Außenansicht der VAMED Rehaklinik Bad Salzdetfurth
Außenansicht der VAMED Rehaklinik Bad Salzdetfurth
Außenansicht der VAMED Rehaklinik Bad Salzdetfurth
Außenansicht der VAMED Rehaklinik Bad Salzdetfurth
Außenansicht der VAMED Rehaklinik Bad Salzdetfurth
Außenansicht der VAMED Rehaklinik Bad Salzdetfurth
Außenansicht der VAMED Rehaklinik Bad Salzdetfurth
Außenansicht der VAMED Rehaklinik Bad Salzdetfurth
Außenansicht der VAMED Rehaklinik Bad Salzdetfurth
Außenansicht der VAMED Rehaklinik Bad Salzdetfurth
Adresse
An der Peesel 6
31162 Bad Salzdetfurth

Telefon: 05063-27720 | Fax: 05063-1440

Webseite: www.vamed-gesundheit.de/reha/bad-salzdetfurth/

E-Mail: sdf.information@vamed-gesundheit.de

Kontaktformular

Ich willige ein, dass Qualitaetskliniken.de meine vorstehend angegebenen personenbezogenen Daten erhebt, verarbeitet und nutzt, insbesondere meine Gesundheitsdaten, und diese Daten zum Zwecke der individuellen Beratung und Kontaktaufnahme an die von mir ausgewählte Rehaklinik übermittelt. Ich bestätige, dass ich die Informationen der Datenschutzerklärung und die Datenschutzerklärung der ausgewählten Rehaklinik zur Kenntnis genommen habe.
* Pflichtfelder
Barrierefreier Zugang (nach BGG §4)
Aufnahme von Angehörigen
Rollstuhlfahrergerechter Zugang
Telefon im Zimmer
Für Erblindete geeignet
TV im Zimmer
Freizeitgestaltung
Für Gehörlose geeignet
Für Sehbehinderte geeignet
Für dialysepflichtige Patienten geeignet
VIP-Bereich
W-LAN im Zimmer

Spezielle Angebote

Barrierefreier Zugang (nach BGG §4)
Aufnahme von Angehörigen
Bei freien Kapazitäten ist dies grundsätzlich möglich. Bitte im Vorfeld mit der Patientenverwaltung klären.
Rollstuhlfahrergerechter Zugang
Telefon im Zimmer
Anmeldung über die Rezeption nötig.
Für Erblindete geeignet
Der Patientenbegleitdienst unterstützt Sie gern.
TV im Zimmer
Kostenlose Nutzung
Freizeitgestaltung
Fachvorträge, Lesungen und musikalische Abende, offener Kreativbereich
Für Gehörlose geeignet
Für Sehbehinderte geeignet
Der Patientenbegleitdienst unterstützt Sie gern.
Für dialysepflichtige Patienten geeignet
Kooperation mit externem Dialysezentrum
VIP-Bereich
W-LAN im Zimmer
Kostenlose Nutzung

Information

Die VAMED Rehaklinik Bad Salzdetfurth im Harzer Vorland rehabilitiert seit ca. 30 Jahren in den Fachrichtungen Geriatrie, Kardiologie und Orthopädie. Unsere engagierten und sachkundigen Mitarbeiter mit langjähriger Erfahrung setzen sich dafür ein, dass Sie als Patient und Mensch im Vordergrund stehen.

Patienten pro Jahr: insgesamt: 1.889

stationär: 1.889 | ambulant: 0

Patientenzimmer

Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle (WC/Dusche)

Anzahl: 94 (davon 94 behindertengerecht)

2 Komfortzimmer gegen Zuzahlung, Ausstattung z.T. mit eigenem Kühlschrank und Tresor, alle Zimmer Telefon, TV Gerät

Ein-Bett-Zimmer

Anzahl: 32 (davon 32 behindertengerecht)

Nasszelle mit Dusche/WC zwischen zwei Zimmern, alle Zimmer Telefon, TV Gerät

Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle (WC/Dusche)

Anzahl: 20 (davon 20 behindertengerecht)

alle Zimmer Telefon und TV Gerät

Medizinisch-therapeutisches Personal help

Diätassistent/-in
Ergotherapeut/-in
Kunsttherapeut/-in
Logopäde/-in (Sprachtherapeut/-in)
Physiotherapeut/-in
Sozialpädagoge/-in/Sozialarbeiter/-in
Sportlehrer/-in
Altenpfleger/-in
Krankenpflegerhelfer/-in
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in
Pflegedienstleitung
Alten-/Krankenflegehelfer
Arzthelferin
Medizinischer/-e Dokumentationsassistent/-in
Medizinisch-technischer/-e Laboratoriumsassistent/-in

Qualitätsbewertung help

89%
Ø 82% / Max: 100%

Im Vergleich zu 234 Kliniken.

VAMED Rehaklinik Bad Salzdetfurth wurde von Das Rehaportal bewertet. Unter Berücksichtigung aller Fachabteilungen wurde die Rehaklinik mit 89% von möglichen 100% bewertet. Um diesen Wert besser einschätzen zu können ist es wichtig zu wissen, dass die beste Rehaklinik 100% erreicht hat.

Behandlungs­qualität
Ø 72% / Max: 96%
Patienten­sicherheit
Ø 94% / Max: 100%
Patienten­zufriedenheit
Ø 79% / Max: 94%
Organisations­qualität
Ø 98% / Max: 100%

Leistungsangebot pro Kostenträger help

  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Heilverfahren (HV)
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Heilverfahren (HV)
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Heilverfahren (HV)
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Heilverfahren (HV)
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Heilverfahren (HV)

Geriatrie

airline_seat_flat
Stationär

Patienten pro Jahr:

insgesamt: 991 |
stationär: 991 ambulant: 0

Medizinische Behandlungsschwerpunkte

Störungen des Ganges und der Mobilität
Schenkelhalsfraktuten
Nach Krankenhaus Aufenthalt
Femurfrakturen Trochantär und Intertrochantär
Nach Krankenhaus Aufenthalt
Hirninfarkt
Nach Krankenhaus Aufenthalt
Arterielle Hypertonie
Gonarthrose
Koxarthrose
Koronare Drei-Gefäßerkrankung
Lungenembolie
Apoplex
Nach Krankenhaus Aufenthalt
Gelenkendoprothesen
Herzinsuffizienz
Amputationen
Chron. Niereninsuffizienz Stadium II
pAVK Stadium IV mit Gangrän

Qualitätsbewertung help

91%
Ø 87% / Max: 94%

Im Vergleich zu 14 Kliniken.

Die Geriatrie wurde von Das Rehaportal mit 89% von möglichen 100% bewertet. Die beste Rehaklinik konnte 100% erreichen. Die Ergebnisse der Fachabteilung sind hier im Detail einsehbar.
Behandlungs­qualität
Ø 78% / Max: 82%
mehr
Patienten­sicherheit
Ø 95% / Max: 100%
mehr
Kritische Ereignisse mit Patienten werden in Fallkonferenzen besprochen
Ø 96% / Max: 100%
Personalschulungen zu Händedesinfektion
Ø 98% / Max: 100%
Maßnahmen zur Sturzprävention
Ø 98% / Max: 100%
Maßnahmen zur Dekubitusprävention
Ø 100% / Max: 100%
Fehlervermeidung bei der Abgabe von Medikamenten
Ø 100% / Max: 100%
Beschwerdemanagement ist etabliert
Ø 100% / Max: 100%
Umgang mit multiresistenten Keimen (MRSA)
Ø 100% / Max: 100%
Umgang mit Noro-Viren
Ø 100% / Max: 100%
Präventionsmaßnahmen bei Patienten mit Weglauftendenz
Ø 90% / Max: 100%
Umgang mit medizinischen Notfällen
Ø 98% / Max: 100%
Umgang mit nichtmedizinischen Notfällen
Ø 95% / Max: 100%
Maßnahmen zum Risikomanagement
Ø 90% / Max: 100%
Maßnahmen zur Selbsthilfefreundlichkeit
Ø 66% / Max: 100%
Patienten­zufriedenheit
Ø 69% / Max: 88%
mehr
Wie beurteilen Sie die medizinische Betreuung durch die Ärzte?
Ø 86% / Max: 94%
Wurden Sie durch die Ärzte gut informiert?
Ø 84% / Max: 92%
Wie war der persönliche Umgang der Ärzte mit Ihnen?
Ø 89% / Max: 95%
Wie beurteilen Sie die medizinisch/therapeutische Betreuung durch die Therapeuten?
Ø 91% / Max: 98%
Wurden Sie durch die Therapeuten gut informiert?
Ø 89% / Max: 98%
Wie war der persönliche Umgang der Therapeuten mit Ihnen?
Ø 93% / Max: 99%
Wie beurteilen Sie die fachliche Betreuung durch das Pflegepersonal?
Ø 88% / Max: 97%
Wurden Sie durch das Pflegepersonal gut informiert?
Ø 86% / Max: 96%
Wie war der persönliche Umgang des Pflegepersonals mit Ihnen?
Ø 90% / Max: 97%
War das Personal erreichbar, wenn Sie jemanden sprechen wollten?
Ø 87% / Max: 95%
Waren Sie mit dem Therapieablauf zufrieden?
Ø 84% / Max: 95%
Waren Sie mit Angeboten, Schulungen und Seminaren zufrieden?
Ø 79% / Max: 95%
Wurden Sie auf die Entlassung umfassend vorbereitet?
Ø 79% / Max: 96%
Waren Sie mit dem Essen zufrieden?
Ø 81% / Max: 98%
Wie empfanden Sie die Sauberkeit in der Rehaklinik allgemein?
Ø 87% / Max: 98%
Wie empfanden Sie die Unterbringung in der Rehaklinik allgemein?
Ø 86% / Max: 98%
Wie beurteilen Sie den Behandlungserfolg?
Ø 82% / Max: 90%
Würden Sie die Rehaklinik Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen?
Ø 88% / Max: 100%
Organisations­qualität
Ø 99% / Max: 100%
mehr
Ärztliche Erstuntersuchung nach Aufnahme
Ø 100% / Max: 100%
Einzelvisiten durch Fachärzte und gesetzliches Entlassmanagement
Ø 100% / Max: 100%
Individuelle Diagnostik
Ø 100% / Max: 100%
Sozialmedizinische Leistungsbeurteilung durch Fachärzte
Ø 93% / Max: 100%
Patientenschulungen zur Krankheit und Risikofaktoren
Ø 100% / Max: 100%
Einarbeitung neuer Mitarbeiter
Ø 100% / Max: 100%
Umgang mit Patientenakten
Ø 100% / Max: 100%
Festlegung von Rehabilitationszielen
Ø 100% / Max: 100%

Behandlungsmöglichkeiten

Therapeutische Behandlungsmöglichkeiten
Sport- und Bewegungstherapie
Geräte- und Koordinationstraining
Physiotherapie
Gangschulung, Kraftaufbau, Sturzvorbeugung
Klinische Sozialarbeit, Sozialtherapie
Klärung der individuellen, sozialrechtlichen Fragen, Organisation der ambulanten oder stationären Pflege.
Ergotherapie, Arbeitstherapie und andere funktionelle Therapie
Alltagstraining, Hilfs- und Heilmittel und -beratung
Psychotherapie
Fachpsychologische Testung, Beratung und Therapie, Depressionsbehandlung und Trauerbewältigung, Verhaltenstherapie
Reha-Pflege
Aktivierende Pflege zur Förderung der Selbstständigkeit und Unabhängigkeit, Wundmanagement, Begleitung in der Schmerzbehandlung, Diabetesberatung
Ernährung
Individuelle ärztliche Beratung und Beratung durch Diätassistenten unter besonderer Berücksichtigung der Zuckerkrankheit und Mangelernährung im Alter.
Kunsttherapie
Zugang zur eigenen schöpferischen Quelle finden und sich durch gestalterische Techniken ausdrücken.
Seelsorge
Individuelle Zuwendung in Aspekten der Spiritualität und Religiosität besonders nach Todesfällen. Regelmäßige Abendandachten und Gespräche.
Logopädie
Therapie von Sprach-, Sprech- und Schluckstörungen.

Manfred Gebauer (Chefarzt)

Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin

Ärztlich-psychologisches Personal help

Oberarzt/-ärztin
FA Innere Medizin, Geriatrie im Gebiet Innere Medizin
Oberarzt/-ärztin
FA Physikalische und Rehabilitative Medizin, Geriatrie
Funktionsarzt/-ärztin
Hygiene Beauftragter Arzt
Assistenzarzt/-ärztin
Psychologe/-in

Kardiologie

airline_seat_flat
Stationär

Patienten pro Jahr:

insgesamt: 497 |
stationär: 497 ambulant: 0

Medizinische Behandlungsschwerpunkte

Krankheiten mehrerer Herzklappen
Zustand nach Endokarditis
Fortführung der Antibiotikatherapie
Zustand nach Myokarditis
Zustand nach Perikarditis
Essentielle Hypertonie
Zur Einstellung des Bluthochdrucks
Sekundäre Hypertonie
Hypertensive Herzkrankheit
Herzrhythmusstörungen
Zur Therapieeinstellung
Koronare Herzkrankheit (KHK)
Zustand nach Stentimplantation, z.N. Herzbypass-Operation
Stabile Angina pectoris
Myokardinfarkt, Rezidivinfarkt
Mitralklappenfehler
z.B nach Operationen der Mitralklappe
Aortenklappenfehler
z.B nach Operationen der Aortenklappe
Trikuspidaklappenfehler
Pulmonalklappenfehler

Qualitätsbewertung help

88%
Ø 83% / Max: 94%

Im Vergleich zu 20 Kliniken.

Die Kardiologie wurde von Das Rehaportal mit 89% von möglichen 100% bewertet. Die beste Rehaklinik konnte 100% erreichen. Die Ergebnisse der Fachabteilung sind hier im Detail einsehbar.
Behandlungs­qualität
Ø 77% / Max: 90%
mehr
Somatische Gesundheit
Ø 58% / Max: 63%
Schmerzen
Ø 51% / Max: 54%
Funktionsfähigkeit im Alltag
Ø 58% / Max: 70%
Psychisches Befinden
Ø 78% / Max: 81%
Soziale Integration
Ø 86% / Max: 97%
Gesundheitsverhalten
Ø 82% / Max: 83%
Krankheitsbewältigung
Ø 76% / Max: 83%
Patienten­sicherheit
Ø 96% / Max: 100%
mehr
Kritische Ereignisse mit Patienten werden in Fallkonferenzen besprochen
Ø 94% / Max: 100%
Personalschulungen zu Händedesinfektion
Ø 98% / Max: 100%
Maßnahmen zur Sturzprävention
Ø 97% / Max: 100%
Fehlervermeidung bei der Abgabe von Medikamenten
Ø 100% / Max: 100%
Beschwerdemanagement ist etabliert
Ø 100% / Max: 100%
Umgang mit multiresistenten Keimen (MRSA)
Ø 100% / Max: 100%
Umgang mit Noro-Viren
Ø 100% / Max: 100%
Umgang mit medizinischen Notfällen
Ø 98% / Max: 100%
Umgang mit nichtmedizinischen Notfällen
Ø 98% / Max: 100%
Maßnahmen zum Risikomanagement
Ø 94% / Max: 100%
Maßnahmen zur Selbsthilfefreundlichkeit
Ø 80% / Max: 100%
Patienten­zufriedenheit
Ø 73% / Max: 90%
mehr
Wie beurteilen Sie die medizinische Betreuung durch die Ärzte?
Ø 85% / Max: 95%
Wurden Sie durch die Ärzte gut informiert?
Ø 84% / Max: 94%
Wie war der persönliche Umgang der Ärzte mit Ihnen?
Ø 89% / Max: 97%
Wie beurteilen Sie die medizinisch/therapeutische Betreuung durch die Therapeuten?
Ø 88% / Max: 92%
Wurden Sie durch die Therapeuten gut informiert?
Ø 85% / Max: 92%
Wie war der persönliche Umgang der Therapeuten mit Ihnen?
Ø 90% / Max: 95%
Wie beurteilen Sie die fachliche Betreuung durch das Pflegepersonal?
Ø 86% / Max: 93%
Wurden Sie durch das Pflegepersonal gut informiert?
Ø 83% / Max: 92%
Wie war der persönliche Umgang des Pflegepersonals mit Ihnen?
Ø 87% / Max: 94%
War das Personal erreichbar, wenn Sie jemanden sprechen wollten?
Ø 84% / Max: 91%
Waren Sie mit dem Therapieablauf zufrieden?
Ø 77% / Max: 89%
Waren Sie mit Angeboten, Schulungen und Seminaren zufrieden?
Ø 76% / Max: 85%
Wurden Sie auf die Entlassung umfassend vorbereitet?
Ø 76% / Max: 88%
Waren Sie mit dem Essen zufrieden?
Ø 76% / Max: 91%
Wie empfanden Sie die Sauberkeit in der Rehaklinik allgemein?
Ø 82% / Max: 91%
Wie empfanden Sie die Unterbringung in der Rehaklinik allgemein?
Ø 80% / Max: 88%
Wie beurteilen Sie den Behandlungserfolg?
Ø 80% / Max: 87%
Würden Sie die Rehaklinik Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen?
Ø 84% / Max: 96%
Organisations­qualität
Ø 100% / Max: 100%
mehr
Ärztliche Erstuntersuchung nach Aufnahme
Ø 100% / Max: 100%
Einzelvisiten durch Fachärzte und gesetzliches Entlassmanagement
Ø 99% / Max: 100%
Individuelle Diagnostik
Ø 100% / Max: 100%
Sozialmedizinische Leistungsbeurteilung durch Fachärzte
Ø 100% / Max: 100%
Patientenschulungen zur Krankheit und Risikofaktoren
Ø 100% / Max: 100%
Einarbeitung neuer Mitarbeiter
Ø 100% / Max: 100%
Umgang mit Patientenakten
Ø 100% / Max: 100%
Festlegung von Rehabilitationszielen
Ø 100% / Max: 100%

Behandlungsmöglichkeiten

Therapeutische Behandlungsmöglichkeiten
Sport- und Bewegungstherapie
Physiotherapie
Information, Motivation, Schulung
Klinische Sozialarbeit, Sozialtherapie
Ergotherapie, Arbeitstherapie und andere funktionelle Therapie
Psychotherapie
Reha-Pflege
Physikalische Therapie
Ernährung
Ambulante Behandlungsmöglichkeiten
Kardiologische ambulante Rehabilitation
Verordnungen durch Haus- oder Fachärzte. Terminabsprache über des Planungsbüro.
Kardiologische teilstationäre Rehabilitation
Kostenübernahme durch Krankenkassen und DRV möglich.
Kein Hol- und Bringdienst.

Darwesh Talo (Chefarzt)

Ärztlicher Direktor
Chefarzt Kardiologie
Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie
Notfallmedizin

Ärztlich-psychologisches Personal help

Stationsarzt/-ärztin
Psychologe/-in

Orthopädie

airline_seat_flat
Stationär

Patienten pro Jahr:

insgesamt: 401 |
stationär: 401 ambulant: 0

Medizinische Behandlungsschwerpunkte

Coxarthrose
Gonarthrose
Krankheiten der Wirbelsäule.
Sonstige Gelenkkrankheiten
KH der Wirbelsäule und des Rückens
Deformitäten der Wirbelsäule und des Rückens
Spondylopathien
Sonstige KH der Wirbelsäule und des Rückens
KH der Weichteilgewebe
KH der Muskeln
Andere orthopädische Nachbehandlung
Orthopädisches Gelenkimplantat
Andere Knochen- und Sehnenimplantate
Extremitätenverlust
Sonstige näher bez. Zustände nach chir. Eingriffen

Qualitätsbewertung help

89%
Ø 83% / Max: 95%

Im Vergleich zu 76 Kliniken.

Die Orthopädie wurde von Das Rehaportal mit 89% von möglichen 100% bewertet. Die beste Rehaklinik konnte 100% erreichen. Die Ergebnisse der Fachabteilung sind hier im Detail einsehbar.
Behandlungs­qualität
Ø 72% / Max: 97%
mehr
Somatische Gesundheit
Ø 57% / Max: 64%
Schmerzen
Ø 46% / Max: 50%
Funktionsfähigkeit im Alltag
Ø 51% / Max: 58%
Psychisches Befinden
Ø 78% / Max: 85%
Soziale Integration
Ø 89% / Max: 96%
Gesundheitsverhalten
Ø 81% / Max: 84%
Krankheitsbewältigung
Ø 75% / Max: 79%
Patienten­sicherheit
Ø 94% / Max: 100%
mehr
Kritische Ereignisse mit Patienten werden in Fallkonferenzen besprochen
Ø 95% / Max: 100%
Personalschulungen zu Händedesinfektion
Ø 97% / Max: 100%
Maßnahmen zur Sturzprävention
Ø 97% / Max: 100%
Fehlervermeidung bei der Abgabe von Medikamenten
Ø 98% / Max: 100%
Beschwerdemanagement ist etabliert
Ø 99% / Max: 100%
Umgang mit multiresistenten Keimen (MRSA)
Ø 99% / Max: 100%
Umgang mit Noro-Viren
Ø 99% / Max: 100%
Umgang mit medizinischen Notfällen
Ø 98% / Max: 100%
Umgang mit nichtmedizinischen Notfällen
Ø 93% / Max: 100%
Maßnahmen zum Risikomanagement
Ø 95% / Max: 100%
Maßnahmen zur Selbsthilfefreundlichkeit
Ø 73% / Max: 100%
Patienten­zufriedenheit
Ø 72% / Max: 92%
mehr
Wie beurteilen Sie die medizinische Betreuung durch die Ärzte?
Ø 82% / Max: 96%
Wurden Sie durch die Ärzte gut informiert?
Ø 82% / Max: 95%
Wie war der persönliche Umgang der Ärzte mit Ihnen?
Ø 87% / Max: 97%
Wie beurteilen Sie die medizinisch/therapeutische Betreuung durch die Therapeuten?
Ø 91% / Max: 99%
Wurden Sie durch die Therapeuten gut informiert?
Ø 89% / Max: 98%
Wie war der persönliche Umgang der Therapeuten mit Ihnen?
Ø 93% / Max: 99%
Wie beurteilen Sie die fachliche Betreuung durch das Pflegepersonal?
Ø 86% / Max: 97%
Wurden Sie durch das Pflegepersonal gut informiert?
Ø 84% / Max: 96%
Wie war der persönliche Umgang des Pflegepersonals mit Ihnen?
Ø 87% / Max: 98%
War das Personal erreichbar, wenn Sie jemanden sprechen wollten?
Ø 85% / Max: 96%
Waren Sie mit dem Therapieablauf zufrieden?
Ø 78% / Max: 96%
Waren Sie mit Angeboten, Schulungen und Seminaren zufrieden?
Ø 75% / Max: 91%
Wurden Sie auf die Entlassung umfassend vorbereitet?
Ø 77% / Max: 96%
Waren Sie mit dem Essen zufrieden?
Ø 76% / Max: 96%
Wie empfanden Sie die Sauberkeit in der Rehaklinik allgemein?
Ø 81% / Max: 98%
Wie empfanden Sie die Unterbringung in der Rehaklinik allgemein?
Ø 81% / Max: 97%
Wie beurteilen Sie den Behandlungserfolg?
Ø 80% / Max: 95%
Würden Sie die Rehaklinik Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen?
Ø 85% / Max: 100%
Organisations­qualität
Ø 98% / Max: 100%
mehr
Ärztliche Erstuntersuchung nach Aufnahme
Ø 99% / Max: 100%
Einzelvisiten durch Fachärzte und gesetzliches Entlassmanagement
Ø 99% / Max: 100%
Individuelle Diagnostik
Ø 99% / Max: 100%
Sozialmedizinische Leistungsbeurteilung durch Fachärzte
Ø 98% / Max: 100%
Patientenschulungen zur Krankheit und Risikofaktoren
Ø 99% / Max: 100%
Einarbeitung neuer Mitarbeiter
Ø 99% / Max: 100%
Umgang mit Patientenakten
Ø 99% / Max: 100%
Festlegung von Rehabilitationszielen
Ø 99% / Max: 100%

Ergebnisqualität help

90%
In dieser Fachabteilung konnten wir noch genauer hinschauen und die Ergebnisqualität bei konkreten Krankheiten bewerten. Dazu haben wir die Patient:innen in der Rehaklinik zum Beginn und am Ende der Reha zu ihrem Gesundheitszustand befragt.
Hüftgelenkersatz
Kniegelenkersatz
Rückenschmerzen

Behandlungsmöglichkeiten

Therapeutische Behandlungsmöglichkeiten
Sport- und Bewegungstherapie
Physiotherapie
Information, Motivation, Schulung
Klinische Sozialarbeit, Sozialtherapie
Ergotherapie, Arbeitstherapie und andere funktionelle Therapie
Psychotherapie
Reha-Pflege
Physikalische Therapie
Ernährung
Ambulante Behandlungsmöglichkeiten
Orthopädische ambulante Rehabilitation
Verordnung durch Haus- oder Facharzt. Terminabsprache mit dem Planungsbüro.
Orthopädische teilstationäre Rehabilitation
Kostenübernahme durch Krankenkassen und DRV.
Kein Hol- und Bringdienst.

Sascha Körtner (Chefarzt)

Chefarzt Orthopädie
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
Notfallmedizin
Manuelle Medizin & Chirotherapie
Internat. zertifizierter Faszientherapeut n. Typaldos
Psychosomatische Grundversorgung
Sportmedizin

Ärztlich-psychologisches Personal help

Oberarzt/-ärztin
Fa Chirurgie und Unfallchirurgie
Stationsarzt/-ärztin
Fa Rehabilitative Medizin
Psychologe/-in
Letzte Aktualisierung: 20.01.2022
Haben Sie noch weitere Fragen?
Schreiben Sie direkt der Klinik.