischen Trainingstherapie
Isokinetisches Training an IsoMed2000, Training und Funktionsdiagnostik an computergestützten Rumpfkraft-Maschinen (Tergumed Rückenkonzept), Ausdauer Leistungsdiagnostik (IPN-Test),
Ausdauertraining, Pulsgesteuertes Ergometertraining, Walking / Nordic Walking, Indikationsbezogene Gruppengymnastik im Trockenen sowie im Wasser, Rückenschwimmen, Propriozeptives Training, Therapeutisches Bogenschießen, Therapeutisches Klettern.
Physiotherapie
Manuelle Therapie (McKenzie, Maitland, Cyriax, Mulligan, Dorn), PNF (Propriozeptive neuromuskuläre Faszilitation), FBL (funktionelle Bewegungslehre), Segmentale Stabilisation, Schlingentisch, Gangschule, Atemtherapie, Beckenbodengymnastik, Faszien-/Triggerpunkt-Behandlung, Rückenschule,
Wirbelsäulengymnastik, Kinesio-Taping, Motorschienenbehandlung, Krankengymnastik auf neurophysiologischer Grundlage (Vojta, Bobath)
Ergotherapie, Arbeitstherapie und andere funktionelle Therapie
Funktionelle Ergotherapie der oberen Extremitäten nach den Methoden PNF, Cyriax, Perfetti, Bobath
Herstellung thermoplastischer Schienen zur Behandlung erkrankter oder verletzter Hände, Gelenkschutz, Hilfsmittelversorgung, Rückengerechtes Arbeiten in Beruf und Alltag, Hirnleistungstraining (z. B. Aufmerksamkeit, Handlungsplanung), ATL-Training (Aktivitäten des täglichen Lebens), Therapie im psychosozialen Bereich (z. B. Krankheitsverarbeitung)
Physikalische Therapie
Klassische Massage, Fußreflexzonen- und Segmentzonenmassage, Akupunktmassage nach Penzel,
Lymphdrainage, Hydrojetmassage, Bindegewebsmassage, Nieder- und Mittelfrequenz-Elektrotherapie,
Stangerbad und Zellenbäder, TENS, Ultraschalltherapie, Lasertherapie, Kryo- und Thermotherapie, Kneipp’sche Anwendungen, Medizinische Bäder, Inhalationen, Narbenbehandlung
Information, Motivation, Schulung
Wir bieten Schulungen zu Chronische Polyarthritis, Arthrose, Rückenschule, Schwimmunterricht, Sporttherapie zu Hause, Einführung in die medizinische Trainingstherapie, Alltagstraining bei körperlichen Einschränkungen, Gangschule, Umgang mit Prothesen, zur Gesunden Ernährung, Diabetikerschulung und Schulung bei metabolischem Syndrom.

Täglich sprechen Ärzte, Psychologen, Bewegungstherapeuten, Ernährungstherapeuten und Sozialarbeiter zu Themen wie Bewegungstherapie in Höhenried, Herzinfarkt -wie geht es weiter?, Rücken und Gelenke – orthopädische Therapie im Überblick, Wie man seine Gesundheit mit seelischen Mitteln fördern kann, Verengung der Herzkranzgefäße – was kann man dagegen tun?, Bewegungstherapie zu Hause, Essen und Trinken im Wandel der Zeit, Fragestunde zu Ihren sozialen Fragen.
Klinische Sozialarbeit, Sozialtherapie
Informationen zum Rehaablauf, Berufliche Beratung, Sozialrechtliche Beratung, Schwerbehinderten-recht, Fragen zur Altersrente, Psychosoziale Beratung und bei Bedarf Anbindung an unterstützende Institutionen, Organisation der häuslichen Versorgung etc.
Ernährung
Individuelle Einzelberatung, Indikationsspezifische Schulungen in Kleingruppen zu Diabetes, Fettstoffwechselstörungen, leichtem und starkem Übergewicht sowie Bluthochdruck.
Lehrküche: Gemeinsames Kochen und Genießen schmackhafter, fettarmer Gerichte für interessierte Patienten und deren Partner. Hilfestellung am Buffet bei der Zusammenstellung einer ausgewogenen Mahlzeit
Reha-Pflege
Die Mitarbeiter/innen des Pflegedienstes stehen Ihnen als Ansprechpartner/innen ständig zur Verfügung. Sie beraten und begleiten Sie während Ihrer gesamten Rehabilitation. Eine unterstützende, am Patientenwohl orientierte Pflege ist unser wichtigstes Ziel.
Psychotherapie
Die Rehabilitation bietet die Chance, nicht nur etwas gegen die klassischen bekannten körperlichen Risikofaktoren zu unternehmen, sondern auch wieder eine gute Balance zwischen inneren und äußeren Anforderungen und Bedürfnissen zu entwickeln.z.B. durch Stressmanagement
Rekreationstherapie
Zaubershows, Vorträge, Basteln, Musikabende, gemeinsame Ausflüge und Wanderungen, Führungen

Ambulante Behandlungsmöglichkeiten

Das stationäre Behandlungsspektrum
kann auch ganztägig ambulant durchgeführt werden

Dr. Thomas Gottfried (Chefarzt)

Facharzt für Orthopädie – Rheumatologie, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Physikalische Therapie und Balneologie, Manuelle Medizin / Chirotherapie, Sozialmedizin, Sportmedizin, Mountain Medicine (ISMM) https://ismm.org/, Akupunktur-Diplom

Ärztlich-psychologisches Personal help
Oberarzt/-ärztin
Facharzt für Orthopädie, Kinderorthopädie, Manuelle Medizin/Chirotherapie – Akupunktur-Diplom, Sozialmedizin, Facharzt für Physikalische Medizin und Rehabilitation
Stationsarzt/-ärztin
Leitender/-e Psychologe/-in
Psychologe/-in
Psychologischer Psychotherapeut/-in

Psychosomatik

airline_seat_flat
Stationär

Patient:innen pro Jahr:

insgesamt: 1.372 |
stationär: 1.372

Medizinische Behandlungsschwerpunkte

Depressive und dysthyme Störungen
Burnout-Syndrom
Angst- und Panikstörungen
Reaktionen auf schwere Belastungen
Anpassungsstörungen
Somatoforme Störungen (körperliche Symptome psychischen Ursprungs), z. B. funktionelle Magen-Darm-Beschwerden, funktionelle Herzkreislaufbeschwerden, somatoforme Schmerzstörungen
Nicht-organische Schlafstörungen
Psychische Faktoren oder Bewältigungsprobleme bei anderen chronischen Krankheiten
Bei folgenden Krankheitsbildern bitten wir um vorherige Kontaktaufnahme zur Klärung im Einzelfall:
Essstörungen, Zwangsstörungen, Dissoziative Störungen, Posttraumatische Belastungsstörungen, Persönlichkeitsstörungen, Fibromyalgie, Chronic-Fatigue-Syndrom

Qualitätsbewertung help

79%
Ø 79% / Max: 94%

Im Vergleich zu 54 Kliniken.

Die Psychosomatik wurde durch DAS REHAPORTAL mit 79 % von möglichen 100 % bewertet. Ampelfarben und Vergleichswerte zu anderen Rehakliniken geben Ihnen einen Hinweis zur Interpretation der Ergebnisse. Die Ergebnisse der Fachabteilung sind im Detail einsehbar.
Behandlungs­qualität
Ø 63% / Max: 77%
Patienten­sicherheit
Ø 94% / Max: 100%
Details
Kritische Ereignisse mit Patienten werden in Fallkonferenzen besprochen
Ø 96% / Max: 100%
Personalschulungen zu Händedesinfektion
Ø 97% / Max: 100%
Fehlervermeidung bei der Abgabe von Medikamenten
Ø 99% / Max: 100%
Beschwerdemanagement ist etabliert
Ø 100% / Max: 100%
Umgang mit multiresistenten Keimen (MRSA)
Ø 99% / Max: 100%
Umgang mit Noro-Viren
Ø 100% / Max: 100%
Präventionsmaßnahmen bei Patienten mit Weglauftendenz
Ø 89% / Max: 100%
Präventionsmaßnahmen bei Selbstgefährdung
Ø 97% / Max: 100%
Umgang mit medizinischen Notfällen
Ø 98% / Max: 100%
Umgang mit nichtmedizinischen Notfällen
Ø 95% / Max: 100%
Maßnahmen zum Risikomanagement
Ø 98% / Max: 100%
Maßnahmen zur Selbsthilfefreundlichkeit
Ø 81% / Max: 100%
Patienten­zufriedenheit
Ø 60% / Max: 93%
Details
Wie beurteilen Sie die medizinische Betreuung durch die Ärzte?
Ø 76% / Max: 95%
Wurden Sie durch die Ärzte gut informiert?
Ø 76% / Max: 94%
Wie war der persönliche Umgang der Ärzte mit Ihnen?
Ø 83% / Max: 99%
Wie beurteilen Sie die medizinisch/therapeutische Betreuung durch die Therapeuten?
Ø 87% / Max: 98%
Wurden Sie durch die Therapeuten gut informiert?
Ø 86% / Max: 97%
Wie war der persönliche Umgang der Therapeuten mit Ihnen?
Ø 90% / Max: 99%
Wie beurteilen Sie die fachliche Betreuung durch das Pflegepersonal?
Ø 85% / Max: 97%
Wurden Sie durch das Pflegepersonal gut informiert?
Ø 83% / Max: 96%
Wie war der persönliche Umgang des Pflegepersonals mit Ihnen?
Ø 87% / Max: 97%
War das Personal erreichbar, wenn Sie jemanden sprechen wollten?
Ø 81% / Max: 96%
Waren Sie mit dem Therapieablauf zufrieden?
Ø 72% / Max: 93%
Waren Sie mit Angeboten, Schulungen und Seminaren zufrieden?
Ø 73% / Max: 97%
Wurden Sie auf die Entlassung umfassend vorbereitet?
Ø 74% / Max: 97%
Waren Sie mit dem Essen zufrieden?
Ø 72% / Max: 96%
Wie empfanden Sie die Sauberkeit in der Rehaklinik allgemein?
Ø 77% / Max: 95%
Wie empfanden Sie die Unterbringung in der Rehaklinik allgemein?
Ø 77% / Max: 97%
Wie beurteilen Sie den Behandlungserfolg?
Ø 72% / Max: 88%
Würden Sie die Rehaklinik Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen?
Ø 79% / Max: 98%
Organisations­qualität
Ø 97% / Max: 100%
Details
Ärztliche Erstuntersuchung nach Aufnahme
Ø 98% / Max: 100%
Einzelvisiten durch Fachärzte und gesetzliches Entlassmanagement
Ø 99% / Max: 100%
Individuelle Diagnostik
Ø 100% / Max: 100%
Sozialmedizinische Leistungsbeurteilung durch Fachärzte
Ø 99% / Max: 100%
Patientenschulungen zur Krankheit und Risikofaktoren
Ø 98% / Max: 100%
Einarbeitung neuer Mitarbeiter
Ø 100% / Max: 100%
Umgang mit Patientenakten
Ø 100% / Max: 100%
Festlegung von Rehabilitationszielen
Ø 100% / Max: 100%

Therapeutische Behandlungsmöglichkeiten

Sport- und Bewegungstherapie
Bewegungstherapie in der Gruppe, wie Morgendliche Aktivierung im Freien, Übungs- und Erlebniszentrierte Einheiten im Gymnastikraum oder im Wasser, Outdoor – Aktivitäten, Körperwahrnehmung
Nach Bedarf kann durch Einzel- und Gruppenanwendungen ergänzt werden durch Krankengymnastik, Ausdauertraining, Gerätegestützte Trainingstherapie, Tanztherapie, Feldenkrais / Eutonie
Physiotherapie
Ergotherapie, Arbeitstherapie und andere funktionelle Therapie
Funktionelle Ergotherapie der oberen Extremitäten nach den Methoden PNF, Cyriax, Perfetti, Bobath
Herstellung thermoplastischer Schienen zur Behandlung erkrankter oder verletzter Hände, Gelenkschutz, Hilfsmittelversorgung, Rückengerechtes Arbeiten in Beruf und Alltag, Hirnleistungstraining (z. B. Aufmerksamkeit, Handlungsplanung), ATL-Training (Aktivitäten des täglichen Lebens), Therapie im psychosozialen Bereich (z. B. Krankheitsverarbeitung)
Psychotherapie
Psychotherapie einzeln und in Gruppen, Gruppen für spezielle Probleme (Depression, Angst, Schmerz, Arbeitsbelastungen),
Physikalische Therapie
Kunsttherapie
Mit den Materialien der bildenden Kunst, d. h. mit verschiedenen Farbarten wie Acryl- und Aquarellfarben und verschiedenen Kreiden, Tonerde, Collagematerial und auch Naturmaterialien können Sie sowohl nach Themenanregungen als auch mit Ihrer freien Fantasie gestalterisch experimentieren.
In der Klinik Höhenried erhalten alle Patienten der Psychosomatik als auch die Patienten der Kardio-Psychologie Kunsttherapie als gruppentherapeutisches Setting.
Information, Motivation, Schulung
Wir bieten Schulungen zum Entspannungstraining, Stress- und Krankheitsbewältigung, Schmerzbewältigung, Bewältigung von Schlafstörungen, Nichtraucher-Training, zur Gesunden Ernährung, Diabetikerschulung und Schulung bei metabolischem Syndrom.

Täglich sprechen Ärzte, Psychologen, Bewegungstherapeuten, Ernährungstherapeuten und Sozialarbeiter zu Themen wie Bewegungstherapie in Höhenried, Herzinfarkt -wie geht es weiter?, Rücken und Gelenke – orthopädische Therapie im Überblick, Wie man seine Gesundheit mit seelischen Mitteln fördern kann, Verengung der Herzkranzgefäße – was kann man dagegen tun?, Bewegungstherapie zu Hause, Essen und Trinken im Wandel der Zeit, Fragestunde zu Ihren sozialen Fragen.
Klinische Sozialarbeit, Sozialtherapie
Informationen zum Reha-Ablauf, Berufliche Beratung, Sozialrechtliche Beratung, Schwerbehinderten-recht, Fragen zur Altersrente, Psychosoziale Beratung und bei Bedarf Anbindung an unterstützende Institutionen, Organisation der häuslichen Versorgung etc.
Ernährung
Individuelle Einzelberatung, Indikationsspezifische Schulungen in Kleingruppen zu Diabetes, Fettstoffwechselstörungen, leichtem und starkem Übergewicht sowie Bluthochdruck.
Lehrküche: Gemeinsames Kochen und Genießen schmackhafter, fettarmer Gerichte für interessierte Patienten und deren Partner. Hilfestellung am Buffet bei der Zusammenstellung einer ausgewogenen Mahlzeit
Reha-Pflege
Die Mitarbeiter/innen des Pflegedienstes stehen Ihnen als Ansprechpartner/innen ständig zur Verfügung. Sie beraten und begleiten Sie während Ihrer gesamten Rehabilitation. Eine unterstützende, am Patientenwohl orientierte Pflege ist unser wichtigstes Ziel.
Psychotherapie
Psychotherapie einzeln und in Gruppen, Gruppen für spezielle Probleme (Depression, Angst, Schmerz, Arbeitsbelastungen),
Klinische Psychologie
Rekreationstherapie
Zaubershows, Vorträge, Basteln, Musikabende, gemeinsame Ausflüge und Wanderungen, Führungen

Stephen A. Aita (Chefarzt)

Facharzt für Psychotherapeutische Medizin
Weiterbildungsbefugter der Bayerischen Landesärztekammer zum Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie. Lehrbeauftragter der Ludwig-Maximilians-Universität München

Ärztlich-psychologisches Personal help
Oberarzt/-ärztin
Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Sozialmedizin, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Stationsarzt/-ärztin
Leitender/-e Psychologe/-in
Psychologische Psychotherapeutin
Psychologe/-in
Psychologischer Psychotherapeut/-in
Psychologe/-in im Praktikum
Anforderungen an Rehakliniken für die Behandlung von Patient:innen mit Post- und Long-Covid
Letzte Aktualisierung: 16.05.2024

IK
260913992

Haben Sie noch weitere Fragen?
Kontaktieren Sie die Rehakliniken.

Telefon: 08158-240