Orthopädisches Rehazentrum

Am Mühlenberg , 37235 Hessisch Lichtenau

90%

Unser Nachsorgezentrum ist auf die Behandlung von Rehabilitanden des gesamten Fachgebietes Orthopädie und Unfallchirurgie spezialisiert. Dabei zeichnet sich unser Behandlungskonzept im Wesentlichen durch die räumliche und personelle Verflechtung mit der Orthopädischen Klinik Hessisch Lichtenau gGmbH aus. Dies ermöglicht Ihnen eine lückenlose Betreuung von der Operation bis zur Entlassung durch das gleiche Behandlungsteam – das ist eine unserer besonderen Stärke, die Ihnen eine bedarfsgerechte Rückkehr in Ihren gewohnten Lebens- und Arbeitsbereich ermöglicht.

Kontakt:

Telefon: 05602-831411

Fax: 05602-831985

Webseite: www.rehazentrum-lichtenau.de/

E-Mail: rehazentrum@lichtenau-ev.de

Kontaktformular

Ich willige ein, dass Qualitaetskliniken.de meine vorstehend angegebenen personenbezogenen Daten erhebt, verarbeitet und nutzt, insbesondere meine Gesundheitsdaten, und diese Daten zum Zwecke der individuellen Beratung und Kontaktaufnahme an die von mir ausgewählte Rehaklinik übermittelt. Ich bestätige, dass ich die Informationen der Datenschutzerklärung und die Datenschutzerklärung der ausgewählten Rehaklinik zur Kenntnis genommen habe.

Patienten pro Jahr: insgesamt: 994 | stationär: 894 | ambulant: 100 Letzte Aktualisierung: 23.11.2021
Nachsorgenzentrum Lichtenau Geländeluftbild
Nachsorgenzentrum Lichtenau Geländeluftbild
Nachsorgenzentrum Lichtenau Geländeluftbild
Nachsorgenzentrum Lichtenau Geländeluftbild
Nachsorgenzentrum Lichtenau Geländeluftbild, 1
Nachsorgezentrum Lichtenau Gebäudeansicht, 2
Nachsorge Lichtenau Wellness Oase, 3
Nachsorge Lichtenau Chinesischer Garten, 4

Übersicht

Informationen zur Qualitätsbewertung

Qualitätskliniken.de hat die Orthopädisches Rehazentrum in den Bereichen Behandlungsqualität, Patientensicherheit, Patientenzufriedenheit und Organisationsqualität bewertet:

Orthopädisches Rehazentrum erreicht insgesamt 90 % von möglichen 100 %. Um diesen Wert besser einschätzen zu können ist es wichtig zu wissen, dass die besten Rehakliniken mit maximal 100 % bewertet wurden. Die Ergebnisse im Detail finden Sie weiter unten in den Informationen zur jeweiligen Fachabteilung.

Qualitätskliniken.de bewertet Rehakliniken objektiv, neutral und auf wissenschaftlicher Basis. Wir nutzen offizielle Daten, aktualisieren regelmäßig und befragen Patienten, die wirklich in der Rehaklinik behandelt wurden! Erfahren Sie mehr zur Bewertungsmethodik.

Behandlungs­qualität
72%
Ø 74% / Max: 96%
Patienten­sicherheit
100%
Ø 94% / Max: 100%
Patienten­zufriedenheit
87%
Ø 83% / Max: 97%
Organisations­qualität
100%
Ø 98% / Max: 100%

Zertifikate

Zertifikate und Siegel sollen besondere Leistungen einer Rehaklinik verdeutlichen. Die Vergabe muss daher objektiv und seriös erfolgen. Nicht alle Auszeichnungen erfüllen die hohen Anforderungen von Qualitätskliniken.de. Die hier abgebildeten Zertifikate entsprechen den Kriterien und können relevant für Patienten sein.

Logo systemQM REHA Logo DIN EN ISO 9001:2015

Patientenzimmer

Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle (WC/Dusche)
Anzahl: 48 (davon 5 behindertengerecht)

Balkon, TV, Telefon

Ein-Bett-Zimmer
Anzahl: 2 (davon 2 behindertengerecht)

eine gemeinsame Nasszelle für beide Zimmer, Balkon, TV, Telefon

Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle (WC/Dusche)
Anzahl: 6 (davon 4 behindertengerecht)

für Begleitpersonen, Balkon, TV, Telefon

Leistungsangebot pro Kostenträger

  • Ambulante Rehabilitation
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Individuelle und pauschale Behandlungsangebote
  • Intensive Rehabilitationsnachsorge (IRENA)
  • Ambulante Rehabilitation
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Beihilfefähige stationäre Behandlungsverfahren
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Individuelle und pauschale Behandlungsangebote
  • Ambulante Rehabilitation
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Beihilfefähige stationäre Behandlungsverfahren
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Individuelle und pauschale Behandlungsangebote
  • Intensive Rehabilitationsnachsorge (IRENA)
  • Ambulante Rehabilitation
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Beihilfefähige stationäre Behandlungsverfahren
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Individuelle und pauschale Behandlungsangebote
  • Ambulante Rehabilitation
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Beihilfefähige stationäre Behandlungsverfahren
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Individuelle und pauschale Behandlungsangebote
  • IV Schulter, Hüfte und oder Knie
  • Ambulante Rehabilitation
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Ambulante Rehabilitation
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Beihilfefähige stationäre Behandlungsverfahren
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Individuelle und pauschale Behandlungsangebote
  • IV Schulter, Hüfte und oder Knie
Informationen zu Kostenträgern

Rehabilitationsleistungen werden von unterschiedlichen Kostenträgern bezahlt. Je nach Alter, beruflicher Situation oder Krankheit der Patienten kommen die Krankenkassen, die Rentenversicherung oder andere Träger für die Kosten der Reha auf. Hier erfahren Sie, welcher Kostenträger eine Reha in der Orthopädisches Rehazentrum bezahlt.

Im Zuge des gesetzlich verankerten Wunsch- und Wahlrechts steht es Ihnen zu, die für Sie beste Klinik selbst auszusuchen.

Sie möchten wissen, ob eine Behandlung in dieser Klinik für Sie möglich ist? Kontaktieren Sie hierzu die Orthopädisches Rehazentrum unter folgender Telefonnummer: 05602-831411.

Spezielle Angebote

Aufnahme von Angehörigen
sowohl im Zimmer des Rehabilitanden/der Rehabilitandin, als auch im angeschlossenen Gästehaus

Aufnahme pflegebedürftiger Angehöriger

Barrierefreier Zugang (nach BGG §4)

Rollstuhlfahrergerechter Zugang
alle Einrichtungen und Angebote sind mit dem Rollstuhl erreichbar

Für dialysepflichtige Patienten geeignet

Telefon im Zimmer

TV im Zimmer

W-LAN im Zimmer

Sonstiges
Rücksprache halten

Medizinisch-therapeutisches Personal

Arzthelfer/-in
Medizinisch-technischer/-e Assistent/-in
Medizinisch-technischer/-e Assistent/-in für Funktionsdiagnostik
Medizinisch-technischer/-e Assistent/-in für Radiologie
Medizinisch-technischer/-e Laboratoriumsassistent/-in
Arzt
Physikalische Therapie, FA f. Orthopädie, Chirotherapie Sportmedizin, spezielle Orthopädische Chirurgie, FA f. physikalische Therapie und rehabilitative Medizin, Spezielle Schmerztherapie, Sozialmedizin, Sonographie, Säuglingssonographie, MRT, Doppler-Sonographie, FA f. Orthopädie und Unfallchirurgie,Sportmedizin, Rehabilitationswesen, Spezielle Schmerztherapie,
Arzt
Sozialmedizin, Sonographie, Säuglingssonographie, MRT,
Verwaltungsmitarbeiter
Pflegedienstleitung
Krankenschwester, Lehrerin für Pflegeberufe, Grundkurs Basale Stimulation in der Pflege, Grundkurs Integrative Validation, Grund- und Aufbaukurs Kinästetik in der Pflege
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in
Krankenpflegerhelfer/-in
Altenpfleger/-in
Sonstiges
Arbeits- und Beschäftigungstherapeut/-in
Masseur/-in und med. Bademeister/-in
Physiotherapeut/-in
Physiotherapeut, MLD, Neurac 1, Senso-Training, PNF, Kinesio, Muligan, Hanke Konzept, KGG, SET, Kinderrückenschule, Fußreflex, KG Erwachsene/Kinder nach Vojta, MLD und Ödemtherapie, Chiro-Gymnastik, Meridian-Impuls-Therapie, Manuelle Therapie, Bobath, Kinderschwimmen, Rehasprot
Sozialpädagoge/-in/Sozialarbeiter/-in
Dipl. Sozialarbeiter, Dipl. Sozialpädagoge und Krankenpfleger
Sportlehrer/-in
MTT, Rückenschule, Nordic Walking, Aqua, Sturzprophylaxe
Psychologin
Dipl. Psych., Entspannungstherapie, Schmerztherapie
Ökotrophologe/-in
Diätassistent/-in
Informationen zum Personal

Die Betreuung und Versorgung durch qualifiziertes Personal ist für den Erfolg der Reha entscheidend. Hier erfahren Sie, welches medizinisch-therapeutische Personal in der Orthopädisches Rehazentrum beschäftigt wird.

Orthopädie, Unfallchirurgie und Sportmedizin

  •  Stationär Stationär
  •  Ambulant Ambulant
Patienten pro Jahr:
insgesamt: 994
stationär: 894
ambulant: 100
Medizinische Behandlungsschwerpunkte
Versorgungsschwerpunkt Erläuterung
Hüft-, Knie- und Schulterendoprothesen
Behandlung nach schweren Unfallverletzungen
Behandlung nach Operationen an der Wirbelsäule z.B. bei Bandscheibenoperationen oder Versteifungen
Behandlung nach Amputation
Behandlung bei Wirbelsäulenbeschwerde konservative Behandlung
Behandlungs­qualität
72%
Ø 71% / Max: 97%
Patienten­sicherheit
100%
Ø 95% / Max: 100%
Patienten­zufriedenheit
87%
Ø 79% / Max: 97%
Organisations­qualität
100%
Ø 99% / Max: 100%
Verbesserung Gesundheitszustand
Ø 77% / Max: 94%
Verbesserung psychosomatischer Beschwerden
Ø 81% / Max: 95%

Verbesserung der Leistungsfähigkeit
Ø 74% / Max: 90%

Verbesserung des gesundheitsförderlichen Verhaltens
Ø 77% / Max: 93%


Verbesserung der körperlichen Beschwerden
Ø 68% / Max: 94%
Rehaerfolg insgesamt
Ø 78% / Max: 92%
Kritische Ereignisse mit Patienten werden in Fallkonferenzen besprochen
Ø 96% / Max: 100%
Personalschulungen zu Händedesinfektion
Ø 98% / Max: 100%

Maßnahmen zur Sturzprävention
Ø 96% / Max: 100%

Fehlervermeidung bei der Abgabe von Medikamenten
Ø 99% / Max: 100%


Beschwerdemanagement ist etabliert
Ø 99% / Max: 100%
Umgang mit multiresistenten Keimen (MRSA)
Ø 99% / Max: 100%


Umgang mit Noro-Viren
Ø 99% / Max: 100%
Umgang mit medizinischen Notfällen
Ø 98% / Max: 100%


Umgang mit nichtmedizinischen Notfällen
Ø 93% / Max: 100%

Maßnahmen zum Risikomanagement
Ø 95% / Max: 100%

Maßnahmen zur Selbsthilfefreundlichkeit
Ø 73% / Max: 100%
Wie beurteilen Sie die medizinische Betreuung durch die Ärzte?
Ø 82% / Max: 96%
Wurden Sie durch die Ärzte gut informiert?
Ø 82% / Max: 95%

Wie war der persönliche Umgang der Ärzte mit Ihnen?
Ø 86% / Max: 97%

Wie beurteilen Sie die medizinisch/therapeutische Betreuung durch die Therapeuten?
Ø 91% / Max: 99%


Wurden Sie durch die Therapeuten gut informiert?
Ø 89% / Max: 98%
Wie war der persönliche Umgang der Therapeuten mit Ihnen?
Ø 93% / Max: 99%


Wie beurteilen Sie die fachliche Betreuung durch das Pflegepersonal?
Ø 86% / Max: 97%
Wurden Sie durch das Pflegepersonal gut informiert?
Ø 84% / Max: 96%


Wie war der persönliche Umgang des Pflegepersonals mit Ihnen?
Ø 87% / Max: 98%

War das Personal erreichbar, wenn Sie jemanden sprechen wollten?
Ø 85% / Max: 96%

Waren Sie mit dem Therapieablauf zufrieden?
Ø 79% / Max: 96%
Waren Sie mit Angeboten, Schulungen und Seminaren zufrieden?
Ø 75% / Max: 91%



Wurden Sie auf die Entlassung umfassend vorbereitet?
Ø 77% / Max: 96%
Waren Sie mit dem Essen zufrieden?
Ø 78% / Max: 96%

Wie empfanden Sie die Sauberkeit in der Rehaklinik allgemein?
Ø 82% / Max: 98%

Wie empfanden Sie die Unterbringung in der Rehaklinik allgemein?
Ø 81% / Max: 97%


Wie beurteilen Sie den Behandlungserfolg?
Ø 80% / Max: 95%
Würden Sie die Rehaklinik Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen?
Ø 86% / Max: 100%
Ärztliche Erstuntersuchung nach Aufnahme
Ø 99% / Max: 100%
Einzelvisiten durch Fachärzte und gesetzliches Entlassmanagement
Ø 99% / Max: 100%

Individuelle Diagnostik
Ø 99% / Max: 100%

Sozialmedizinische Leistungsbeurteilung durch Fachärzte
Ø 99% / Max: 100%


Patientenschulungen zur Krankheit und Risikofaktoren
Ø 99% / Max: 100%
Einarbeitung neuer Mitarbeiter
Ø 99% / Max: 100%


Umgang mit Patientenakten
Ø 99% / Max: 100%
Festlegung von Rehabilitationszielen
Ø 99% / Max: 100%

Therapeutische Behandlungsmöglichkeiten

Sport- und Bewegungstherapie
Ein vielfältiges Angebot von der medizinischen Trainingstherapie (MTT) bis hin zum Nordig Walking und der Benutzung unseres beheizten Schwimmbades.
Physiotherapie
Aufgabe der Physiotherapie ist das Wiedererlangen verloren gegangener motorischer Fähigkeiten sowie die Förderung des Muskelaufbaues. Um diese Ziele zu erreichen, bietet die Physiotherapie Einzel- und Gruppenbehandlungen unter Einbeziehung verschiedener krankengymnastischer Techniken an. Dazu gehören unter anderem manuelle Therapie, PNF, E-Technik, die Technik nach Brügger und nach Mc-Kenzie, Medizinische Trainingstherapie und die Möglichkeit der Nutzung des großen Bewegungsbades (32 Grad Wassertemperatur).
Information, Motivation, Schulung
Interdisziplinäre Schulungen und Vorträge durch unsere Fachkräfte, sowie Freizeitangebote
Klinische Sozialarbeit, Sozialtherapie
Die Sozialberatung in unserem Nachsorgezentrum bietet soziale Betreuung und Beratung für Patienten und ergänzt dabei die medizinische Behandlung und Pflege.

Die Aufgaben der Sozialberatung beziehen sich auf aktuelle, persönliche und soziale Probleme, die im Zusammenhang mit einer Erkrankung und der damit verbundenen veränderten Lebenssituation stehen. Mit den Patienten und deren Angehörigen werden Perspektiven für die Zeit nach der stationären Behandlung entwickelt.

Wir beraten in sozialen und sozialrechtlichen Fragen, die mit dem Aufenthalt, seinen Ursachen und Folgen verbunden sind.

Darüber hinaus sind wir tätig bei der Vorbereitung der Entlassung aus der stationären Behandlung, bei der Sicherung der Nachsorge und vermitteln im Bereich der medizinischen, sozialen und beruflichen Rehabilitation.
Ergotherapie, Arbeitstherapie und andere funktionelle Therapie
Ziel der Ergotherapie ist die Selbstständigkeit der Patienten in allen Bereichen des täglichen Lebens. Gemeinsam wird nach Wegen gesucht, wie Sie nach dem Krankenhausaufenthalt, möglichst ohne fremde Hilfe, zu Hause zurecht kommen können.
Um dies zu erreichen, beinhalten die Anwendungen der Ergotherapie:
1.) Das Selbsthilfetraining
Für die Bereiche: An- und Ausziehen, Körperhygiene, Essen, Trinken, Haushalt und Küche, Körperposition und Fortbewegung, allgemeine Handgriffe und Schreiben.

2.) Die Hilfsmittelversorgung
„Vom Rollstuhl bis zum Strumpfanzieher“, einschließlich der Überprüfung der häuslichen Gegebenheiten, der Anleitung zu deren Gebrauch, sowie die Einweisung und Beratung der Angehörigen.

3.) Das Funktionelle Training
Vor allem der oberen Extremität unter Einbeziehung von adaptiertem Übungsmaterial, handwerklichen Techniken, Wärme- oder Kälteapplikationen, Haltungsschulung und Gelenkschutzmaßnahmen.
Psychotherapie
Die Psychologische Beratung bietet Unterstützung und Begleitung für die mit einer Krankheit oder einem Unfall zusammenhängenden seelischen Belastungen für Betroffene und Angehörige.

Schwerpunkte sind:
•Unterstützung im Umgang mit der neuen Lebenssituation
•Unterstützung im Umgang mit chronischen Schmerzzuständen
•Entspannungstraining
•Vermittlung zu Selbsthilfegruppen, Beratungsstellen oder niedergelassenen Psychotherapeuten
Reha-Pflege
Das Pflegeteam besteht aus examinierten Krankenschwestern und Krankenpflegehelferinnen, die sich darauf spezialisiert haben, die Betreuung der Rehabilitationspatienten zu übernehmen.

Anhand der pflegerischen Anamnese werden die notwendigen Pflegemaßnahmen festgelegt. Ziel ist es, die Selbstständigkeit jedes einzelnen Patienten während des Rehaaufenthaltes individuell zu fördern und Patienten entsprechend ihren Wünschen und Bedürfnissen zu begleiten und anzuleiten, um die Förderung des Gesundheitsprozesses zu unterstützen.

Das Pflegeteam hat eine entscheidende zentrale Funktion im therapeutischen Team.
Physikalische Therapie
Zur Unterstützung der Rehabilitation stehen Ihnen von Seiten der physikalischen Therapie medizinische Bäder, Elektrotherapie, Massagen, manuelle Lymphdrainage, Lymphomat, Hydrojet, Magnetfeldtherapie und ein warmes Sandbett zur Verfügung.
Ernährung
Mit gesunder Ernährung bleiben Sie fit und in Form!
•Einführung in die Vollwerternährung
•Gewichtskontrollen
•Ernährung bei Zivilisationserkrankungen
•Body-Mass-Index
•Körperfettbestimmung

Ambulante Behandlungsmöglichkeiten

ganztägig ambulante orthopädische Reha
ambulante bzw. teilstationäre orthopädische Reha für GKV-, DRV- und Privatpatienten

IRENA
DRV-Maßnahme: Intensivierte Rehanachsorge

T-RENA
DRV-Maßnahme

EAP
Erweiterte ambulante Physiotherapie der Berufsgenossenschaften und der Privatversicherung

Ärztlich-psychologisches Personal

Dr. Henrik Fahner

Dr. Henrik Fahner

(Chefarzt)

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Facharzt für physikalische Therapie und rehabilitative Medizin Chirotherapie, spezielle Schmerztherapie und Sportmedizin, Physikalische Therapie und Balneologie, Rehabilitationswesen

Informationen zum Personal

Das ärztliche und psychologische Personal legt zu Beginn der Reha - gemeinsam mit den Patienten - konkrete Ziele und den Therapieplan fest. Während der Reha erfolgt die regelmäßige Betreuung der Patienten. Zur Abschlussuntersuchung wird überprüft, ob die Therapieziele erreicht werden konnten. Erfahren Sie hier, welches ärztliche und psychologische Personal in der Orthopädie, Unfallchirurgie und Sportmedizin tätig ist.

Leitender Oberarzt
Endoprothetik des Hüft- und Kniegelenkes, Handchirurgie / Fußchirurgie, Arthroskopische Operationen an Hand-, Knie- und Sprunggelenk, Manuelle Medizin, Rehabilitationswesen, Sportmedizin, Spezielle Schmerztherapie, Röntgendiagnostik (Skelett), DEGUM-Zertifikat (Arthrosonographie), D.A.F.-Zertifikat "Fußchirurgie"
Funktionsarzt/-ärztin
Assistenzarzt/-ärztin
Psychologe/-in