Rehaklinik Höhenblick der RehaZentren Baden-Württemberg gGmbH

Leopoldstraße 23, 76530 Baden-Baden

83%
Ø 78% / Max: 100%

Die oberhalb der berühmten Kur- und Bäderstadt Baden-Baden gelegene Rehaklinik Höhenblick ist seit über 60 Jahren auf die Behandlung des Bewegungsapparates spezialisiert. Die Klinik verfügt über 127 Einzelzimmer und 20 ganztägig ambulante Behandlungsplätze und führt Rehamaßnahmen und Anschlussheilbehandlungen (AHB/AR) auf der Basis von erfolgreichen und leitliniengerechten Therapiekonzepten durch. Weiterhin werden 10 Präventionsplätze sowie das Nachsorgeprogramm IRENA der Deutschen Rentenversicherung angeboten.

Kontakt:

Telefon: 07221 909-0

Fax: 07221 909-678

Webseite: www.rehaklinik-hoehenblick.de

E-Mail: info@rehaklinik-hoehenblick.de

Patienten pro Jahr: insgesamt: 2.337 | stationär: 2.094 | ambulant: 243 Letzte Aktualisierung: 23.01.2020
Außenansicht des Altbaus
Außenansicht des Altbaus
Außenansicht des Altbaus
Außenansicht des Altbaus
Außenansicht des Altbaus
Außenansicht des Altbaus
Außenansicht des Altbaus
Außenansicht des Altbaus
Außenansicht des Altbaus
Außenansicht des Altbaus
Außenansicht des Altbaus, 1
Nebeneingang in den Neubau der Rehaklinik Höhenblick, mit Wiese und Fahnen, 2
Innenansicht eines Patientenzimmers mit höhenverstellbarem Bett, Schreibtisch, Fernseher und Sitzecke, 3
Eine Person liegt auf dem Liegestuhl im Park in der Sonne., 4
Eine Mutter und ihre Tochter sitzen mit anderen Personen am Frühstückstisch im Restaurant., 5
Der Chefarzt spricht im Park mit einem Patienten, der seinen Hund dabei hat., 6
Verschiedene Personen trainieren im hellen Geräteraum., 7
Eine Patientin bewegt sich mit einer Poolnudel im Therapiebecken., 8
Eine Ergotherapeutin erklärt einer Person die Körperhaltung an einer Stand-Bohrmaschine., 9
Eine Person liegt auf einem Wasserbett in einer Naturfango-Packung, 10

Übersicht

Informationen zur Qualitätsbewertung

Qualitätskliniken.de hat die Rehaklinik Höhenblick der RehaZentren Baden-Württemberg gGmbH in den Bereichen Behandlungsqualität, Patientensicherheit, Patientenzufriedenheit und Organisationsqualität bewertet:

Rehaklinik Höhenblick der RehaZentren Baden-Württemberg gGmbH erreicht insgesamt 83 % von möglichen 100 %. Um diesen Wert besser einschätzen zu können ist es wichtig zu wissen, dass die besten Rehakliniken mit maximal 100 % bewertet wurden. Die Ergebnisse im Detail finden Sie weiter unten in den Informationen zur jeweiligen Fachabteilung.

Qualitätskliniken.de bewertet Rehakliniken objektiv, neutral und auf wissenschaftlicher Basis. Wir nutzen offizielle Daten, aktualisieren regelmäßig und befragen Patienten, die wirklich in der Rehaklinik behandelt wurden! Erfahren Sie mehr zur Bewertungsmethodik.

Behandlungs­qualität
64%
Ø 74% / Max: 100%
Patienten­sicherheit
95%
Ø 79% / Max: 100%
Patienten­zufriedenheit
72%
Ø 75% / Max: 88%
Organisation­squalität
100%
Ø 89% / Max: 100%

Patientenzimmer

Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle (WC/Dusche)
Anzahl: 127 (davon 127 behindertengerecht)

Durchwahltelefon, TV, WLAN, größtenteils Balkon, abschließbares Fach, Zustellbett möglich

Leistungsangebot pro Kostenträger

  • Ambulante Rehabilitation
  • Anschlussgesundheitsmaßnahme (AGM)
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Beihilfefähige stationäre Behandlungsverfahren
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Heilverfahren (HV)
  • Intensive Rehabilitationsnachsorge (IRENA)
  • Ambulante Rehabilitation
  • Anschlussgesundheitsmaßnahme (AGM)
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Beihilfefähige stationäre Behandlungsverfahren
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Heilverfahren (HV)
  • Ambulante Rehabilitation
  • Anschlussgesundheitsmaßnahme (AGM)
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Beihilfefähige stationäre Behandlungsverfahren
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Heilverfahren (HV)
  • Ambulante Rehabilitation
  • Anschlussgesundheitsmaßnahme (AGM)
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Beihilfefähige stationäre Behandlungsverfahren
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Heilverfahren (HV)
  • Ambulante Rehabilitation
  • Anschlussgesundheitsmaßnahme (AGM)
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Beihilfefähige stationäre Behandlungsverfahren
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Heilverfahren (HV)
  • Individuelle und pauschale Behandlungsangebote
  • Intensive Rehabilitationsnachsorge (IRENA)
  • Ambulante Rehabilitation
  • Anschlussgesundheitsmaßnahme (AGM)
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Beihilfefähige stationäre Behandlungsverfahren
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Heilverfahren (HV)
  • Ambulante Rehabilitation
  • Anschlussgesundheitsmaßnahme (AGM)
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Beihilfefähige stationäre Behandlungsverfahren
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Heilverfahren (HV)
  • Intensive Rehabilitationsnachsorge (IRENA)
Informationen zu Kostenträgern

Rehabilitationsleistungen werden von unterschiedlichen Kostenträgern bezahlt. Je nach Alter, beruflicher Situation oder Krankheit der Patienten kommen die Krankenkassen, die Rentenversicherung oder andere Träger für die Kosten der Reha auf. Hier erfahren Sie, welcher Kostenträger eine Reha in der Rehaklinik Höhenblick der RehaZentren Baden-Württemberg gGmbH bezahlt.

Im Zuge des gesetzlich verankerten Wunsch- und Wahlrechts steht es Ihnen zu, die für Sie beste Klinik selbst auszusuchen.

Sie möchten wissen, ob eine Behandlung in dieser Klinik für Sie möglich ist? Kontaktieren Sie hierzu die Rehaklinik Höhenblick der RehaZentren Baden-Württemberg gGmbH unter folgender Telefonnummer: 07221 909-0.

Spezielle Angebote

Aufnahme von Angehörigen

Aufnahme von Kindern (als Begleitperson)
Aufnahme mit Schulkindern ab 6 bzw. 7 Jahren. Die Tages-Betreuung erfolgt durch das Pädagogium Baden-Baden, welches 500 Meter von der Klinik entfernt liegt. Unsere Klinik bietet einen Fahrservice zur Schule. Bei Abrechnung über Haushaltshilfe entstehen keine zusätzlichen Kosten.

Telefon im Zimmer
Kostenlose Erreichbarkeit direkt im Zimmer. Auf Wunsch sind zum Telefonieren mit dem Zimmer-Telefon Guthaben-Karten für 5 Euro erhältlich.

Rollstuhlfahrergerechter Zugang

Naturfango
Unser Naturfango beziehen wir von der Firma Hauri in Bötzingen bei Freiburg im Breisgau, die zur Qualitätssicherung ein betriebseigenes Labor mit einem hochqualifizierten Mitarbeiterstab aus Geologen, Mineralogen und Chemikern einsetzt. Das Fango wird aus dem in Bötzingen am Kaiserstuhl abgebauten 16 Millionen Jahre alten Vulkangestein Phonolith gewonnen. In diesem Vulkanit-Fango stecken reinste Heil-, Pflege- und Regenerationskräfte der Natur mit einer Vielzahl an wertvollen Mineralstoffen und Spurenelementen. Diese sind zusammen mit der nachhaltigen Tiefenwärme weit über die Anwendungszeit von 20 Minuten hinaus verantwortlich für die positiven Effekte der Therapie. Diese Wärmetherapie kommt zur Anwendung bei • Bindegewebs- und Muskelrheumatismus • Linderung von Schmerzen • chronisch-rheumatischen Gelenkerkrankungen • sportlicher- oder beruflicher Überlastung Und so wirkt das Vulkanit-Fango: • es entspannt die Muskulatur • es fördert die Gelenkfunktion • es fördert die Durchblutung • es lockert das Bindegewebe • es lindert den Schmerz Weitere umfangreiche Informationen finden unter Sie http://vulkanit-fango.de

Für Sehbehinderte geeignet

Für dialysepflichtige Patienten geeignet

W-LAN im Zimmer

Haustiere
Unterbringung mit Hund oder Katze in Apartments im Nebengebäude. Frühzeitige Anmedlung erforderlich.

TV im Zimmer

Teeküchen
Unsere Klinik verfügt über mehrere Teeküchen, auch in der Nähe Ihres Zimmers. Die Teeküchen sind mit einem Wasserkocher ausgestattet, Teebeutel mit unterschiedlichen Tees sind vorhanden.

Medizinisch-therapeutisches Personal

Diätassistent/-in
Staatlich geprüfte Diätassistentin
Ernährungsberater/-in
Bachelor of Arts in Ernährungsberatung
Ergotherapeut/-in
Staatlich geprüfte Ergotherapeuten, Motorisch-funktionelle Behandlung, Handtherapie, Sensibilitätstraining, Narbenbehandlung, Kinesiologisches Tapen, Behandlung nach GOT (General Osteopathic Treatment), Faszien-Behandlung, Scenar, Schienen-Herstellung/-Anpassung, Ergonomietraining im Rahmen von MBOR (Medizinisch-beruflich-orientierte Rehabilitation) und Arbeitstherapie.
Gymnastiklehrer/-in
Geräteeinweisung MTT, MediJet, Nordic Walking Einführung, Kinesiotape, Sporttherapie, Aquafitness,
Masseur/-in und med. Bademeister/-in
Integrale Physikalische Medizin, Fußreflexzonen-Massage, Lymphdrainage, Elektrotherapie
Physiotherapeut/-in
MBOR, Scenar, Matrix-Rhythmus-Therapie, Red Cord, Geräteeinweisung MTT, MediJet, ManuFIT, Nordic Walking Einführung, Funktionelle Indirekte Therapie, Intergrale Physikalische Medizin, Brügger, Elektrotherapie, Marsmann Schulterkurs, Propriozeptive Neuromuskuläre Faszilitation, Kinesiotape, Sportphysiotherapie, Manuelle Therapie, Cardio Fitness Trainer, Ganzeitheitliche Körpertherapie, Bobath-Kurse, Cranio-Sacrale-Therapie, Dorn-Breuß, Aquafitness, Pilates Grundkurs, MLD manuelle Lymphdrainage, Entspannungspädagogik, Fußreflexzonentherapie, Schlingentisch, Faszientechniken.
Sozialpädagoge/-in/Sozialarbeiter/-in
Dipl. Sozialpädagogin (BA), Dipl. Sozialpädagogin (FH)
Altenpfleger/-in
3-jährig examinierte Altenpflegerin
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in
3-jährig examinierte Krankenpflegerinnen, Berufspädagogische Qualifikation zur praktischen Anleitung Auszubildender in Pflegeberufen, 2-jährige Yogalehrerausbildung Hatha Yoga.
Pflegedienstleitung
3-jährig examinierte Krankenpflegerin
Arzthelfer/-in
Medizinisch-technischer/-e Assistent/-in
Medizinische Fachangestellte mit Röntgenberechtigung
Medizinisch-technischer/-e Assistent/-in für Funktionsdiagnostik
Medizinisch-technischer/-e Laboratoriumsassistent/-in
Informationen zum Personal

Die Betreuung und Versorgung durch qualifiziertes Personal ist für den Erfolg der Reha entscheidend. Hier erfahren Sie, welches medizinisch-therapeutische Personal in der Rehaklinik Höhenblick der RehaZentren Baden-Württemberg gGmbH beschäftigt wird.

Orthopädie/Schwerpunkt Rheumatologie

Patienten pro Jahr:
insgesamt: 2.337
stationär: 2.094
ambulant: 243
Medizinische Behandlungsschwerpunkte
Versorgungsschwerpunkt Erläuterung
Degenerative Erkrankungen der Wirbelsäule und der Gelenke Arthrose, Hüft- und Knie-TEP, Wirbelsäulenerkrankungen
Entzündlich-rheumatische Erkrankungen Rheumatoide Arthritis, Spondyloarthritiden, Kollagenosen
Nachbehandlungen von Unfall- und Verletzungsfolgen
Chronische Schmerzerkrankungen Fibromyalgie, CRPS
Internistische Erkrankungen Adipositas, Bluthochdruck, Diabetes mellitus, Metabolisches Syndrom, Fettstoffwechselstörungen
Behandlungs­qualität
64%
Ø 69% / Max: 72%
Patienten­sicherheit
95%
Ø 83% / Max: 95%
Patienten­zufriedenheit
72%
Ø 77% / Max: 80%
Organisation­squalität
100%
Ø 100% / Max: 100%
Subjektiver Behandlungserfolg
Verbesserung Gesundheitszustand
Ø 71% / Max: 75%
Verbesserung psychosomatischer Beschwerden
Ø 75% / Max: 75%

Verbesserung der Leistungsfähigkeit
Ø 67% / Max: 70%

Verbesserung des gesundheitsförderlichen Verhaltens
Ø 79% / Max: 90%


Verbesserung der körperlichen Beschwerden
Ø 60% / Max: 64%
Rehaerfolg insgesamt
Ø 73% / Max: 75%


Qualitätspunkte subj. Behandlungserfolg (adj)
Ø 72% / Max: 75%
Kritische Ereignisse mit Patienten werden in Fallkonferenzen besprochen
Ø 100% / Max: 100%
Personalschulungen zu Händedesinfektion
Ø 100% / Max: 100%

Maßnahmen zur Sturzprävention
Ø 77% / Max: 88%

Fehlervermeidung bei der Abgabe von Medikamenten
Ø 100% / Max: 100%


Beschwerdemanagement ist etabliert
Ø 100% / Max: 100%
Umgang mit multiresistenten Keimen (MRSA)
Ø 100% / Max: 100%


Umgang mit Noro-Viren
Ø 100% / Max: 100%
Umgang mit medizinischen Notfällen
Ø 100% / Max: 100%


Umgang mit nichtmedizinischen Notfällen
Ø 88% / Max: 100%

Maßnahmen zum Risikomanagement
Ø 20% / Max: 60%

Maßnahmen zur Selbsthilfefreundlichkeit
Ø 33% / Max: 100%
Wie beurteilen Sie die medizinische Betreuung durch die Ärzte?
Ø 75% / Max: 81%
Wurden Sie durch die Ärzte gut informiert?
Ø 76% / Max: 81%

Wie war der persönliche Umgang der Ärzte mit Ihnen?
Ø 79% / Max: 84%

Wie beurteilen Sie die medizinisch/therapeutische Betreuung durch die Therapeuten?
Ø 83% / Max: 84%


Wurden Sie durch die Therapeuten gut informiert?
Ø 80% / Max: 81%
Wie war der persönliche Umgang der Therapeuten mit Ihnen?
Ø 85% / Max: 86%


Wie beurteilen Sie die fachliche Betreuung durch das Pflegepersonal?
Ø 75% / Max: 79%
Wurden Sie durch das Pflegepersonal gut informiert?
Ø 74% / Max: 76%


Wie war der persönliche Umgang des Pflegepersonals mit Ihnen?
Ø 75% / Max: 80%

War das Personal erreichbar, wenn Sie jemanden sprechen wollten?
Ø 74% / Max: 79%

Waren Sie mit dem Therapieablauf zufrieden?
Ø 73% / Max: 78%
Waren Sie mit Angeboten, Schulungen und Seminaren zufrieden?
Ø 70% / Max: 76%



Wurden Sie auf die Entlassung umfassend vorbereitet?
Ø 69% / Max: 75%
Waren Sie mit dem Essen zufrieden?
Ø 83% / Max: 88%

Wie empfanden Sie die Sauberkeit in der Rehaklinik allgemein?
Ø 80% / Max: 88%

Wie empfanden Sie die Unterbringung in der Rehaklinik allgemein?
Ø 80% / Max: 86%


Wie beurteilen Sie den Behandlungserfolg?
Ø 69% / Max: 72%
Würden Sie die Rehaklinik Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen?
Ø 80% / Max: 87%
Ärztliche Erstuntersuchung nach Aufnahme
Ø 100% / Max: 100%
Einzelvisiten durch Fachärzte und gesetzliches Entlassmanagement
Ø 100% / Max: 100%

Individuelle Diagnostik
Ø 100% / Max: 100%

Sozialmedizinische Leistungsbeurteilung durch Fachärzte
Ø 100% / Max: 100%


Patientenschulungen zur Krankheit und Risikofaktoren
Ø 100% / Max: 100%
Einarbeitung neuer Mitarbeiter
Ø 100% / Max: 100%


Umgang mit Patientenakten
Ø 100% / Max: 100%
Festlegung von Rehabilitationszielen
Ø 100% / Max: 100%

Therapeutische Behandlungsmöglichkeiten

Sport- und Bewegungstherapie
Physiotherapie
Information, Motivation, Schulung
Klinische Sozialarbeit, Sozialtherapie
Ergotherapie, Arbeitstherapie und andere funktionelle Therapie
Klinische Psychologie, Neuropsychologie
Psychotherapie
Reha-Pflege
Physikalische Therapie
Rekreationstherapie
Ernährung
Medizinisch-berufliche Orientierung (MBOR)

Ambulante Behandlungsmöglichkeiten

Ambulantes Angebot in der Orthopädie
Ganztägig ambulante Reha, Rehanachsorge (ASP, IRENA, MERENA), Selbstzahler, ganztätig ambulant BETSI

Ärztlich-psychologisches Personal

Oberarzt/-ärztin
FA Innere Medizin, Rheumatologie, Sozialmedizin, Orthopädie
Funktionsarzt/-ärztin
FA Innere Medizin
Stationsarzt/-ärztin
FA Physikalische und Rehabilitative Medizin, FA Innere und Allgemeinmedizin
Assistenzarzt/-ärztin
Psychologe/-in
Systemische Familientherapie, EMDR, Klininische- und Gesundheitspsychologin
Psychologischer Psychotherapeut/-in
Verhaltenstherapie
Informationen zum Personal

Das ärztliche und psychologische Personal legt zu Beginn der Reha - gemeinsam mit den Patienten - konkrete Ziele und den Therapieplan fest. Während der Reha erfolgt die regelmäßige Betreuung der Patienten. Zur Abschlussuntersuchung wird überprüft, ob die Therapieziele erreicht werden konnten. Erfahren Sie hier, welches ärztliche und psychologische Personal in der Orthopädie/Schwerpunkt Rheumatologie tätig ist.