Reha-Zentrum Bad Nauheim - Klinik Taunus

Reha-Zentrum Bad Nauheim - Klinik Taunus
Adresse
Lindenstraße 6
61231 Bad Nauheim

Telefon: 06032-3410 | Fax: 030 865 7941 160

Webseite: www.reha-klinik-taunus.de

E-Mail: reha-klinik.taunus@drv-bund.de

Kontaktformular

Ich willige ein, dass Qualitaetskliniken.de meine vorstehend angegebenen personenbezogenen Daten erhebt, verarbeitet und nutzt, insbesondere meine Gesundheitsdaten, und diese Daten zum Zwecke der individuellen Beratung und Kontaktaufnahme an die von mir ausgewählte Rehaklinik übermittelt. Ich bestätige, dass ich die Informationen der Datenschutzerklärung und die Datenschutzerklärung der ausgewählten Rehaklinik zur Kenntnis genommen habe.
* Pflichtfelder
Aufnahme von Begleitpersonen
Für dialysepflichtige Patienten geeignet
Für Sehbehinderte geeignet
Barrierefreier Zugang (nach BGG §4)
Rollstuhlfahrergerechter Zugang
Telefon im Zimmer
TV im Zimmer
W-LAN im Zimmer

Spezielle Angebote

Aufnahme von Begleitpersonen
als Begleitperson bei medizinischer Indikation nach Rücksprache im Doppelzimmer
Für dialysepflichtige Patienten geeignet
Vorherige Absprache und Abklärung vom Heimatort aus notwendig
Für Sehbehinderte geeignet
Barrierefreier Zugang (nach BGG §4)
Rollstuhlfahrergerechter Zugang
Telefon im Zimmer
TV im Zimmer
kostenpflichtig
W-LAN im Zimmer

Information

Die Klinik Taunus liegt in der Gesundheitsstadt Bad Nauheim im Herzen der Wetterau. Den Kurpark im englischen Landschaftsstil, den Gesundheitsgarten und den Sprudelhof, die größte geschlossene Jungendstilanlage Europas, erreichen Sie in wenigen Gehminuten. Die Klinik Taunus ist bundesweit die einzige mit den Abteilungen Angiologie/Lymphologie und Hämatologie/Onkologie unter einem Dach, wodurch eine hohe Kompetenz in der Behandlung sekundärer Lympherkrankungen nach Karzinom besteht. Hervorzuheben ist das ÖdiPLUS-Konzept, ein erweitertes psychologisches Konzept zur Behandlung von Lipödemen.

Patient:innen pro Jahr: insgesamt: 1.374

stationär: 1.374 | ambulant: 0

Patientenzimmer

Einzelzimmer mit Dusche/WC

Anzahl: 204 (davon 4 behindertengerecht)

Doppelzimmer zur Alleinnutzung oder mit Begleitperson mit Dusche/WC

Anzahl: 8

Medizinisch-therapeutisches Personal help

Physiotherapeut/-in
Lymphdrainage, Triggerpunkt und Schmerztherapie, Faszien, PNF, Qi Gong, Rückenschullehrer*in, Wirbelsäulengymnastik, Atemtherapie, Shiatsu, Narbenkurs, Physiotherapie nach Prostataektomie, Nordic-Walking-Trainer, Aqua-Gymnastik, Beschwerdebild der Schulter
Gymnastiklehrer/-in
Übungsleiter Sport, Übungsleiter Aerobic, Übungsleiter C Breitensport, Atemtherapie, Shiatsu, Qi Gong
Masseur/-in und med. Bademeister/-in
Lymphdrainage, Tapen, Fußreflexzonen-Massage, Craniosacrale Therapie, Schröpfen, Faszien, Ayurvedische Massagen, Kinesiologie, Manuelle Therapie, Wirbeltherapie n. Dorn, Wundassistent*in, Narbenkurs, Triggerpoint
Ergotherapeut/-in
Bobath, Faszien, Affolter, sensoreiche Integrationstherapie, Konzentrationstraining, Vestibulartherapeut*in
Kunsttherapeut/-in
Sozialpädagoge/-in/Sozialarbeiter/-in
Soziale Arbeit im Gesundheitswesen - Schwerbehindertenrecht, Sozialrecht, Bundesteilhabegesetz und Entlassmanagement, sozialrechtliche Fragen in der Onkologie, soziale Arbeit zur Leistungsbeurteilung
Badehelfer/-in
Fußreflexzonen-Massage
Pflegedienstleitung
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in
Brustpflegeexpertin/-experte (Breast Care Nurse), Wundexpertin/-experte
Diätassistent/-in
Beratung Therapie bei Diabetes Typ 1 und 2, Adipositaschirurgie - prä- und postoperative Ernährung, Adipositasberatung, FODMAPs, Schilddrüse und Ernährung
Diabetesassistent/-in

Qualitätsbewertung help

87%
Ø 83% / Max: 97%

Im Vergleich zu 279 Kliniken.

Reha-Zentrum Bad Nauheim - Klinik Taunus wurde durch DAS REHAPORTAL mit 87 % von möglichen 100 % bewertet. Das hier angezeigte Ergebnis ist die durchschnittliche Bewertung aller Fachabteilungen der Rehaklinik. Ampelfarben und Vergleichswerte zu anderen Rehakliniken geben Ihnen einen Hinweis zur Interpretation der Ergebnisse. Weiter unten finden Sie die Ergebnisse der einzelnen Fachabteilungen.

Behandlungs­qualität
Ø 72% / Max: 93%
Patienten­sicherheit
Ø 95% / Max: 100%
Patienten­zufriedenheit
Ø 80% / Max: 97%
Organisations­qualität
Ø 97% / Max: 100%

Leistungsangebot pro Kostenträger help

  • Heilverfahren (HV)
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussgesundheitsmaßnahme (AGM)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Heilverfahren (HV)
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussgesundheitsmaßnahme (AGM)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Heilverfahren (HV)
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussgesundheitsmaßnahme (AGM)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Heilverfahren (HV)
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussgesundheitsmaßnahme (AGM)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Heilverfahren (HV)
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussgesundheitsmaßnahme (AGM)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Heilverfahren (HV)
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussgesundheitsmaßnahme (AGM)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Heilverfahren (HV)
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussgesundheitsmaßnahme (AGM)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Heilverfahren (HV)
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussgesundheitsmaßnahme (AGM)
  • Anschlussrehabilitation (AR)

Angiologie/Lymphologie

airline_seat_flat
Stationär

Patient:innen pro Jahr:

insgesamt: 550 |
stationär: 550

Medizinische Behandlungsschwerpunkte

Sekundäre Lympherkrankungen nach Karzinom
z. B. Lymphödeme nach einer Tumoroperation, tumorbedingten Lymphknotenentfernung oder Strahlentherapie
Lymphödeme
Ödembildung durch Behinderung / Störung des Lymphabflusses
Lip-/Phlebödeme
chronische Fettverteilungsstörung bzw. Stauungsödem als Folge einer venösen Abflussstörung
Periphere Arterielle Verschlusskrankheit (PAVK)

Qualitätsbewertung help

89%
Ø 89% / Max: 89%

Im Vergleich zu 1 Kliniken.

Die Angiologie/Lymphologie wurde durch DAS REHAPORTAL mit 89 % von möglichen 100 % bewertet. Ampelfarben und Vergleichswerte zu anderen Rehakliniken geben Ihnen einen Hinweis zur Interpretation der Ergebnisse. Die Ergebnisse der Fachabteilung sind im Detail einsehbar.
Behandlungs­qualität
Ø 80% / Max: 80%
Patienten­sicherheit
Ø 93% / Max: 93%
Details
Kritische Ereignisse mit Patienten werden in Fallkonferenzen besprochen
Ø 100% / Max: 100%
Personalschulungen zu Händedesinfektion
Ø 100% / Max: 100%
Maßnahmen zur Sturzprävention
Ø 83% / Max: 83%
Fehlervermeidung bei der Abgabe von Medikamenten
Ø 100% / Max: 100%
Beschwerdemanagement ist etabliert
Ø 100% / Max: 100%
Umgang mit multiresistenten Keimen (MRSA)
Ø 100% / Max: 100%
Umgang mit Noro-Viren
Ø 100% / Max: 100%
Umgang mit medizinischen Notfällen
Ø 100% / Max: 100%
Umgang mit nichtmedizinischen Notfällen
Ø 100% / Max: 100%
Maßnahmen zum Risikomanagement
Ø 100% / Max: 100%
Maßnahmen zur Selbsthilfefreundlichkeit
Ø 40% / Max: 40%
Patienten­zufriedenheit
Ø 81% / Max: 81%
Details
Wie beurteilen Sie die medizinische Betreuung durch die Ärzte?
Ø 80% / Max: 80%
Wurden Sie durch die Ärzte gut informiert?
Ø 80% / Max: 80%
Wie war der persönliche Umgang der Ärzte mit Ihnen?
Ø 85% / Max: 85%
Wie beurteilen Sie die medizinisch/therapeutische Betreuung durch die Therapeuten?
Ø 88% / Max: 88%
Wurden Sie durch die Therapeuten gut informiert?
Ø 87% / Max: 87%
Wie war der persönliche Umgang der Therapeuten mit Ihnen?
Ø 92% / Max: 92%
Wie beurteilen Sie die fachliche Betreuung durch das Pflegepersonal?
Ø 88% / Max: 88%
Wurden Sie durch das Pflegepersonal gut informiert?
Ø 84% / Max: 84%
Wie war der persönliche Umgang des Pflegepersonals mit Ihnen?
Ø 87% / Max: 87%
War das Personal erreichbar, wenn Sie jemanden sprechen wollten?
Ø 79% / Max: 79%
Waren Sie mit dem Therapieablauf zufrieden?
Ø 68% / Max: 68%
Waren Sie mit Angeboten, Schulungen und Seminaren zufrieden?
Ø 73% / Max: 73%
Wurden Sie auf die Entlassung umfassend vorbereitet?
Ø 82% / Max: 82%
Waren Sie mit dem Essen zufrieden?
Ø 73% / Max: 73%
Wie empfanden Sie die Sauberkeit in der Rehaklinik allgemein?
Ø 74% / Max: 74%
Wie empfanden Sie die Unterbringung in der Rehaklinik allgemein?
Ø 77% / Max: 77%
Wie beurteilen Sie den Behandlungserfolg?
Ø 76% / Max: 76%
Würden Sie die Rehaklinik Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen?
Ø 86% / Max: 86%
Organisations­qualität
Ø 100% / Max: 100%
Details
Ärztliche Erstuntersuchung nach Aufnahme
Ø 100% / Max: 100%
Einzelvisiten durch Fachärzte und gesetzliches Entlassmanagement
Ø 100% / Max: 100%
Individuelle Diagnostik
Ø 100% / Max: 100%
Sozialmedizinische Leistungsbeurteilung durch Fachärzte
Ø 100% / Max: 100%
Patientenschulungen zur Krankheit und Risikofaktoren
Ø 100% / Max: 100%
Einarbeitung neuer Mitarbeiter
Ø 100% / Max: 100%
Umgang mit Patientenakten
Ø 100% / Max: 100%
Festlegung von Rehabilitationszielen
Ø 100% / Max: 100%

Therapeutische Behandlungsmöglichkeiten

Physikalische Therapie
Physiotherapie
Sport- und Bewegungstherapie
Information, Motivation, Schulung
Klinische Psychologie
Ernährung
Ergotherapie, Arbeitstherapie und andere funktionelle Therapie

Dr. Henrik Borchardt (Chefarzt)

Facharzt für Innere Medizin - Nephrologie
Diabetologie
Hypertensiologe (DHL)
Sozialmedizin

Ärztlich-psychologisches Personal help
Oberarzt/-ärztin
Fachärztin/Facharzt für Innere Medizin - Nephrologie, Fachärztin/Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe - gynäkologische Onkologie, Diabetologie, Sozialmedizin, Fachkunde Strahlenschutz, Fachkunde Strahlenschutz
Assistenzarzt/-ärztin
Fachärztin/Facharzt für Allgemeinmedizin, Fachärztin/Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Psychosomatische Grundversorgung, Psychoonkologie, Sozialmedizin
Psychologischer Psychotherapeut/-in
Fachpsychologin für die Reha (BDP), Psychosoziale Onkologie, Körperreisen nach Fruth, Umgang mit körperlichen Beeinträchtigungen in der Psychotherapie, Schmerztherapie, Gesundheitsförderung durch Stressbewältigung, psychologische Intervention bei KHK, Yogalehrer, Autogenes Training, Motivierung zur Lebensstiländerung, Entspannungstherapie, Optimierung der Reha, chronische Erkrankung und berufliche Realität, Moderator für Qualitätszirkel, Familientherapie
Psychologe/-in

Onkologie

airline_seat_flat
Stationär

Patient:innen pro Jahr:

insgesamt: 824 |
stationär: 824

Medizinische Behandlungsschwerpunkte

Mammakarzinom
(Brustkrebs)
Karzinomerkrankungen
z. B. Karzinome der weiblichen Geschlechtsorgane, Prostatakarzinom, Nierenkarzinom, Schilddrüsenkarzinom
Karzinomerkrankungen mit sekundären Lymphödemen
z. B. Lymphödeme nach einer Tumoroperation, tumorbedingten Lymphknotenentfernung oder Strahlentherapie

Qualitätsbewertung help

85%
Ø 85% / Max: 92%

Im Vergleich zu 30 Kliniken.

Die Onkologie wurde durch DAS REHAPORTAL mit 85 % von möglichen 100 % bewertet. Ampelfarben und Vergleichswerte zu anderen Rehakliniken geben Ihnen einen Hinweis zur Interpretation der Ergebnisse. Die Ergebnisse der Fachabteilung sind im Detail einsehbar.
Behandlungs­qualität
Ø 73% / Max: 83%
Patienten­sicherheit
Ø 96% / Max: 100%
Details
Kritische Ereignisse mit Patienten werden in Fallkonferenzen besprochen
Ø 96% / Max: 100%
Personalschulungen zu Händedesinfektion
Ø 99% / Max: 100%
Maßnahmen zur Sturzprävention
Ø 91% / Max: 100%
Fehlervermeidung bei der Abgabe von Medikamenten
Ø 100% / Max: 100%
Beschwerdemanagement ist etabliert
Ø 99% / Max: 100%
Umgang mit multiresistenten Keimen (MRSA)
Ø 100% / Max: 100%
Umgang mit Noro-Viren
Ø 100% / Max: 100%
Umgang mit medizinischen Notfällen
Ø 98% / Max: 100%
Umgang mit nichtmedizinischen Notfällen
Ø 95% / Max: 100%
Maßnahmen zum Risikomanagement
Ø 99% / Max: 100%
Maßnahmen zur Selbsthilfefreundlichkeit
Ø 83% / Max: 100%
Patienten­zufriedenheit
Ø 73% / Max: 97%
Details
Wie beurteilen Sie die medizinische Betreuung durch die Ärzte?
Ø 84% / Max: 100%
Wurden Sie durch die Ärzte gut informiert?
Ø 84% / Max: 100%
Wie war der persönliche Umgang der Ärzte mit Ihnen?
Ø 89% / Max: 100%
Wie beurteilen Sie die medizinisch/therapeutische Betreuung durch die Therapeuten?
Ø 89% / Max: 99%
Wurden Sie durch die Therapeuten gut informiert?
Ø 88% / Max: 100%
Wie war der persönliche Umgang der Therapeuten mit Ihnen?
Ø 92% / Max: 100%
Wie beurteilen Sie die fachliche Betreuung durch das Pflegepersonal?
Ø 87% / Max: 99%
Wurden Sie durch das Pflegepersonal gut informiert?
Ø 85% / Max: 99%
Wie war der persönliche Umgang des Pflegepersonals mit Ihnen?
Ø 88% / Max: 99%
War das Personal erreichbar, wenn Sie jemanden sprechen wollten?
Ø 85% / Max: 98%
Waren Sie mit dem Therapieablauf zufrieden?
Ø 79% / Max: 94%
Waren Sie mit Angeboten, Schulungen und Seminaren zufrieden?
Ø 80% / Max: 100%
Wurden Sie auf die Entlassung umfassend vorbereitet?
Ø 78% / Max: 100%
Waren Sie mit dem Essen zufrieden?
Ø 77% / Max: 100%
Wie empfanden Sie die Sauberkeit in der Rehaklinik allgemein?
Ø 81% / Max: 92%
Wie empfanden Sie die Unterbringung in der Rehaklinik allgemein?
Ø 81% / Max: 90%
Wie beurteilen Sie den Behandlungserfolg?
Ø 80% / Max: 97%
Würden Sie die Rehaklinik Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen?
Ø 84% / Max: 97%
Organisations­qualität
Ø 99% / Max: 100%
Details
Ärztliche Erstuntersuchung nach Aufnahme
Ø 99% / Max: 100%
Einzelvisiten durch Fachärzte und gesetzliches Entlassmanagement
Ø 99% / Max: 100%
Individuelle Diagnostik
Ø 99% / Max: 100%
Sozialmedizinische Leistungsbeurteilung durch Fachärzte
Ø 98% / Max: 100%
Patientenschulungen zur Krankheit und Risikofaktoren
Ø 99% / Max: 100%
Einarbeitung neuer Mitarbeiter
Ø 100% / Max: 100%
Umgang mit Patientenakten
Ø 100% / Max: 100%
Festlegung von Rehabilitationszielen
Ø 100% / Max: 100%

Therapeutische Behandlungsmöglichkeiten

Sport- und Bewegungstherapie
Physiotherapie
Information, Motivation, Schulung
Klinische Psychologie
Ernährung
Physikalische Therapie
Ergotherapie, Arbeitstherapie und andere funktionelle Therapie

Dr. Henrik Borchardt (Chefarzt)

Facharzt für Innere Medizin - Nephrologie
Diabetologie
Hypertensiologe (DHL)
Sozialmedizin

Ärztlich-psychologisches Personal help
Oberarzt/-ärztin
Fachärztin/Facharzt für Innere Medizin - Nephrologie, Fachärztin/Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe - gynäkologische Onkologie, Diabetologie, Sozialmedizin, Fachkunde Strahlenschutz, Fachkunde Strahlenschutz
Assistenzarzt/-ärztin
Fachärztin/Facharzt für Allgemeinmedizin, Fachärztin/Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Psychosomatische Grundversorgung, Psychoonkologie, Sozialmedizin
Psychologischer Psychotherapeut/-in
Fachpsychologin für die Reha (BDP), Psychosoziale Onkologie, Körperreisen nach Fruth, Umgang mit körperlichen Beeinträchtigungen in der Psychotherapie, Schmerztherapie, Gesundheitsförderung durch Stressbewältigung, psychologische Intervention bei KHK, Yogalehrer, Autogenes Training, Motivierung zur Lebensstiländerung, Entspannungstherapie, Optimierung der Reha, chronische Erkrankung und berufliche Realität, Moderator für Qualitätszirkel, Familientherapie
Psychologe/-in
Anforderungen an Rehakliniken für die Behandlung von Patient:innen mit Post- und Long-Covid
Letzte Aktualisierung: 31.01.2024

IK
269770056

Haben Sie noch weitere Fragen?
Kontaktieren Sie die Rehakliniken.

Telefon: 06032-3410