Klinik im Hofgarten

Am Hofgarten 1, 88339 Bad Waldsee

86%

Die Fachklinik für Orthopädie und Sportmedizin befindet sich in unmittelbarer Nähe zu Bodensee und Alpen. Die Rehaklinik in Bad Waldsee bietet mit seinem milden Voralpenreizklima gute Voraussetzungen für die Rehabilitation bei Erkrankungen der Bewegungs- und Stützorgane. In der Klinik im Hofgarten haben die Patienten außerdem die Möglichkeit, die oberschwäbische Barockstraße zu erkunden.

Kontakt:

Telefon: 07524-7070

Fax: 07524-707208

Webseite: www.klinik-im-hofgarten.de

E-Mail: info@klinik-im-hofgarten.de

Kontaktformular

Ich willige ein, dass Qualitaetskliniken.de meine vorstehend angegebenen personenbezogenen Daten erhebt, verarbeitet und nutzt, insbesondere meine Gesundheitsdaten, und diese Daten zum Zwecke der individuellen Beratung und Kontaktaufnahme an die von mir ausgewählte Rehaklinik übermittelt. Ich bestätige, dass ich die Informationen der Datenschutzerklärung und die Datenschutzerklärung der ausgewählten Rehaklinik zur Kenntnis genommen habe.

Patienten pro Jahr: insgesamt: 2.916 | stationär: 2.894 | ambulant: 22 Letzte Aktualisierung: 11.11.2021
Außenansicht der Klinik im Hofgarten
Außenansicht der Klinik im Hofgarten, 1

Übersicht

Informationen zur Qualitätsbewertung

Qualitätskliniken.de hat die Klinik im Hofgarten in den Bereichen Behandlungsqualität, Patientensicherheit, Patientenzufriedenheit und Organisationsqualität bewertet:

Klinik im Hofgarten erreicht insgesamt 86 % von möglichen 100 %. Um diesen Wert besser einschätzen zu können ist es wichtig zu wissen, dass die besten Rehakliniken mit maximal 100 % bewertet wurden. Die Ergebnisse im Detail finden Sie weiter unten in den Informationen zur jeweiligen Fachabteilung.

Qualitätskliniken.de bewertet Rehakliniken objektiv, neutral und auf wissenschaftlicher Basis. Wir nutzen offizielle Daten, aktualisieren regelmäßig und befragen Patienten, die wirklich in der Rehaklinik behandelt wurden! Erfahren Sie mehr zur Bewertungsmethodik.

Behandlungs­qualität
76%
Ø 74% / Max: 96%
Patienten­sicherheit
88%
Ø 94% / Max: 100%
Patienten­zufriedenheit
81%
Ø 83% / Max: 97%
Organisations­qualität
100%
Ø 98% / Max: 100%

Patientenzimmer

Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle (WC/Dusche)
Anzahl: 159 (davon 21 behindertengerecht)

Dusche, WC, TV, Radio, Telefon, WLAN

Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle (WC/Dusche)
Anzahl: 19 (davon 3 behindertengerecht)

Dusche, WC, TV, Radio, Telefon, WLAN

Komfortstation Ein-Bett-Zimmer mit eigener Naßzelle (WC/Dusche)
Anzahl: 9 (davon 9 behindertengerecht)

Hochwertige Innenausstattung, Dusche, WC kostenloses TV mit Flachbildschirm, Radio, kostenloser Internetzugang / WLAN, Telefon ohne Grundgebühren, Tageszeitung nach Wunsch, Minibar mit alkoholfreien Getränken, Bademantel, Haartrockner, Auf Wunsch täglicher Handtuchwechsel, Zimmerreinigung nach Hotelstandard, Tiefgaragenstellplatz

Komfortstation Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Naßzelle (WC/Dusche)
Anzahl: 3 (davon 3 behindertengerecht)

Hochwertige Innenausstattung, Dusche, WC kostenloses TV mit Flachbildschirm, Radio, kostenloser Internetzugang / WLAN, Telefon ohne Grundgebühren, Tageszeitung nach Wunsch, Minibar mit alkoholfreien Getränken, Bademantel, Haartrockner, Auf Wunsch täglicher Handtuchwechsel, Zimmerreinigung nach Hotelstandard, Tiefgaragenstellplatz

Leistungsangebot pro Kostenträger

  • Ambulante Rehabilitation
  • Ambulante Rehabilitationsnachsorge (ARENA)
  • Anschlussgesundheitsmaßnahme (AGM)
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Heilverfahren (HV)
  • Intensive Rehabilitationsnachsorge (IRENA)
  • Ambulante Rehabilitation
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Heilverfahren (HV)
  • Ambulante Rehabilitation
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Ambulante Rehabilitation
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Heilverfahren (HV)
  • Ambulante Rehabilitation
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Beihilfefähige stationäre Behandlungsverfahren
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Heilverfahren (HV)
  • Ambulante Rehabilitation
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Heilverfahren (HV)
  • Ambulante Rehabilitation
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Heilverfahren (HV)
  • Individuelle und pauschale Behandlungsangebote
Informationen zu Kostenträgern

Rehabilitationsleistungen werden von unterschiedlichen Kostenträgern bezahlt. Je nach Alter, beruflicher Situation oder Krankheit der Patienten kommen die Krankenkassen, die Rentenversicherung oder andere Träger für die Kosten der Reha auf. Hier erfahren Sie, welcher Kostenträger eine Reha in der Klinik im Hofgarten bezahlt.

Im Zuge des gesetzlich verankerten Wunsch- und Wahlrechts steht es Ihnen zu, die für Sie beste Klinik selbst auszusuchen.

Sie möchten wissen, ob eine Behandlung in dieser Klinik für Sie möglich ist? Kontaktieren Sie hierzu die Klinik im Hofgarten unter folgender Telefonnummer: 07524-7070.

Spezielle Angebote

Aufnahme von Angehörigen

Kostenfreies Basis W-LAN

Rollstuhlfahrergerechter Zugang

Für dialysepflichtige Patienten geeignet

TV im Zimmer

Für Sehbehinderte geeignet

Für Erblindete geeignet

Barrierefreier Zugang (nach BGG §4)

Medizinisch-beruflich orientierte Reha (MBOR)

VIP-Bereich

Telefon im Zimmer

W-LAN im Zimmer

Medizinisch-therapeutisches Personal

Diätassistent/-in
Ernährungsmedizinischer Berater DGE, Diabetesassistentin DDG
Ernährungsberater/-in
Ernährungsberater DGE
Ergotherapeut/-in
Arbeitstherapie, MBOR, Spiegeltherapie, Böger Narbentherapie, Sturzprophylaxe, Lehrküche Ergonomie
Masseur/-in und med. Bademeister/-in
Medizinisches Gerätetraining, Manuelle Lymphdrainage, Medical Wellness, Cranio-Sacrale-Therapie
Physiotherapeut/-in
Manuelle Therapie / Maitland, Rückenschullehrer/-in, Medizinisches Gerätetraining, Nordic Walking, Therapeutisches Klettern, Kinesio-Tape
Sozialpädagoge/-in/Sozialarbeiter/-in
Diplom-Sozialpädagoge, Diplom-Sozialarbeiter
Sportlehrer/-in
Diplom-Sportlehrer
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in
Hygienefachkraft für die Pflege, Röntgenassistentin
Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/-in
Pflegedienstleitung
Stationsleiterlehrgang, Sozialwirt (FH), Hygienefachkraft für die Pflege
Medizinisch-technischer/-e Assistent/-in
Informationen zum Personal

Die Betreuung und Versorgung durch qualifiziertes Personal ist für den Erfolg der Reha entscheidend. Hier erfahren Sie, welches medizinisch-therapeutische Personal in der Klinik im Hofgarten beschäftigt wird.

Orthopädie und Rheumatologie

  •  Stationär Stationär
  •  Ambulant Ambulant
Patienten pro Jahr:
insgesamt: 2.916
stationär: 2.894
ambulant: 22
Medizinische Behandlungsschwerpunkte
Versorgungsschwerpunkt Erläuterung
Unsere Ziele Wir möchten, dass Sie sich wieder schmerzfrei bewegen, selbstbestimmt und zufrieden leben können. Seit mehr als fünfundzwanzig Jahren haben unsere Ärzte und Therapeuten Erfahrung in der Behandlung schmerzhafter Funktionsstörungen des Bewegungsapparates.
Unsere Spezialgebiete Arthrose, Verschleißerscheinungen der Extremitäten-Gelenke, Verschleißerscheinungen der Wirbelsäule, Bandscheibenvorfälle und -vorwölbungen, Wirbelsäulen- und Gelenkblockierungen, Skelettdeformitäten, Zustand nach orthopädischen (insbesondere Gelenkersatz-Operationen), unfall-, gefäß- und neurochirurgischen Eingriffen, Überlastungsschäden, Folgezustände nach Sportverletzungen, Chronische Schmerzsyndrome, Chronische Polyarthritis, Morbus Bechterew, Osteoporose, Fibromyalgiesyndrom
Anschlussheilbehandlungen (AHB) Chronische Polyarthritis und Verlaufsvarianten, Spondylitis ankylosans, Systemkrankheit des Bindegewebes, Reaktive Arthritis, Arthritis psoriatica
AHB bei Degenerativ-rheumatische Krankheiten und Z.n. OP und Unfallfolgen an Bewegungsorganen Wirbelsäulen-Syndrom, Zustand nach Bandscheibenoperation, Zustand nach endoprothetischer Versorgung von Hüftgelenk, Kniegelenk, Schultergelenk oder Sprunggelenk; Zustand nach operativer Versorgung einer komplexen Instabilität des Kapsel-Band-Apparates des Kniegelenks, Zustand nach operativer Versorgung einer Rotatorenmanschettenruptur,habituellen Schulterluxation, chronischen Schultersteife; Zustand nach konservativ oder operativ versorgter Fraktur eines großen Röhrenknochens mit Gelenkbeteiligung; Zustand nach Amputation eines großen Gliedmaßenabschnittes; Zustand nach stabilisierender oder korrigierender Operation, an der Wirbelsäule oder konservativ versorgter Wirbelfraktur; Zustand nach Umstellungsoperation (Osteotomie)
Behandlungs­qualität
76%
Ø 71% / Max: 97%
Patienten­sicherheit
88%
Ø 95% / Max: 100%
Patienten­zufriedenheit
81%
Ø 79% / Max: 97%
Organisations­qualität
100%
Ø 99% / Max: 100%
Verbesserung Gesundheitszustand
Ø 77% / Max: 94%
Verbesserung psychosomatischer Beschwerden
Ø 81% / Max: 95%

Verbesserung der Leistungsfähigkeit
Ø 74% / Max: 90%

Verbesserung des gesundheitsförderlichen Verhaltens
Ø 77% / Max: 93%


Verbesserung der körperlichen Beschwerden
Ø 68% / Max: 94%
Rehaerfolg insgesamt
Ø 78% / Max: 92%
Kritische Ereignisse mit Patienten werden in Fallkonferenzen besprochen
Ø 96% / Max: 100%
Personalschulungen zu Händedesinfektion
Ø 98% / Max: 100%

Maßnahmen zur Sturzprävention
Ø 96% / Max: 100%

Fehlervermeidung bei der Abgabe von Medikamenten
Ø 99% / Max: 100%


Beschwerdemanagement ist etabliert
Ø 99% / Max: 100%
Umgang mit multiresistenten Keimen (MRSA)
Ø 99% / Max: 100%


Umgang mit Noro-Viren
Ø 99% / Max: 100%
Umgang mit medizinischen Notfällen
Ø 98% / Max: 100%


Umgang mit nichtmedizinischen Notfällen
Ø 93% / Max: 100%

Maßnahmen zum Risikomanagement
Ø 95% / Max: 100%

Maßnahmen zur Selbsthilfefreundlichkeit
Ø 73% / Max: 100%
Wie beurteilen Sie die medizinische Betreuung durch die Ärzte?
Ø 82% / Max: 96%
Wurden Sie durch die Ärzte gut informiert?
Ø 82% / Max: 95%

Wie war der persönliche Umgang der Ärzte mit Ihnen?
Ø 86% / Max: 97%

Wie beurteilen Sie die medizinisch/therapeutische Betreuung durch die Therapeuten?
Ø 91% / Max: 99%


Wurden Sie durch die Therapeuten gut informiert?
Ø 89% / Max: 98%
Wie war der persönliche Umgang der Therapeuten mit Ihnen?
Ø 93% / Max: 99%


Wie beurteilen Sie die fachliche Betreuung durch das Pflegepersonal?
Ø 86% / Max: 97%
Wurden Sie durch das Pflegepersonal gut informiert?
Ø 84% / Max: 96%


Wie war der persönliche Umgang des Pflegepersonals mit Ihnen?
Ø 87% / Max: 98%

War das Personal erreichbar, wenn Sie jemanden sprechen wollten?
Ø 85% / Max: 96%

Waren Sie mit dem Therapieablauf zufrieden?
Ø 79% / Max: 96%
Waren Sie mit Angeboten, Schulungen und Seminaren zufrieden?
Ø 75% / Max: 91%



Wurden Sie auf die Entlassung umfassend vorbereitet?
Ø 77% / Max: 96%
Waren Sie mit dem Essen zufrieden?
Ø 78% / Max: 96%

Wie empfanden Sie die Sauberkeit in der Rehaklinik allgemein?
Ø 82% / Max: 98%

Wie empfanden Sie die Unterbringung in der Rehaklinik allgemein?
Ø 81% / Max: 97%


Wie beurteilen Sie den Behandlungserfolg?
Ø 80% / Max: 95%
Würden Sie die Rehaklinik Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen?
Ø 86% / Max: 100%
Ärztliche Erstuntersuchung nach Aufnahme
Ø 99% / Max: 100%
Einzelvisiten durch Fachärzte und gesetzliches Entlassmanagement
Ø 99% / Max: 100%

Individuelle Diagnostik
Ø 99% / Max: 100%

Sozialmedizinische Leistungsbeurteilung durch Fachärzte
Ø 99% / Max: 100%


Patientenschulungen zur Krankheit und Risikofaktoren
Ø 99% / Max: 100%
Einarbeitung neuer Mitarbeiter
Ø 99% / Max: 100%


Umgang mit Patientenakten
Ø 99% / Max: 100%
Festlegung von Rehabilitationszielen
Ø 99% / Max: 100%

Therapeutische Behandlungsmöglichkeiten

Sport- und Bewegungstherapie
Lauf- und Gehtraining, Koordinations- und Gleichgewichtstraining, Terrain-Training, Ergometertraining, Indikationsspezifische Übungs-/Trainingsgruppen (Gruppentherapien: trocken und im Bewegungsbad, Medizinisches Gerätetraining), Therapeutisches Klettern, Bogenschießen, Walking, Nordic Walking, Mountainbiking, Skilanglauf, Video-Ganganalyse, dynamische Fußdrucksmessung, Schneeschuhwandern, Ski-alpin Laufband
Physiotherapie
Atemgymnastik, Herz-, Kreislauftraining, Gefäßtraining, Skoliosebehandlung, Extensionstherapie (Schlingentisch/-käfig), Beckenbodengymnastik, Krankengymnastik für brustoperierte Frauen, Gangschule, Prothesen-Gebrauchstraining, Krankengymnastik im Bewegungsbad, Medizinische Trainingstherapie, Krankengymnastik auf neurophysiologischer Grundlage (PNF, Bobath), Manuelle Therapie, Rückenschule, Entspannung durch Bewegung, Qi Gong, Craniosacrale Therapie, apparative Bewegungstherapie (Hüfte, Knie, Schulter)
Information, Motivation, Schulung
Ernährung, "Schulungsbuffet", Raucherentwöhnung, Othopädische Gangschulung, Rückenschule, Problem-/Konfliktlösungsstrategien, Diabetikerschulung (Typ I und Typ II), Beratung für Prothesenträger, Lehrküche, Endoprothesenschulung, Vorträge: TEP-Vortrag, Arthrosevortrag, Osteoporosevortrag
Klinische Sozialarbeit, Sozialtherapie
Einzelfallbezogene Reha-Fachberatung, Beratung von Angehörigen, Zusammenarbeit mit Selbsthilfegruppen
Ergotherapie, Arbeitstherapie und andere funktionelle Therapie
Funktionelle Ergotherapie, Haushaltstraining (daily-living-training), Hilfsmittelberatung, Gelenkschutz, Kreative Beschäftigungstherapie, medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitation (MBOR), Arbeitsplatzberatung, Brainwalking, Herstellung von Hand-Lagerungsschienen, Handtherapie, Prothesengebrauchstraining, Spiegeltherapie
Klinische Psychologie, Neuropsychologie
Angehörigenberatung, Biofeedback, Entspannungsverfahren (Autogenes Training, Progressive Muskelrelaxation), Krisenintervention, Apparative Psychodiagnostik
Psychotherapie
Verhaltenstherapeutisch orientiert (Einzeltherapie), Psychologische Schmerztherapie, Hypnotherapie, Traumatherapie
Reha-Pflege
aktivierende Pflege zur Wiederherstellung der Alltagskompetenzen
Physikalische Therapie
Kneipp-Anwendungen, Lokale Kältetherapie, Heiße Rolle, Überwassermassage, Rotlicht, Haslauer Wanne, Paraffin-Handbad, Wärmesandbox (Hände)
Rekreationstherapie
Verschiedene Angebote zur Entspannung, Erholung und Steigerung der Freizeitkompetenz (z.B. Bogenschießen und Nordic Walking)
Ernährung
Auszeichnung mit dem RAL Gütesiegel; Ernährungsberatung und -Schulungen; Lehrküche, energiedefinierte Kost, Sonderernährung, Diabetes Kost, Vegetarische Kost, Vollwertkost, Glutenfreie Kost
Elektrophysikalische Therapie und Phototherapie
Mikrowelle, Ultraschall, Magnetfeld, Interferenzstrom, Iontophorese, TENS IT-Kurve/Lähmungsbehandlung, Laser, Phonophorese, Mittelfrequente Ströme, Diadynamische Ströme, Hochvolt, Simultanverfahren, extracorporale Stoßwellentherapie
Massagen und Lymphdrainagen
Ganzkörpermassage, Teilkörpermassage, Bindegewebsmassage, Lymphdrainage (manuell), Lymphdrainage (apparativ), Reflexzonenmassage

Ambulante Behandlungsmöglichkeiten

EAP und Rehasport
Ambulantes Rehaprogramm der Berufsgenossenschaft und Rehasport (Krankenkassen und DRV).

Ärztlich-psychologisches Personal

Dr. Klaus Müller

Dr. Klaus Müller

(Chefarzt)

Facharzt für Orthopädie & Unfallchirurgie
Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin
Sportmedizin, Akupunktur, Manuelle Medizin/Chirotherapie
Dipl. Osteopathie (DAAO)

Informationen zum Personal

Das ärztliche und psychologische Personal legt zu Beginn der Reha - gemeinsam mit den Patienten - konkrete Ziele und den Therapieplan fest. Während der Reha erfolgt die regelmäßige Betreuung der Patienten. Zur Abschlussuntersuchung wird überprüft, ob die Therapieziele erreicht werden konnten. Erfahren Sie hier, welches ärztliche und psychologische Personal in der Orthopädie und Rheumatologie tätig ist.

Oberarzt/-ärztin
FA Physikalische und Rehabilitative Medizin, Rehabilitationswesen, FA Allgemeine Chirurgie
Funktionsarzt/-ärztin
Chirotherapie, FA Physikalische und Rehabilitative Medizin, Sportmedizin, Akupunktur
Stationsarzt/-ärztin
FA Orthopädie und Unfallchirurgie, FA Physikalische und Rehabilitative Medizin
Assistenzarzt/-ärztin
Leitender/-e Psychologe/-in
Diplom-Psychologe, Verhaltenstherapie, Hypnotherapie, Biofeedback, Psychologische Schmerztherapie
Psychologischer Psychotherapeut/-in
Diplom-Psychologe, Verhaltenstherapie, Hypnotherapie, Biofeedback, Psychologische Schmerztherapie