Asklepios Klinik Bad Salzungen (Parkklinik / Katharina Schroth Klinik)

moderne Rehaklinik mit Schwimmbad
moderne Rehaklinik mit Schwimmbad
moderne Rehaklinik mit Schwimmbad
moderne Rehaklinik mit Schwimmbad
Auszeichnung mit dem Post-Covid-Check: Höchste Standards für Ihre Behandlung bei Post- und Long-Covid der Reha
Adresse
Burgseestraße 5
36433 Bad Salzungen

Telefon: 03695-650 | Fax: 03695-651199

Webseite: www.asklepios.com/bad-salzungen/

E-Mail: patientenmanagement.badsalzungen@asklepios.com

Kontaktformular

Ich willige ein, dass Qualitaetskliniken.de meine vorstehend angegebenen personenbezogenen Daten erhebt, verarbeitet und nutzt, insbesondere meine Gesundheitsdaten, und diese Daten zum Zwecke der individuellen Beratung und Kontaktaufnahme an die von mir ausgewählte Rehaklinik übermittelt. Ich bestätige, dass ich die Informationen der Datenschutzerklärung und die Datenschutzerklärung der ausgewählten Rehaklinik zur Kenntnis genommen habe.
* Pflichtfelder
Aufnahme von Begleitpersonen
Für dialysepflichtige Patienten geeignet
TV im Zimmer
Friseur und Fusspflege
Für Sehbehinderte geeignet
Barrierefreier Zugang (nach BGG §4)
Rollstuhlfahrergerechter Zugang
Medizinisch-beruflich orientierte Reha (MBOR)
Post-Covid-19-Rehabilitationsprogramm
VIP-Bereich
Telefon im Zimmer
W-LAN im Zimmer

Spezielle Angebote

Aufnahme von Begleitpersonen
Für dialysepflichtige Patienten geeignet
TV im Zimmer
Friseur und Fusspflege
Für Sehbehinderte geeignet
Barrierefreier Zugang (nach BGG §4)
Rollstuhlfahrergerechter Zugang
Medizinisch-beruflich orientierte Reha (MBOR)
Post-Covid-19-Rehabilitationsprogramm
Die Population der Patienten mit einem schweren COVID-19-Krankheitsverlauf ist in vielen Fällen durch das Vorliegen von persönlichen Risikofaktoren charakterisiert. Hierzu zählen beispielsweise ein Alter über 50 Jahre, das Vorliegen von verschiedenen Grunderkrankungen, z.B. Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Bluthochdruck, Diabetes mellitus, vorbestehende Erkrankungen der Atemwege, der Leber, der Niere, onkologische Erkrankungen oder Faktoren wie Adipositas und Rauchen. Auch bei Patienten mit supprimiertem Immunsystem besteht ein erhöhtes Risiko für einen schweren Erkrankungsverlauf. Bei einer Vielzahl von Patienten liegen mehrere individuelle Risikofaktoren vor.
Zusätzlich kommt erschwerend hinzu, dass die unspezifischen Krankheitssymptome (wie z.B. Fieber) bei Patienten in höherem Lebensalter schwächer ausgeprägt sein können, wodurch die Diagnosestellung komplexer und zeitlich verzögert werden kann. Aufgrund der individuellen Begleiterkrankungen ist die zeitliche Rekonvaleszenz nach einer schweren COVID-19-Erkrankung mit Lungenentzündung und häufig stattgehabter Langzeitbeatmung oder Lungenversagen (CARDS) protrahiert.
Daher empfiehlt sich die Durchführung einer pneumologischen Rehabilitation. In unserer Fachklinik besteht eine langjährige Erfahrung in der Behandlung multimorbider pneumologischer Patienten. Im Rahmen des Aufenthaltes kann eine Langzeitsauerstofftherapie und nichtinvasive Beatmung unter kontinuierlicher pneumologischer Kontrolle weiter adaptiert werden.
Im Mittelpunkt der individuellen rehabilitativen Therapien steht die Verbesserung der deutlich eingeschränkten Lungenfunktion im Rahmen der stattgehabten COVID-19-Pneumonie. Aufgrund der patientenindividuellen Einschränkungen wird dies mit einer interdisziplinären fachärztlichen Versorgung und auf den einzelnen Patienten abgestimmten Anwendungen erreicht.
VIP-Bereich
Komfortzimmer
Telefon im Zimmer
W-LAN im Zimmer

Information

In den 2 Kliniken der Asklepios Kliniken Bad Salzungen werden die Indikationen Pneumologie, HNO, Onkologie, Orthopädie sowie Skoliosetherapie betreut. Die Häuser liegen zwischen Thüringer Wald und Rhön in der liebenswerten Kurstadt Bad Salzungen, im „grünen Herzen“ Deutschlands. In der 1997 neu erbauten Parkklinik, als auch in der im Jahr 2000 vollständig rekonstruierten Katharina-Schroth-Klinik Bad Salzungen verbinden sich hoher medizinischer Standard mit dem Ambiente und Komfort eines gehobenen Hotels zum Wohle der Rehabilitanden.

Patient:innen pro Jahr: insgesamt: 4.572

stationär: 4.474 | ambulant: 98

Patientenzimmer

Einzelzimmer mit Dusche/WC

Anzahl: 218 (davon 30 behindertengerecht)

davon 8 mit Pflegebett und 9 allergenarm, Notrufanlage, Fön, Schreibtisch sowie großteils Balkon/Terrasse. Internet, Telefon, Flachbildfernseher ist optional erhältlich

Doppelzimmer zur Alleinnutzung oder mit Begleitperson mit Dusche/WC

Anzahl: 60

davon 10 allergenarm, Notrufanlage, Fön, Schreibtisch sowie großteils Balkon/Terrasse. Internet, Flachbildfernseher und Telefon sind optional erhältlich

Service-Plus-Zimmer

Anzahl: 2

getrennter Wohn- und Schlafbereich, (45m²), Balkon, Loggia, Aussicht über den ganzen Burgsee bzw. Bad Salzungen, Wohnbereich in Wintergartenform mit Couchecke, Neben der Standardausstattung verfügen diese Zimmer über eine Klimaanlage, Minibar, 2 Plasmafernseher, DVD-Player, TEMPUR Matratzen, Regendusche, Fußbodenheizung

Medizinisch-therapeutisches Personal help

Badehelfer/-in
Ergotherapeut/-in
Gymnastiklehrer/-in
Logopäde/-in (Sprachtherapeut/-in)
Masseur/-in und med. Bademeister/-in
Physiotherapeut/-in
Sozialpädagoge/-in/Sozialarbeiter/-in
Sportlehrer/-in
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in
Pflegedienstleitung
Sonstiges
Altenpflegefachkräfte
Sonstiges
Medizinische Fachangestellte
Sonstiges
Pflegehilfskräfte
Diabetesassistent/-in
Diätassistent/-in
Medizinischer/-e Fachangestellter/-e

Qualitätsbewertung help

89%
Ø 82% / Max: 100%

Im Vergleich zu 275 Kliniken.

Asklepios Klinik Bad Salzungen (Parkklinik / Katharina Schroth Klinik) wurde durch DAS REHAPORTAL mit 89 % von möglichen 100 % bewertet. Das hier angezeigte Ergebnis ist die durchschnittliche Bewertung aller Fachabteilungen der Rehaklinik. Ampelfarben und Vergleichswerte zu anderen Rehakliniken geben Ihnen einen Hinweis zur Interpretation der Ergebnisse. Weiter unten finden Sie die Ergebnisse der einzelnen Fachabteilungen.

Behandlungs­qualität
Ø 70% / Max: 93%
Patienten­sicherheit
Ø 95% / Max: 100%
Patienten­zufriedenheit
Ø 80% / Max: 97%
Organisations­qualität
Ø 97% / Max: 100%

Leistungsangebot pro Kostenträger help

  • Ambulante Rehabilitation
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Heilverfahren (HV)
  • Ambulante Rehabilitation
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Heilverfahren (HV)
  • Ambulante Rehabilitation
  • Anschlussgesundheitsmaßnahme (AGM)
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Heilverfahren (HV)
  • Intensive Rehabilitationsnachsorge (IRENA)
  • Ambulante Rehabilitation
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Beihilfefähige stationäre Behandlungsverfahren
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Heilverfahren (HV)
  • Ambulante Rehabilitation
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Beihilfefähige stationäre Behandlungsverfahren
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Heilverfahren (HV)
  • Ambulante Rehabilitation
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Heilverfahren (HV)
  • Ambulante Rehabilitation
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Beihilfefähige stationäre Behandlungsverfahren
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Heilverfahren (HV)
  • Individuelle und pauschale Behandlungsangebote

Pneumologie/Onkologie

airline_seat_flat
Stationär
elderly
Ambulant

Patient:innen pro Jahr:

insgesamt: 2.317 |
stationär: 2.312 ambulant: 5

Medizinische Behandlungsschwerpunkte

obstruktive Atemwegserkrankungen
wie Asthma bronchiale und chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD)
respiratorische Insuffizienz
mit Sauerstofflangzeittherapie (LTOT) und nichtinvasiver Beatmung (NIV)
Zustand nach Pneumonie und Lungenembolie
Zustand nach Lungen-OP
wegen bösartigen und gutartigen Erkrankungen oder anderen thoraxchirurgischen Eingriffen
Zustand nach Behandlungen von Tumoren
im Thorax (z.B. Lunge) sowie Kopf und Halsbereich
Zustand nach COVID-19
Insbesondere sind wir auf die Rehabilitation von genesenen COVID-19-Patienten spezialisiert. Hierbei verfolgen wir einen ganzheitlichen und interdisziplinären Therapieansatz nach modernsten fachlichen Standards. Generell steht auch hier die patientenindividuelle Therapieabstimmung im Mittelpunkt.

Qualitätsbewertung help

90%
Ø 85% / Max: 91%

Im Vergleich zu 11 Kliniken.

Die Pneumologie/Onkologie wurde durch DAS REHAPORTAL mit 90 % von möglichen 100 % bewertet. Ampelfarben und Vergleichswerte zu anderen Rehakliniken geben Ihnen einen Hinweis zur Interpretation der Ergebnisse. Die Ergebnisse der Fachabteilung sind im Detail einsehbar.
Behandlungs­qualität
Ø 72% / Max: 78%
Details
Patienten­sicherheit
Ø 94% / Max: 100%
Details
Kritische Ereignisse mit Patienten werden in Fallkonferenzen besprochen
Ø 96% / Max: 100%
Personalschulungen zu Händedesinfektion
Ø 96% / Max: 100%
Maßnahmen zur Sturzprävention
Ø 89% / Max: 100%
Fehlervermeidung bei der Abgabe von Medikamenten
Ø 90% / Max: 100%
Beschwerdemanagement ist etabliert
Ø 96% / Max: 100%
Umgang mit multiresistenten Keimen (MRSA)
Ø 96% / Max: 100%
Umgang mit Noro-Viren
Ø 96% / Max: 100%
Umgang mit medizinischen Notfällen
Ø 92% / Max: 100%
Umgang mit nichtmedizinischen Notfällen
Ø 96% / Max: 100%
Maßnahmen zum Risikomanagement
Ø 96% / Max: 100%
Maßnahmen zur Selbsthilfefreundlichkeit
Ø 86% / Max: 100%
Patienten­zufriedenheit
Ø 75% / Max: 92%
Details
Wie beurteilen Sie die medizinische Betreuung durch die Ärzte?
Ø 85% / Max: 94%
Wurden Sie durch die Ärzte gut informiert?
Ø 86% / Max: 97%
Wie war der persönliche Umgang der Ärzte mit Ihnen?
Ø 89% / Max: 97%
Wie beurteilen Sie die medizinisch/therapeutische Betreuung durch die Therapeuten?
Ø 89% / Max: 93%
Wurden Sie durch die Therapeuten gut informiert?
Ø 87% / Max: 98%
Wie war der persönliche Umgang der Therapeuten mit Ihnen?
Ø 92% / Max: 97%
Wie beurteilen Sie die fachliche Betreuung durch das Pflegepersonal?
Ø 86% / Max: 93%
Wurden Sie durch das Pflegepersonal gut informiert?
Ø 85% / Max: 93%
Wie war der persönliche Umgang des Pflegepersonals mit Ihnen?
Ø 88% / Max: 94%
War das Personal erreichbar, wenn Sie jemanden sprechen wollten?
Ø 86% / Max: 91%
Waren Sie mit dem Therapieablauf zufrieden?
Ø 79% / Max: 92%
Waren Sie mit Angeboten, Schulungen und Seminaren zufrieden?
Ø 79% / Max: 97%
Wurden Sie auf die Entlassung umfassend vorbereitet?
Ø 78% / Max: 96%
Waren Sie mit dem Essen zufrieden?
Ø 77% / Max: 95%
Wie empfanden Sie die Sauberkeit in der Rehaklinik allgemein?
Ø 79% / Max: 93%
Wie empfanden Sie die Unterbringung in der Rehaklinik allgemein?
Ø 80% / Max: 91%
Wie beurteilen Sie den Behandlungserfolg?
Ø 79% / Max: 84%
Würden Sie die Rehaklinik Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen?
Ø 84% / Max: 93%
Organisations­qualität
Ø 95% / Max: 100%
Details
Ärztliche Erstuntersuchung nach Aufnahme
Ø 92% / Max: 100%
Einzelvisiten durch Fachärzte und gesetzliches Entlassmanagement
Ø 96% / Max: 100%
Individuelle Diagnostik
Ø 96% / Max: 100%
Sozialmedizinische Leistungsbeurteilung durch Fachärzte
Ø 96% / Max: 100%
Patientenschulungen zur Krankheit und Risikofaktoren
Ø 90% / Max: 100%
Einarbeitung neuer Mitarbeiter
Ø 96% / Max: 100%
Umgang mit Patientenakten
Ø 96% / Max: 100%
Festlegung von Rehabilitationszielen
Ø 96% / Max: 100%

Therapeutische Behandlungsmöglichkeiten

Sport- und Bewegungstherapie
Physiotherapie
Information, Motivation, Schulung
Klinische Sozialarbeit, Sozialtherapie
Ergotherapie, Arbeitstherapie und andere funktionelle Therapie
Klinische Psychologie
außer Neuropsychologie
Reha-Pflege
Physikalische Therapie
Rekreationstherapie
Ernährung

Ambulante Behandlungsmöglichkeiten

Praxis für Physiotherapie
ambulante Behandlung, ambulante Weiterbetreuung nach stationärem Aufenthalt
Praxis für Logopädie
Therapie für Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen

Prof. Dr. Andreas Dösch (Chefarzt)

Facharzt für Innere Medizin
SP Kardiologie, Pneumologie
ZB Sozialmedizin
ZB Ernährungsmedizin
ZB Naturheilverfahren
ZB Transplantationsmedizin
ZB Palliativmedizin
ZB Physikalische Therapie und Balneologie
Zusatzqualifikation Herzinsuffizienz DGK
Zusatzqualifikation Sportkardiologie DGK
Zusatzqualifikation Kardiale Computertomographie DGK
Diplom-Kneipparzt KÄB
Hypertensiologe DHL®
Ernährungsmediziner DAEM/DGEM
Lipidologe DGFF®
Ärztlich begleitete Tabakentwöhnung
Präventivmediziner DAPM
Kardiovaskulärer Präventivmediziner DGPR®
Master of Health Business Administration (MHBA)

Ärztlich-psychologisches Personal help
Oberarzt/-ärztin
FA Hals-Nasen-Ohrenheilkunde
Stationsarzt/-ärztin
Leitender/-e Psychologe/-in
Psychologe/-in
ltd. Oberärztin
FA Innere Medizin, Diabetologie

Orthopädie

airline_seat_flat
Stationär
elderly
Ambulant

Patient:innen pro Jahr:

insgesamt: 1.275 |
stationär: 1.187 ambulant: 88

Medizinische Behandlungsschwerpunkte

Bandscheibenvorfälle
mit oder ohne radikuläre Symptomatik
Fehlhaltungs- oder überlastunsgbedingte Wirbelsäulenbeschwerden
Degenerative Erkrankungen sämtlicher Gelenke
z. B. Arthrosen
Osteoporose

Qualitätsbewertung help

89%
Ø 85% / Max: 93%

Im Vergleich zu 113 Kliniken.

Die Orthopädie wurde durch DAS REHAPORTAL mit 89 % von möglichen 100 % bewertet. Ampelfarben und Vergleichswerte zu anderen Rehakliniken geben Ihnen einen Hinweis zur Interpretation der Ergebnisse. Die Ergebnisse der Fachabteilung sind im Detail einsehbar.
Behandlungs­qualität
Ø 72% / Max: 80%
Details
Patienten­sicherheit
Ø 96% / Max: 100%
Details
Kritische Ereignisse mit Patienten werden in Fallkonferenzen besprochen
Ø 97% / Max: 100%
Personalschulungen zu Händedesinfektion
Ø 98% / Max: 100%
Maßnahmen zur Sturzprävention
Ø 94% / Max: 100%
Fehlervermeidung bei der Abgabe von Medikamenten
Ø 98% / Max: 100%
Beschwerdemanagement ist etabliert
Ø 99% / Max: 100%
Umgang mit multiresistenten Keimen (MRSA)
Ø 99% / Max: 100%
Umgang mit Noro-Viren
Ø 99% / Max: 100%
Umgang mit medizinischen Notfällen
Ø 98% / Max: 100%
Umgang mit nichtmedizinischen Notfällen
Ø 96% / Max: 100%
Maßnahmen zum Risikomanagement
Ø 99% / Max: 100%
Maßnahmen zur Selbsthilfefreundlichkeit
Ø 80% / Max: 100%
Patienten­zufriedenheit
Ø 72% / Max: 97%
Details
Wie beurteilen Sie die medizinische Betreuung durch die Ärzte?
Ø 82% / Max: 99%
Wurden Sie durch die Ärzte gut informiert?
Ø 82% / Max: 100%
Wie war der persönliche Umgang der Ärzte mit Ihnen?
Ø 87% / Max: 99%
Wie beurteilen Sie die medizinisch/therapeutische Betreuung durch die Therapeuten?
Ø 91% / Max: 100%
Wurden Sie durch die Therapeuten gut informiert?
Ø 90% / Max: 99%
Wie war der persönliche Umgang der Therapeuten mit Ihnen?
Ø 93% / Max: 100%
Wie beurteilen Sie die fachliche Betreuung durch das Pflegepersonal?
Ø 87% / Max: 99%
Wurden Sie durch das Pflegepersonal gut informiert?
Ø 85% / Max: 99%
Wie war der persönliche Umgang des Pflegepersonals mit Ihnen?
Ø 88% / Max: 99%
War das Personal erreichbar, wenn Sie jemanden sprechen wollten?
Ø 85% / Max: 98%
Waren Sie mit dem Therapieablauf zufrieden?
Ø 79% / Max: 96%
Waren Sie mit Angeboten, Schulungen und Seminaren zufrieden?
Ø 77% / Max: 99%
Wurden Sie auf die Entlassung umfassend vorbereitet?
Ø 78% / Max: 100%
Waren Sie mit dem Essen zufrieden?
Ø 80% / Max: 100%
Wie empfanden Sie die Sauberkeit in der Rehaklinik allgemein?
Ø 79% / Max: 95%
Wie empfanden Sie die Unterbringung in der Rehaklinik allgemein?
Ø 80% / Max: 95%
Wie beurteilen Sie den Behandlungserfolg?
Ø 79% / Max: 99%
Würden Sie die Rehaklinik Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen?
Ø 85% / Max: 99%
Organisations­qualität
Ø 98% / Max: 100%
Details
Ärztliche Erstuntersuchung nach Aufnahme
Ø 97% / Max: 100%
Einzelvisiten durch Fachärzte und gesetzliches Entlassmanagement
Ø 98% / Max: 100%
Individuelle Diagnostik
Ø 99% / Max: 100%
Sozialmedizinische Leistungsbeurteilung durch Fachärzte
Ø 98% / Max: 100%
Patientenschulungen zur Krankheit und Risikofaktoren
Ø 97% / Max: 100%
Einarbeitung neuer Mitarbeiter
Ø 99% / Max: 100%
Umgang mit Patientenakten
Ø 99% / Max: 100%
Festlegung von Rehabilitationszielen
Ø 99% / Max: 100%

Therapeutische Behandlungsmöglichkeiten

Sport- und Bewegungstherapie
Physiotherapie
Information, Motivation, Schulung
Klinische Sozialarbeit, Sozialtherapie
Ergotherapie, Arbeitstherapie und andere funktionelle Therapie
Klinische Psychologie
keine Neuropsychologie
Reha-Pflege
Physikalische Therapie
Rekreationstherapie
Ernährung

Ambulante Behandlungsmöglichkeiten

Facharztpraxis Dr. med. S. Herchet
Skoliosesprechstunde, fachärztliche Untersuchung
Praxis für Physiotherapie
ambulante Behandlung, ambulante Weiterbetreuung nach stationärem Aufenthalt

Annette Schorcht (Chefärztin)

FÄ für Orthopädie
Chirotherapie

Ärztlich-psychologisches Personal help
Oberarzt/-ärztin
FA Orthopädie
Funktionsarzt/-ärztin
Stationsarzt/-ärztin
Leitender/-e Psychologe/-in
Psychologe/-in

Skoliose

airline_seat_flat
Stationär
elderly
Ambulant

Patient:innen pro Jahr:

insgesamt: 980 |
stationär: 975 ambulant: 5

Medizinische Behandlungsschwerpunkte

Deformitäten der Wirbelsäule und des Rückens
Skoliose und Hyperkyphose
Bei einer Skoliose handelt es sich um eine dreidimensionale Wirbelsäulendeformität (inkl. Deformitäten der Frontalebene, der Rotation und des seitlichen Profils) mit Veränderung der Form der Wirbelkörper.
Hyperkyphosen sind durch eine Verstärkung der Krümmung (meist) der BWS nach vorn gekennzeichnet
Wir verfolgen das Ziel, die Wirbelsäulendeformitäten frühzeitig zu behandeln, eine Beeinträchtigungen in der Mobilität, die sich als Einschränkung oder Verlust der Ausführung der als normal angesehenen Bewegungen äußert, zu beeinflussen und den chronisch – progredienten Krankheitsverlauf zu verhüten oder zu verlangsamen bzw. die Folgen zu mildern, um die drohenden oder bereits manifesten Beeinträchtigungen der Teilhabe am Arbeitsleben und am Leben in der Gesellschaft abzuwenden, zu beseitigen oder zu mindern.
Kernstück dieser Behandlung ist die dreidimensionale Therapie nach Katharina SCHROTH, die auf sensomotorisch, muskel- und bewegungsempfindlicher Grundlage basiert. Die Rehabilitanden werden unter Ausnutzung dieser sensomotorischen Rückkopplungsmechanismen in die Lage gebracht, ihr Haltungs- und Bewegungsempfinden zu erfassen, zu trainieren und nachfolgend ständig in ihr Alltagsverhalten einzubeziehen.

Qualitätsbewertung help

88%
Ø 85% / Max: 93%

Im Vergleich zu 113 Kliniken.

Die Skoliose wurde durch DAS REHAPORTAL mit 88 % von möglichen 100 % bewertet. Ampelfarben und Vergleichswerte zu anderen Rehakliniken geben Ihnen einen Hinweis zur Interpretation der Ergebnisse. Die Ergebnisse der Fachabteilung sind im Detail einsehbar.
Behandlungs­qualität
Ø 72% / Max: 80%
Details
Patienten­sicherheit
Ø 96% / Max: 100%
Details
Kritische Ereignisse mit Patienten werden in Fallkonferenzen besprochen
Ø 97% / Max: 100%
Personalschulungen zu Händedesinfektion
Ø 98% / Max: 100%
Maßnahmen zur Sturzprävention
Ø 94% / Max: 100%
Fehlervermeidung bei der Abgabe von Medikamenten
Ø 98% / Max: 100%
Beschwerdemanagement ist etabliert
Ø 99% / Max: 100%
Umgang mit multiresistenten Keimen (MRSA)
Ø 99% / Max: 100%
Umgang mit Noro-Viren
Ø 99% / Max: 100%
Umgang mit medizinischen Notfällen
Ø 98% / Max: 100%
Umgang mit nichtmedizinischen Notfällen
Ø 96% / Max: 100%
Maßnahmen zum Risikomanagement
Ø 99% / Max: 100%
Maßnahmen zur Selbsthilfefreundlichkeit
Ø 80% / Max: 100%
Patienten­zufriedenheit
Ø 72% / Max: 97%
Details
Wie beurteilen Sie die medizinische Betreuung durch die Ärzte?
Ø 82% / Max: 99%
Wurden Sie durch die Ärzte gut informiert?
Ø 82% / Max: 100%
Wie war der persönliche Umgang der Ärzte mit Ihnen?
Ø 87% / Max: 99%
Wie beurteilen Sie die medizinisch/therapeutische Betreuung durch die Therapeuten?
Ø 91% / Max: 100%
Wurden Sie durch die Therapeuten gut informiert?
Ø 90% / Max: 99%
Wie war der persönliche Umgang der Therapeuten mit Ihnen?
Ø 93% / Max: 100%
Wie beurteilen Sie die fachliche Betreuung durch das Pflegepersonal?
Ø 87% / Max: 99%
Wurden Sie durch das Pflegepersonal gut informiert?
Ø 85% / Max: 99%
Wie war der persönliche Umgang des Pflegepersonals mit Ihnen?
Ø 88% / Max: 99%
War das Personal erreichbar, wenn Sie jemanden sprechen wollten?
Ø 85% / Max: 98%
Waren Sie mit dem Therapieablauf zufrieden?
Ø 79% / Max: 96%
Waren Sie mit Angeboten, Schulungen und Seminaren zufrieden?
Ø 77% / Max: 99%
Wurden Sie auf die Entlassung umfassend vorbereitet?
Ø 78% / Max: 100%
Waren Sie mit dem Essen zufrieden?
Ø 80% / Max: 100%
Wie empfanden Sie die Sauberkeit in der Rehaklinik allgemein?
Ø 79% / Max: 95%
Wie empfanden Sie die Unterbringung in der Rehaklinik allgemein?
Ø 80% / Max: 95%
Wie beurteilen Sie den Behandlungserfolg?
Ø 79% / Max: 99%
Würden Sie die Rehaklinik Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen?
Ø 85% / Max: 99%
Organisations­qualität
Ø 98% / Max: 100%
Details
Ärztliche Erstuntersuchung nach Aufnahme
Ø 97% / Max: 100%
Einzelvisiten durch Fachärzte und gesetzliches Entlassmanagement
Ø 98% / Max: 100%
Individuelle Diagnostik
Ø 99% / Max: 100%
Sozialmedizinische Leistungsbeurteilung durch Fachärzte
Ø 98% / Max: 100%
Patientenschulungen zur Krankheit und Risikofaktoren
Ø 97% / Max: 100%
Einarbeitung neuer Mitarbeiter
Ø 99% / Max: 100%
Umgang mit Patientenakten
Ø 99% / Max: 100%
Festlegung von Rehabilitationszielen
Ø 99% / Max: 100%

Therapeutische Behandlungsmöglichkeiten

Sport- und Bewegungstherapie
Physiotherapie
Information, Motivation, Schulung
Klinische Sozialarbeit, Sozialtherapie
Ergotherapie, Arbeitstherapie und andere funktionelle Therapie
Klinische Psychologie
Reha-Pflege
Physikalische Therapie
Rekreationstherapie
Ernährung

Ambulante Behandlungsmöglichkeiten

Facharztpraxis Dr. med. S. Herchet
Skoliosesprechstunde, fachärztliche Untersuchung
Praxis für Physiotherapie
ambulante Behandlung, ambulante Weiterbetreuung nach stationärem Aufenthalt

Dr. Sabine Herchet (Chefärztin)

FÄ für Orthopädie
Sozialmedizin, Chirotherapie
Sportmedizin, Röntgen Skelett
Physikalische Therapie und Balneologie

Ärztlich-psychologisches Personal help
Oberarzt/-ärztin
FA Orthopädie
Stationsarzt/-ärztin
Leitender/-e Psychologe/-in
Psychologe/-in
Anforderungen an Rehakliniken für die Behandlung von Patient:innen mit Post- und Long-Covid
Letzte Aktualisierung: 22.11.2023

IK
511601919

Haben Sie noch weitere Fragen?
Kontaktieren Sie die Rehakliniken.

Telefon: 03695-650