AOK-Klinik Rügen

Hafenstrasse 1, 18556 Wiek (Rügen)

Ø 81% / Max: 100%

Die AOK-Klinik Rügen hat sich auf die Verbesserung der Gesundheit, der Befindlichkeit und der Lebensorientierung von Müttern, Vätern und deren Kindern spezialisiert. Die Klinik liegt in dem kleinen Urlaubsort Wiek und ist von einer faszinierenden Natur umgeben. Unsere Patienten schwärmen von der Landschaft, den weiten Feldern und sind von den imposanten Küsten begeistert. Zudem finden sie hier die Ruhe und Beschaulichkeit, die ihnen an ihrem Heimatort fehlt. Die großzügige Anlage, des 1920 als Erholungsheim konzipiertes Ensembles liegt direkt am Wasser.

Kontakt:

Telefon: 038391-72523

Fax: 038391-72102

Webseite: www.aok-klinik.de

E-Mail: info@aok-klinik.de

Patienten pro Jahr: insgesamt: 5.000 | stationär: 5.000 | ambulant: 0 Letzte Aktualisierung: 11.04.2019
Wiese vor dem Hauptgebäude der AOK-Klinik auf Rügen
Wiese vor dem Hauptgebäude der AOK-Klinik auf Rügen
Wiese vor dem Hauptgebäude der AOK-Klinik auf Rügen
Wiese vor dem Hauptgebäude der AOK-Klinik auf Rügen
Wiese vor dem Hauptgebäude der AOK-Klinik auf Rügen
Wiese vor dem Hauptgebäude der AOK-Klinik auf Rügen
Wiese vor dem Hauptgebäude der AOK-Klinik auf Rügen, 1
Die Schwimmhalle der AOK-Klinik auf Rügen wird regelmäßig für Schwimmkurse genutzt., 2
Spielplatz für Kinder im Innenbereich ermöglicht eine wetterunabhängige Nutzung., 3
Kinder können auf der Wiese vor dem Hauptgebäude der AOK-Klinik auf Rügen spielen., 4
Gerne können die Kinder auch außerhalb der Betreuungszeiten die zusätzlichen Freizeitangebote nutzen., 5
Wohnhäuser mit Apartments in der AOK-Klinik., 6

Übersicht

Informationen zur Qualitätsbewertung

AOK-Klinik Rügen erreicht 93% in der Gesamtqualitätsbewertung. Um diesen Wert besser einschätzen zu können ist es wichtig zu wissen, dass die besten Kliniken im Portal in der Regel nicht mehr als 100% erreichen. Die Klinikqualität wird in folgenden Dimensionen bewertet:

Behandlungsqualität: Die Ergebnisse stammen aus den Qualitätssicherungsverfahren der Kostenträger und geben den individuellen Behandlungserfolg der Patienten wieder.

Patientensicherheit: Hier spielen Faktoren wie die Hygiene und der sichere Umgang mit Arzneimitteln eine Rolle. Ebenso werden Maßnahmen zur Vorbeugung von Ereignissen berücksichtigt, welche für den Patienten gefährlich sein können (Stürze, Druckgeschwüre).

Patientenzufriedenheit: Mittels eines standardisierten und wissenschaftlich geprüften Fragebogens werden Patienten nach dem Aufenthalt in der Reha bzgl. ihrer Zufriedenheit mit der Einrichtung befragt.

Organisationsqualität: In dieser Dimension geht es darum zu prüfen, ob eine Einrichtung ihre Abläufe von der Aufnahme bis zur Entlassung gut organisiert und strukturiert hat und inwieweit der Patient in diese Prozesse eingebunden wird.

Weitere Informationen zur Qualitätsbewertung finden Sie hier.

Patienten­sicherheit
Ø 85% / Max: 100%
Organisation­squalität
Ø 88% / Max: 100%

Zertifikate

Hier sind Zertifikate der Klinik abgebildet, welche den besonders hohen Anforderungen von Qualitätskliniken.de entsprechen (transparenter Kriterienkatalog, Prüfung durch unabhängige Institutionen, Erreichbarkeit des Zertifikatgebers, zeitliche Befristung und Rezertifizierung). Die Klinik verfügt darüber hinaus ggf. über weitere Zertifikate, die hier aber nicht abgebildet werden.

Integriertes Qualitätsmanagement-Programm-Reha (IQMP-Reha)
Integriertes Qualitätsmanagement-Programm-Reha (IQMP-Reha)
DIN EN ISO 9001 inkl. pCC für Rehabilitationseinrichtungen des Katholischen Krankenhausverbandes Deutschland e.V.
DIN EN ISO 9001 inkl. pCC für Rehabilitationseinrichtungen des Katholischen Krankenhausverbandes Deutschland e.V.

Patientenzimmer

Zweiraum Appartment
Anzahl: 116 (davon 1 behindertengerecht)

Eigener Flur, 1 Zimmer für Mutter/Vater, 1 Zimmer für Kind, Bad mit Dusche, Notfalltelefon, Safe, teilweise Doppelbett für Besucheranreise, Raumgrösse lässt Aufstellung Kinderbettchen zu

Dreiraum Appartment
Anzahl: 3

Eigener Flur,1 Zimmer für Mutter/Vater, 2 Zimmer für Kinder,Bad mit Dusche, Notfalltelefon, Safe, teilweise Doppelbett für Besucheranreise, Raumgrösse lässt Aufstellung von Kinderbettchen zu

Abstellraum
Anzahl: 26

Wäschelager, Kinderwagenstellplatz

Leistungsangebot pro Kostenträger

  • Medizinische Vorsorge für Mütter und Väter (§24 SGB V)
  • Medizinische Rehabilitation für Mütter und Väter (§41 SGB V)
  • Medizinische Vorsorge / Reha für Mütter und Väter durch Einrichtungen des Müttergenesungswerks (§111a SGB V)
  • Kinderreha mit Begleitperson
  • Mutter/ Vater-Kind Rehabilitation- Vorsorge
  • nachsorgeportal rehasonanz.de
Informationen zu Kostenträgern

Für Rehabilitationsleistungen sind unterschiedliche Kostenträger zuständig. Nicht jede Rehaklinik arbeitet mit jedem Kostenträger zusammen und nicht jede Leistung wird von allen Kostenträgern erbracht. Welcher Rehabilitationsträger zuständig ist, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Zum Beispiel davon, ob Sie Rentner sind oder einer beruflichen Tätigkeit nachgehen. Oder auch davon, was die Ursache für die Rehamaßnahme ist.

Den Antrag füllen Sie am besten zusammen mit Ihrem Arzt aus. Im Zuge des gesetzlich verankerten Wunsch- und Wahlrechts steht es Ihnen auch zu, die für Sie beste Klinik auszusuchen und in Ihrem Antrag zu benennen.

Sie möchten wissen, ob eine Behandlung in dieser Klinik für Sie möglich ist? Kontaktieren Sie hierzu die Klinik unter folgender Telefonnummer: 038391-72523

Weitergehende Informationen zum Reha-Anspruch finden Sie hier.

Spezielle Angebote

Aufnahme von Angehörigen
Gesundheitswoche, Gästeaufnahme Familien Angehörige über 18 Jahre in begrenzter Anzahl

Rollstuhlfahrergerechter Zugang

Mutter/ Vater Kind Kuren
Zulassung nach §111-§40, §111a §24, §111a §41

Astmasegeltörn

Kur in Natur
13h biologische Vielfalt- Auszeichnung UN

Mobile Schule
wissenserhaltender Unterricht, Schule im Freien

Indorspielplatz
Projekt " Kinder brauchen Bewegung"

Medizinisch-therapeutisches Personal

Diätberater/-in
Ernährungs- und Fitnessberater/-in
Ernährungsberater/-in
Diätköche
Badehelfer/-in
Erzieher/-in
Gymnastiklehrer/-in
Masseur/-in und med. Bademeister/-in
Musiktherapeut/-in
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in
Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/-in
Pflegedienstleitung
Arzthelfer/-in
Informationen zum Personal

Im Rahmen der Qualitätssicherungsverfahren der Kostenträger werden konkrete Anforderungen an die personelle Ausstattung der Einrichtungen gestellt. Das ist wichtig, damit diese die bestmögliche Versorgung der Patienten leisten können.

In den nebenstehenden Tabellen können Sie sich darüber informieren, welche Mitarbeiter in der Rehaklinik beschäftigt sind und welche Ausbildungen und Qualifikationen diese mitbringen.

Mutter-Kind

Patienten pro Jahr:
insgesamt: 5.000
stationär: 5.000
ambulant: 0
Medizinische Behandlungsschwerpunkte
Versorgungsschwerpunkt Erläuterung
Psychosomatische/ Psychovegitative Erkrankungen psychovegitative Erschöpfungszustände, burn-out, Depressionen leichter- oder mittelgradiger Ausprägung, Belastungsreaktionen, Angst /Panikzustände
Hauterkrankungen v. a. Neurodermitis, Psoriasis
Atemwegserkrankungen v.a. Astma bronchiale, COPD, überempfindliches Bronchialsystem, Infektanfälligkeit, " Segeln mit asthmakranken Kindern" als Angebot der AOK PLUS
Stoffwechselerkrankungen Adipositas, inklusive Internet basierter Nachsorge für 1 Jahr
Erkrankungen des Bewegungsapparates funktionelle/ strukturelle Wirbelsäulensyndrome, funktionelle/ strukturelle Gelenkerkrankungen, Rheumatische Erkrankungen ( ausgenommen akuter Schub )
Mutter/ Kind Interaktionsstörungen v. a. Erziehungsproblematiken
Allergische Erkrankungen Aero- und Kontaktallergien, Anaphylaxien
Entwicklungsstörungen psychomotorische Entwicklungsverzögerungen leichter/ mittelmässiger Ausprägung
Patienten­sicherheit
Ø 85% / Max: 100%
Organisation­squalität
Ø 88% / Max: 100%



Fallkonferenzen
Ø 87% / Max: 100%
Händedesinfektion
Ø 88% / Max: 100%

Sturzprävention
Ø 86% / Max: 100%

Arzneimitteltherapiesicherheit
Ø 83% / Max: 100%


Aufklärung von Rehabilitanden
Ø 82% / Max: 100%
Der Umgang mit Beschwerden ist geregelt.
Ø 91% / Max: 100%


Noro-Viren
Ø 90% / Max: 100%
Der Umgang mit medizinischen Notfällen ist geregelt.
Ø 87% / Max: 100%


Der Umgang mit nichtmedizinischen Notfällen ist geregelt.
Ø 80% / Max: 100%



Aufnahme
Ø 89% / Max: 100%
Verlauf und Entlassung
Ø 90% / Max: 100%

Adäquate Diagnostik
Ø 90% / Max: 100%

Sozialmedizinische Beurteilung
Ø 91% / Max: 100%


Einbindung von Rehabilitandenschulung
Ø 87% / Max: 100%
Mitarbeiter
Ø 92% / Max: 100%


Rehabilitandenakten
Ø 91% / Max: 100%
Rehabilitationsziele
Ø 92% / Max: 100%

Therapeutische Behandlungsmöglichkeiten

Sport- und Bewegungstherapie
Physiotherapie
Information, Motivation, Schulung
Klinische Sozialarbeit, Sozialtherapie
Ergotherapie, Arbeitstherapie und andere funktionelle Therapie
Psychotherapie
Physikalische Therapie
Rekreationstherapie
Ernährung

Ärztlich-psychologisches Personal

Leitender/-e Psychologe/-in
Psychologischer Psychotherapeut/-in
Informationen zum Personal

Im Rahmen der Qualitätssicherungsverfahren der Kostenträger werden konkrete Anforderungen an die personelle Ausstattung der Einrichtungen gestellt. Das ist wichtig, damit diese die bestmögliche Versorgung der Patienten leisten können.

In den nebenstehenden Tabellen können Sie sich darüber informieren, welche Mitarbeiter in der Rehaklinik beschäftigt sind und welche Ausbildungen und Qualifikationen diese mitbringen.