Reha-Zentrum Bad Salzuflen - Klinik Lipperland

Bad Salzuflen Klinik Lipperland
Bad Salzuflen Klinik Lipperland
Bad Salzuflen Klinik Lipperland
Bad Salzuflen Klinik Lipperland
Bad Salzuflen Klinik Lipperland
Bad Salzuflen Klinik Lipperland
Bad Salzuflen Klinik Lipperland
Bad Salzuflen Klinik Lipperland
Bad Salzuflen Klinik Lipperland
Bad Salzuflen Klinik Lipperland
Auszeichnung mit dem Corona-Check: Höchste Standards für Ihre Sicherheit in der Reha
Adresse
Am Ostpark 1
32105 Bad Salzuflen

Telefon: 05222-620 | Fax: 05222-622850

Webseite: lipperland.deutsche-rentenversicherung-reha-zentren.de

E-Mail: reha-klinik.lipperland@drv-bund.de

Kontaktformular

Ich willige ein, dass Qualitaetskliniken.de meine vorstehend angegebenen personenbezogenen Daten erhebt, verarbeitet und nutzt, insbesondere meine Gesundheitsdaten, und diese Daten zum Zwecke der individuellen Beratung und Kontaktaufnahme an die von mir ausgewählte Rehaklinik übermittelt. Ich bestätige, dass ich die Informationen der Datenschutzerklärung und die Datenschutzerklärung der ausgewählten Rehaklinik zur Kenntnis genommen habe.
* Pflichtfelder
Telefon im Zimmer
Für Sehbehinderte geeignet
Barrierefreier Zugang (nach BGG §4)
Rollstuhlfahrergerechter Zugang
Medizinisch-beruflich orientierte Reha (MBOR)
W-LAN im Zimmer

Spezielle Angebote

Telefon im Zimmer
Für Sehbehinderte geeignet
Barrierefreier Zugang (nach BGG §4)
Rollstuhlfahrergerechter Zugang
Medizinisch-beruflich orientierte Reha (MBOR)
W-LAN im Zimmer

Information

Die Klinik Lipperland liegt direkt am Kurparksee des wunderschönen Kneipkurortes Bad Salzuflen. Der neu gestaltete Kurpark, die Altstadt, die imposanten Gradierwerke, der Landschaftsgarten und Naturpark können innerhalb weniger Gehminuten erreicht werden und laden zum Bummeln ein.
Unsere Klinik ist eine renommierte Fachklinik für Psychosomatische Erkrankungen und wurde 2022 von Focus-Gesundheit als TOP-Rehaklinik ausgezeichnet. Die Behandlungsschwerpunkte sind stressassoziierte psychische Erkrankungen wie Depression, Angststörungen und Burnout.

Patient:innen pro Jahr: insgesamt: 1.148

stationär: 1.148 | ambulant: 0

Patientenzimmer

Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle (WC/Dusche)

Anzahl: 166 (davon 3 behindertengerecht)

Dusche, WC, WLAN, Telefon, teilweise Balkon

Medizinisch-therapeutisches Personal help

Medizinischer/-e Fachangestellter/-e
Medizinisch-technischer/-e Assistent/-in
Psychologisch-technischer/-e Assistent/-in
Trainerin für Progressive Muskelentspannung
Diätassistent/-in
Diabetesberater/-in DDG, Diätküchenleiter/-in (DKL), Ernährungsberater/-in/DGE, Fachwirt/-in im Sozial- und Gesundheitswesen
Pflegedienstleitung
Studium Pflegemanagement, Fachpflege Psychiatrie
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in
Studium Pflegemanagement, Ohrakupunktur, staatlich anerkannte Heilpädagogin
Sozialpädagoge/-in/Sozialarbeiter/-in
Diplom Sozialarbeiter/-in, Diplom Soziologe/-in, IQPR Certified Profiler (ICP),
Masseur/-in und med. Bademeister/-in
Lymphdrainage
Physiotherapeut/-in
Manual-Therapeut, Lymphdrainage
Sportlehrer/-in
Diplom-Sportlehrer
Gymnastiklehrer/-in
Ergotherapeut/-in

Qualitätsbewertung help

99%
Ø 85% / Max: 100%

Im Vergleich zu 237 Kliniken.

Reha-Zentrum Bad Salzuflen - Klinik Lipperland wurde von Das Rehaportal bewertet. Unter Berücksichtigung aller Fachabteilungen wurde die Rehaklinik mit 99% von möglichen 100% bewertet. Um diesen Wert besser einschätzen zu können ist es wichtig zu wissen, dass die beste Rehaklinik 100% erreicht hat.

Behandlungs­qualität
Daten werden momentan erhoben.
Patienten­sicherheit
Ø 94% / Max: 100%
Patienten­zufriedenheit
Daten werden momentan erhoben.
Organisations­qualität
Ø 98% / Max: 100%

Leistungsangebot pro Kostenträger help

  • Ambulante Rehabilitation
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Intensive Rehabilitationsnachsorge (IRENA)
  • Ambulante Rehabilitation
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Intensive Rehabilitationsnachsorge (IRENA)
  • Ambulante Rehabilitation
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Intensive Rehabilitationsnachsorge (IRENA)
  • Ambulante Rehabilitation
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Intensive Rehabilitationsnachsorge (IRENA)

Psychosomatik

airline_seat_flat
Stationär
elderly
Ambulant

Patient:innen pro Jahr:

insgesamt: 1.148 |
stationär: 1.148 ambulant: 0

Medizinische Behandlungsschwerpunkte

Psychosomatische Erkrankungen
Psychische Erkrankungen
Stressmedizin
Chronische Schmerzerkrankungen
Depressive Störungen
Schlafstörungen
Angst- und Panikstörungen

Qualitätsbewertung help

99%
Ø 86% / Max: 100%

Im Vergleich zu 40 Kliniken.

Die Psychosomatik wurde von Das Rehaportal mit 99% von möglichen 100% bewertet. Die beste Rehaklinik konnte 100% erreichen. Die Ergebnisse der Fachabteilung sind hier im Detail einsehbar.
Behandlungs­qualität
Daten werden momentan erhoben.
Patienten­sicherheit
Ø 92% / Max: 100%
Details
Kritische Ereignisse mit Patienten werden in Fallkonferenzen besprochen
Ø 98% / Max: 100%
Personalschulungen zu Händedesinfektion
Ø 98% / Max: 100%
Fehlervermeidung bei der Abgabe von Medikamenten
Ø 100% / Max: 100%
Beschwerdemanagement ist etabliert
Ø 99% / Max: 100%
Umgang mit multiresistenten Keimen (MRSA)
Ø 100% / Max: 100%
Umgang mit Noro-Viren
Ø 100% / Max: 100%
Präventionsmaßnahmen bei Patienten mit Weglauftendenz
Ø 82% / Max: 100%
Präventionsmaßnahmen bei Selbstgefährdung
Ø 100% / Max: 100%
Umgang mit medizinischen Notfällen
Ø 96% / Max: 100%
Umgang mit nichtmedizinischen Notfällen
Ø 90% / Max: 100%
Maßnahmen zum Risikomanagement
Ø 95% / Max: 100%
Maßnahmen zur Selbsthilfefreundlichkeit
Ø 72% / Max: 100%
Patienten­zufriedenheit
Daten werden momentan erhoben.
Organisations­qualität
Ø 97% / Max: 100%
Details
Ärztliche Erstuntersuchung nach Aufnahme
Ø 97% / Max: 100%
Einzelvisiten durch Fachärzte und gesetzliches Entlassmanagement
Ø 98% / Max: 100%
Individuelle Diagnostik
Ø 100% / Max: 100%
Sozialmedizinische Leistungsbeurteilung durch Fachärzte
Ø 100% / Max: 100%
Patientenschulungen zur Krankheit und Risikofaktoren
Ø 100% / Max: 100%
Einarbeitung neuer Mitarbeiter
Ø 100% / Max: 100%
Umgang mit Patientenakten
Ø 100% / Max: 100%
Festlegung von Rehabilitationszielen
Ø 100% / Max: 100%

Therapeutische Behandlungsmöglichkeiten

Psychotherapie
Einzel- und Gruppentherapie
Information, Motivation, Schulung
Informationen zu psychosomatischen Störungsbildern (wie z.B. Depression, Angst, Schlaf, Schmerz) Ziel ist die Förderung eines ganzheitlichen biopsychosozialen Krankheitsverständnisses und die Unterstützung einer selbstbestimmten Behandlungsmotivation.
Sport- und Bewegungstherapie
Bewegungsgruppe "Fit mit Spaß", Yoga, Qigong, Atementspannung, Aquafitness, Bogenschießen, Fitness- und Trainingsraum, Ergometer-Trainingsraum
Physiotherapie
Wirbelsäulengymnastik, Bewegungsbad, Einzelkrankengymnastik, manuelle Therapie, Lymphdrainage
Physikalische Therapie
Hydrojet-Massage, Wärmetherapie, Elektrotherapie, Kältetherapie, Sandbad, medizinische Bäder, Fußreflexzonentherapie, Wassertreten, Sauna und Schwimmbad zur freien Benutzung
Ergotherapie, Arbeitstherapie und andere funktionelle Therapie
Einzel- und Gruppentherapie in Form von Hirnleistungstraining, oder computergestütztes Hirnleistungstraining, Kreativgruppen, Ergonomie im Alltag und Büro, ausdruckszentrierte Gruppen, ergotherapeutische Werkgruppen in Acryl und Speckstein
Ernährung
Ernährungsberatung und Schulungen, Lehrküche, Sonderernährung

Ambulante Behandlungsmöglichkeiten

Präventionsprogramm GUSI®(Gesundheitsförderung durch Selbstregulation und individuelle Zielanalyse)
Durchführung eines erprobten, ressourcenorientierten Selbstmanagement-Trainings mit dem ZRM (Züricher Ressourcenmodell) als zentralem Element, begleitet von PM, Achtsamkeitsübungen, Förderung der Körperwahrnehmung, aktiver Bewegungstherapie und medizinischer Trainingstherapie (MTT)
Nachsorgeprogramm Psy-RENA
Psy-RENA ist eine Reha-Nachsorge die Sie im Anschluss an die psychosomatische Rehabilitation dabei unterstützen soll, die erlernten Verhaltensweisen und Strategien zur Stress- und Konfliktbewältigung und im Alltag und im Berufsleben umzusetzen.
Nachsorgeprogramm DE-RENA
Die Rehabilitanden/-innen werden durch eine APP nach der Reha unterstützt, um Ihre neu erlernten Verhaltensweisen dauerhaft und wirkungsvoll umzusetzen und haben die Möglichkeit, in regelmäßigem Kontakt zum Nachsorgetherapeuten zu bleiben.
ganztägig ambulante Rehabilitation
Sie nehmen am regulären Therapieprogramm teil aber übernachten zu Hause.

Dr. Ellen Dreier (Chefärztin)

Ärztliche Direktorin, Fachärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Fachärztin für Anästhesie und Intensivmedizin, Rettungsmedizin

Ärztlich-psychologisches Personal help

Oberarzt/-ärztin
Facharzt/ärztin für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie mit den Zusatzbezeichnungen Sozialmedizin und Rehabilitationswesen und suchtmedizinische Grundversorgung; Facharzt/ärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie mit den Zusatzbezeichnungen Sozialmedizin und Rehabilitationswesen.
Stationsarzt/-ärztin
Fachärzte für Allgemeinmedizin, Fachärzte für Neurologie Zusatzweiterbildungen Homöopathie, Naturheilverfahren, Psychotherapie, Rehabilitationswesen, Sozialmedizin, suchtmedizinische Grundversorgung
Assistenzarzt/-ärztin
Fachärzte für Allgemeinmedizin, Fachärzte für Neurologie Zusatzweiterbildungen Homöopathie, Naturheilverfahren, Psychotherapie, Rehabilitationswesen, Sozialmedizin, suchtmedizinische Grundversorgung
Psychologe/-in
Diplompsychologe/in, Master of Science Psychologie, Ausbildung systemische/r Berater/in
Psychologischer Psychotherapeut/-in
Weiterbildung in "psychoanalytisch-interaktioneller (tiefenpsychologisch fundierter) Gruppentherapie", Weiterbildung "Sozialmedizinische Exzellenz im Reha-Team"
Anforderungen an Rehakliniken zur Vermeidung von Ansteckungen mit dem Corona-Virus (COVID-19)
Anforderungen an Rehakliniken für die Behandlung von Patient:innen mit Post- und Long-Covid
Letzte Aktualisierung: 11.04.2022
Haben Sie noch weitere Fragen?
Kontaktieren Sie die Rehakliniken.
Telefon: 05222-620