Klinik Alpenblick

Außenbereich
Außenbereich
Außenbereich
Außenbereich
Außenbereich
Außenbereich
Auszeichnung mit dem Corona-Check: Höchste Standards für Ihre Sicherheit in der Reha
Auszeichnung mit dem Corona-Check: Höchste Standards für Ihre Sicherheit in der Reha
Adresse
Kurweg 9
88316 Isny-Neutrauchburg

Telefon: 07562-711411 | Fax: 07562-711495

Webseite: www.klinik-alpenblick.de

E-Mail: info@klinik-alpenblick.de

Kontaktformular

Ich willige ein, dass Qualitaetskliniken.de meine vorstehend angegebenen personenbezogenen Daten erhebt, verarbeitet und nutzt, insbesondere meine Gesundheitsdaten, und diese Daten zum Zwecke der individuellen Beratung und Kontaktaufnahme an die von mir ausgewählte Rehaklinik übermittelt. Ich bestätige, dass ich die Informationen der Datenschutzerklärung und die Datenschutzerklärung der ausgewählten Rehaklinik zur Kenntnis genommen habe.
* Pflichtfelder
Für dialysepflichtige Patienten geeignet
Medizinisch-beruflich orientierte Reha (MBOR)
Telefon im Zimmer
W-LAN im Zimmer

Spezielle Angebote

Für dialysepflichtige Patienten geeignet
Medizinisch-beruflich orientierte Reha (MBOR)
Telefon im Zimmer
W-LAN im Zimmer

Information

Die Klinik Alpenblick ist auf die Therapie und die Rehabilitation bei psychosomatischen Erkrankungen spezialisiert. Für das breite Indikationsspektrum besteht die Zulassung für Antragsverfahren bei den Rentenversicherungsträgern, sowie bei gesetzlichen und privaten Krankenkassen. Unsere Klinik liegt im Herzen des Westallgäus nahe Isny, inmitten einer lieblichen Voralpenlandschaft. Aufgrund seiner heilklimatischen Höhenlage ist Neutrauchburg als Kurort anerkannt. Das milde Reizklima und die klare Wald- und Bergluft können zu jeder Jahreszeit genossen werden.

Patient:innen pro Jahr: insgesamt: 1.947

stationär: 1.931 | ambulant: 16

Patientenzimmer

Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle (WC/Dusche)

Anzahl: 251

Balkon, Telefon, WLAN

Medizinisch-therapeutisches Personal help

Pflegedienstleitung
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in
Krankenpflegerhelfer/-in
Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/-in
Diätassistent/-in
Ergotherapeut/-in
Kunsttherapeut/-in
Physiotherapeut/-in
Masseur/-in und med. Bademeister/-in
Musiktherapeut/-in

Qualitätsbewertung help

88%
Ø 85% / Max: 100%

Im Vergleich zu 237 Kliniken.

Klinik Alpenblick wurde von Das Rehaportal bewertet. Unter Berücksichtigung aller Fachabteilungen wurde die Rehaklinik mit 88% von möglichen 100% bewertet. Um diesen Wert besser einschätzen zu können ist es wichtig zu wissen, dass die beste Rehaklinik 100% erreicht hat.

Behandlungs­qualität
Ø 72% / Max: 96%
Patienten­sicherheit
Ø 94% / Max: 100%
Patienten­zufriedenheit
Ø 78% / Max: 94%
Organisations­qualität
Ø 98% / Max: 100%

Leistungsangebot pro Kostenträger help

  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Heilverfahren (HV)
  • PSYRENA
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Heilverfahren (HV)
  • Berufsgenossenschaftliche stationäre Weiterbehandlung (BGSW)
  • Heilverfahren (HV)
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Heilverfahren (HV)
  • Beihilfefähige stationäre Behandlungsverfahren
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Heilverfahren (HV)
  • Beihilfefähige stationäre Behandlungsverfahren
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Heilverfahren (HV)

Psychosomatik

airline_seat_flat
Stationär
elderly
Ambulant

Patient:innen pro Jahr:

insgesamt: 1.947 |
stationär: 1.931 ambulant: 16

Medizinische Behandlungsschwerpunkte

Unsere Ziele
Die Therapieangebote der Klinik Alpenblick sind bewusst methoden- und schulenunabhängig ausgewählt und gehen von der individuellen Einmaligkeit eines jeden und einer jeden Lebenssituation aus, die eines individuellen maßgeschneiderten Therapiekonzeptes bedarf. Durch eine angemessene Kombination von Therapiemethoden behandeln wir komplex ineinander verschränkten Störungen. In der Klinik Alpenblick wird für jeden Rehabilitanden nach ausführlicher Eingangsdiagnostik ein individueller Therapie- und Rehabilitationsplan aufgestellt. Den Schwerpunkt bildet die Psychotherapie, ergänzt durch die notwendigen medizinischen und physiotherapeutischen Angebote, die die Förderung der beruflichen Reintegration beinhalten.
Spezialgebiete und Schwerpunkte
• Stressfolgeerkrankungen und psychosomatische Erschöpfungszustände
• Depressive Episoden leicht- und mittelgradiger Ausprägung
• Angst und Depression gemischt
• Angst- und Panikstörungen
• Anpassungsstörungen
• Posttraumatische Belastungsstörungen
• Neurasthenie
• Dysthymia
• Zwangsstörungen
• Somatisierungsstörungen
• Somatoforme autonome Funktionsstörungen
• Anhaltende Schmerzstörungen
• Nichtorganische Insomnie

Qualitätsbewertung help

88%
Ø 86% / Max: 100%

Im Vergleich zu 40 Kliniken.

Die Psychosomatik wurde von Das Rehaportal mit 88% von möglichen 100% bewertet. Die beste Rehaklinik konnte 100% erreichen. Die Ergebnisse der Fachabteilung sind hier im Detail einsehbar.
Behandlungs­qualität
Ø 68% / Max: 81%
Details
Verbesserung Gesundheitszustand
Ø 69% / Max: 87%
Verbesserung der Leistungsfähigkeit
Ø 67% / Max: 91%
Verbesserung des gesundheitsförderlichen Verhaltens
Ø 70% / Max: 79%
Rehaerfolg insgesamt
Ø 66% / Max: 79%
Patienten­sicherheit
Ø 92% / Max: 100%
Details
Kritische Ereignisse mit Patienten werden in Fallkonferenzen besprochen
Ø 98% / Max: 100%
Personalschulungen zu Händedesinfektion
Ø 98% / Max: 100%
Fehlervermeidung bei der Abgabe von Medikamenten
Ø 100% / Max: 100%
Beschwerdemanagement ist etabliert
Ø 99% / Max: 100%
Umgang mit multiresistenten Keimen (MRSA)
Ø 100% / Max: 100%
Umgang mit Noro-Viren
Ø 100% / Max: 100%
Präventionsmaßnahmen bei Patienten mit Weglauftendenz
Ø 82% / Max: 100%
Präventionsmaßnahmen bei Selbstgefährdung
Ø 100% / Max: 100%
Umgang mit medizinischen Notfällen
Ø 96% / Max: 100%
Umgang mit nichtmedizinischen Notfällen
Ø 90% / Max: 100%
Maßnahmen zum Risikomanagement
Ø 95% / Max: 100%
Maßnahmen zur Selbsthilfefreundlichkeit
Ø 72% / Max: 100%
Patienten­zufriedenheit
Ø 71% / Max: 84%
Details
Wie beurteilen Sie die medizinische Betreuung durch die Ärzte?
Ø 73% / Max: 88%
Wurden Sie durch die Ärzte gut informiert?
Ø 72% / Max: 85%
Wie war der persönliche Umgang der Ärzte mit Ihnen?
Ø 79% / Max: 90%
Wie beurteilen Sie die medizinisch/therapeutische Betreuung durch die Therapeuten?
Ø 84% / Max: 89%
Wurden Sie durch die Therapeuten gut informiert?
Ø 83% / Max: 89%
Wie war der persönliche Umgang der Therapeuten mit Ihnen?
Ø 88% / Max: 93%
Wie beurteilen Sie die fachliche Betreuung durch das Pflegepersonal?
Ø 80% / Max: 91%
Wurden Sie durch das Pflegepersonal gut informiert?
Ø 78% / Max: 88%
Wie war der persönliche Umgang des Pflegepersonals mit Ihnen?
Ø 82% / Max: 93%
War das Personal erreichbar, wenn Sie jemanden sprechen wollten?
Ø 75% / Max: 89%
Waren Sie mit dem Therapieablauf zufrieden?
Ø 65% / Max: 77%
Waren Sie mit Angeboten, Schulungen und Seminaren zufrieden?
Ø 67% / Max: 79%
Wurden Sie auf die Entlassung umfassend vorbereitet?
Ø 70% / Max: 83%
Waren Sie mit dem Essen zufrieden?
Ø 66% / Max: 93%
Wie empfanden Sie die Sauberkeit in der Rehaklinik allgemein?
Ø 73% / Max: 89%
Wie empfanden Sie die Unterbringung in der Rehaklinik allgemein?
Ø 73% / Max: 88%
Wie beurteilen Sie den Behandlungserfolg?
Ø 67% / Max: 75%
Würden Sie die Rehaklinik Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen?
Ø 73% / Max: 87%
Organisations­qualität
Ø 97% / Max: 100%
Details
Ärztliche Erstuntersuchung nach Aufnahme
Ø 97% / Max: 100%
Einzelvisiten durch Fachärzte und gesetzliches Entlassmanagement
Ø 98% / Max: 100%
Individuelle Diagnostik
Ø 100% / Max: 100%
Sozialmedizinische Leistungsbeurteilung durch Fachärzte
Ø 100% / Max: 100%
Patientenschulungen zur Krankheit und Risikofaktoren
Ø 100% / Max: 100%
Einarbeitung neuer Mitarbeiter
Ø 100% / Max: 100%
Umgang mit Patientenakten
Ø 100% / Max: 100%
Festlegung von Rehabilitationszielen
Ø 100% / Max: 100%

Therapeutische Behandlungsmöglichkeiten

Psychotherapie
• Erstellen eines individuell auf die psychische bzw. psychosomatische Störung des Patienten abgestimmten Therapieplane
• Psychodynamische oder verhaltenstherapeutische Einzel- und Gruppentherapie
• Tägliche psychotherapeutische Sprechstunden
• psychotherapeutische Kriseninterventionen
• Bedarfsweise Angehörigen- und Paargespräche
• Genderspezifische Männer- bzw. Frauengruppe
• Trauerbewältigungsgruppe
• Gesprächsgruppe für ältere Menschen ab 55 Jahren („Gruppe 55 Plus“)
• Vorbereitende Maßnahmen zur Nachsorge (z.B. Empfehlung weiterführender ambulanter Psychotherapie, Aufsuchen einer Selbsthilfegruppe,...)
• Erstellen eines vorläufigen und endgültigen Entlassungsberichtes
Ergotherapie, Arbeitstherapie und andere funktionelle Therapie
• Werktherapiegruppe
• Interaktionelle Ergotherapiegruppe
• Bildhauergruppe
• Cogpack
• Screening von Fähigkeiten und Fertigkeiten
• Arbeitsverhalten in der Reflexion
• MELBA/ida
Sport- und Bewegungstherapie
Sport- und Bewegungstherapie:
• Ausdauer- und Naturerleben (Fahrradergometer-Training, Walking, Nordic Walking, Jogging, Radfahren, Wanderungen, Schneeschuhwanderungen, Skilanglauf)
• Medizinische Trainingstherapie (MTT)
• Unterschiedliche Gymnastikformen
• Bewegungsspiele
• Anwendungen im Wasser (Wassergymnastik, Aquajogging ...)
• Schulungen und Seminare (z.B. Rückenschule, Sport und Übergewicht, Gesundheitsbildung...)
Physiotherapie
• Physiotherapie - Manuelle Therapie - Myofasziale Therapie - Craniosakrale Therapie
• Klassische Behandlungen wie Massage und Fango, Bindegewebsmassage, Lymphdrainage, Colonbehandlung, Fußreflextherapie, Elektrotherapie
• Kinesiotaping
• Entspannungsbäder und stoffwechselanregende Bäder
• Kneipp'sche Anwendungen: Güsse, Bäder und Teilbäder
• parietale, viszerale und craniosakrale Osteopathie
Information, Motivation, Schulung
• Psychoedukation bei Angststörungen
• Psychoedukation bei depressiven Störungen
• Psychoedukation bei chronischen Schmerzen
• Psychoedukation bei Trauma
• Seminar gesunde Ernährung
• Seminar Übergewicht und Adipositas
• Gesundheitstrainings zu unterschiedlichen Themen
Medizinisch-Beruflich orientierte Rehabilitation (MBOR)
• Konfliktlösegruppe / Interaktionelle Gruppe
• Gruppe Führung und Selbstmanagement
• Selbstmanagementgruppe / Arbeitsverhalten in der Reflexion
• Vorträge zu unterschiedlichen Themen (z.B. Mobbing, Wege aus dem Burnout, Veränderungen positiv bewältigen)
• MBOR-Gruppe
• berufsbezogenes Gespräch
• Fähigkeitsscreening und MELBAIda (Abkürzung für Merkmalprofile zur Eingliederung
Leistungsgewandelter und Behinderter in Arbeit)
• AVEM-Diagnostik
• Berufswegeplanung
Ernährung
• Einzelberatungen und offene Sprechstunden
• Vortrag über gesunde Ernährung
• Lehrküchenveranstaltungen
• Schulung am Büffet während des Frühstücks und des Abendessens
• Gruppe zur Gewichtsreduktion
Musiktherapie
• Aktive Musiktherapie
• Rezeptive Musiktherapie
• Ressourcenorientierte Musiktherapie
• Musiktherapie bei Traumafolgestöungen
Stressbewältigungs-, Entspannungs- und weitere Verfahren
• Mindfulness Based Stress Reduction (MBSR)
• Achtsamkeitsgruppe
• Progressive Muskelrelaxation
• Autogenes Training
• Tai Chi
• Qi Gong
• Konzentrative Bewegungstherapie
• Trainingsgruppe „Nichtrauchen"
Medizinisch-ärztliche Leistungen
• Anamnese und körperliche Untersuchung
• Erstellen eines individuell auf das Krankheitsbild des Rehabilitanden abgestimmten Therapieplanes für die Sport- und Bewegungstherapie
• Weiter- bzw. Mitbehandlung interkurrenter Erkrankungen
• Psychopharmakotherapie
• Festlegung der Kostform
• Ärztliche Sprechstunden
• Entscheidung über bedarfsgerechte weiterführende medizinische Diagnostik
• Labordiagnostik
• EKG
Zusatzdiagnostik Kardiologie und Orthopädie sind im Rahmen der interdisziplinären Zusammenarbeit am Standort in Neutrauchburg möglich.

Dr. Artur Hatzfeld (Chefarzt)

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie

Ärztlich-psychologisches Personal help

Psychologe/-in
Oberarzt/-ärztin
Psychologischer Psychotherapeut/-in
Stationsarzt/-ärztin
Anforderungen an Rehakliniken zur Vermeidung von Ansteckungen mit dem Corona-Virus (COVID-19)
Anforderungen an Rehakliniken für die Behandlung von Patient:innen mit Post- und Long-Covid
Letzte Aktualisierung: 22.02.2022
Haben Sie noch weitere Fragen?
Kontaktieren Sie die Rehakliniken.
Telefon: 07562-711411