20220829_Aggertalklinik_0009_edit
20220829_Aggertalklinik_0009_edit
20220829_Aggertalklinik_0009_edit
20220829_Aggertalklinik_0009_edit
20220829_Aggertalklinik_0009_edit
20220829_Aggertalklinik_0009_edit
20220829_Aggertalklinik_0009_edit
20220829_Aggertalklinik_0009_edit
Adresse
Am Sondersiefen 18
51766 Engelskirchen

Telefon: 02263-930 | Fax: 02263-931961

Webseite: www.aggertalklinik.de

E-Mail: info@aggertalklinik.de

Kontaktformular

Ich willige ein, dass Qualitaetskliniken.de meine vorstehend angegebenen personenbezogenen Daten erhebt, verarbeitet und nutzt, insbesondere meine Gesundheitsdaten, und diese Daten zum Zwecke der individuellen Beratung und Kontaktaufnahme an die von mir ausgewählte Rehaklinik übermittelt. Ich bestätige, dass ich die Informationen der Datenschutzerklärung und die Datenschutzerklärung der ausgewählten Rehaklinik zur Kenntnis genommen habe.
* Pflichtfelder
Aufnahme von Begleitpersonen
TV im Zimmer
W-LAN im Zimmer
Sonstiges
Aufnahme pflegebedürftiger Angehöriger
Haustiere
Barrierefreier Zugang (nach BGG §4)
Rollstuhlfahrergerechter Zugang
Medizinisch-beruflich orientierte Reha (MBOR)
Telefon im Zimmer

Spezielle Angebote

Aufnahme von Begleitpersonen
Mitaufnahme im Patientenzimmer
TV im Zimmer
W-LAN im Zimmer
Sonstiges
Aufnahme bis 220kg Körpergewicht
Aufnahme pflegebedürftiger Angehöriger
Haustiere
Unterbringung von Katzen/Hunden in nahegelegener Tierpension
Barrierefreier Zugang (nach BGG §4)
Rollstuhlfahrergerechter Zugang
Medizinisch-beruflich orientierte Reha (MBOR)
Telefon im Zimmer

Information

Die Aggertalklinik Engelskirchen liegt in landschaftlich reizvoller Umgebung im Oberbergischen Kreis, mit guter Anbindung ans nahe gelegene Köln.
Die Klinik ist mit jährlich rund 4.000 Patientinnen und Patienten eine bundesweit anerkannte Rehabilitationsklinik für Erkrankungen der Bewegungsorgane. Für die stationäre Rehabilitation stehen 256 Betten zur Verfügung, zusätzlich gibt es 20 Plätze für ganztägig ambulante Rehabilitation. Als wohnortnahe Rehabilitationseinrichtung wird zusätzlich die Intensive Rehabilitationsnachsorge (IRENA) in 3 Gruppen mit jeweils 13 Plätzen angeboten.

Patient:innen pro Jahr: insgesamt: 3.230

stationär: 3.064 | ambulant: 166

Patientenzimmer

Einzelzimmer mit Dusche/WC

Anzahl: 256 (davon 256 behindertengerecht)

Unsere Zimmer verfügen über kostenloses WLAN, elektrisch höhen- und lagerverstellbare Betten, Allergiker geeignete Bettwäsche, Dusche, WC, Flachbildfernseher, Notrufanlage und ein verschließbares Wertfach. Ebenso Sitzgelegenheiten nach gängigen orthopädischen Anforderungen.

Medizinisch-therapeutisches Personal help

Qualitätsbewertung help

87%
Ø 82% / Max: 97%

Im Vergleich zu 279 Kliniken.

Aggertalklinik wurde durch DAS REHAPORTAL mit 87 % von möglichen 100 % bewertet. Das hier angezeigte Ergebnis ist die durchschnittliche Bewertung aller Fachabteilungen der Rehaklinik. Ampelfarben und Vergleichswerte zu anderen Rehakliniken geben Ihnen einen Hinweis zur Interpretation der Ergebnisse. Weiter unten finden Sie die Ergebnisse der einzelnen Fachabteilungen.

Behandlungs­qualität
Ø 72% / Max: 93%
Patienten­sicherheit
Ø 94% / Max: 100%
Patienten­zufriedenheit
Ø 80% / Max: 97%
Organisations­qualität
Ø 96% / Max: 100%

Leistungsangebot pro Kostenträger help

  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Heilverfahren (HV)
  • Intensive Rehabilitationsnachsorge (IRENA)
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Medizinisch-beruflich orientierte Reha (MBOR)
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Heilverfahren (HV)
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation

Orthopädie

airline_seat_flat
Stationär
elderly
Ambulant

Patient:innen pro Jahr:

insgesamt: 3.230 |
stationär: 3.064 ambulant: 166

Medizinische Behandlungsschwerpunkte

In der Aggertalklinik werden Erkrankungen des Haltungs- und Bewegungsapparates behandelt.
● Degenerative Erkrankungen der Stütz- und Bewegungsorgane
● Wirbelsäulensyndrome mit radikulärer Symptomatik, zum Beispiel Bandscheibenvorfälle
● Konservativ behandelte Bandscheibenvorfälle
● Chronische Rückenschmerzen
● Zustand nach Bandscheiben- und Wirbelsäulenoperationen
● Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises, z. B. Morbus Bechterew
● Zustand nach Operationen bei rheumatischen Erkrankungen
● Zustand nach Operationen an Knochen und Gelenken
● Zustand nach Frakturen und Weichteilverletzungen
● Zustand nach Einsetzen eines Kunstgelenks in Knie und Hüfte, Endoprothesen-Implantationen
● Unfallfolgen von Weichteil-, Knochen- und Gelenkverletzungen
● Zustand nach Gelenk- und Knocheninfektionen

Qualitätsbewertung help

87%
Ø 86% / Max: 93%

Im Vergleich zu 114 Kliniken.

Die Orthopädie wurde durch DAS REHAPORTAL mit 87 % von möglichen 100 % bewertet. Ampelfarben und Vergleichswerte zu anderen Rehakliniken geben Ihnen einen Hinweis zur Interpretation der Ergebnisse. Die Ergebnisse der Fachabteilung sind im Detail einsehbar.
Behandlungs­qualität
Ø 72% / Max: 80%
Patienten­sicherheit
Ø 96% / Max: 100%
Details
Kritische Ereignisse mit Patienten werden in Fallkonferenzen besprochen
Ø 96% / Max: 100%
Personalschulungen zu Händedesinfektion
Ø 98% / Max: 100%
Maßnahmen zur Sturzprävention
Ø 94% / Max: 100%
Fehlervermeidung bei der Abgabe von Medikamenten
Ø 98% / Max: 100%
Beschwerdemanagement ist etabliert
Ø 99% / Max: 100%
Umgang mit multiresistenten Keimen (MRSA)
Ø 99% / Max: 100%
Umgang mit Noro-Viren
Ø 99% / Max: 100%
Umgang mit medizinischen Notfällen
Ø 98% / Max: 100%
Umgang mit nichtmedizinischen Notfällen
Ø 96% / Max: 100%
Maßnahmen zum Risikomanagement
Ø 99% / Max: 100%
Maßnahmen zur Selbsthilfefreundlichkeit
Ø 80% / Max: 100%
Patienten­zufriedenheit
Ø 76% / Max: 97%
Details
Wie beurteilen Sie die medizinische Betreuung durch die Ärzte?
Ø 82% / Max: 99%
Wurden Sie durch die Ärzte gut informiert?
Ø 82% / Max: 100%
Wie war der persönliche Umgang der Ärzte mit Ihnen?
Ø 86% / Max: 99%
Wie beurteilen Sie die medizinisch/therapeutische Betreuung durch die Therapeuten?
Ø 91% / Max: 100%
Wurden Sie durch die Therapeuten gut informiert?
Ø 90% / Max: 99%
Wie war der persönliche Umgang der Therapeuten mit Ihnen?
Ø 93% / Max: 100%
Wie beurteilen Sie die fachliche Betreuung durch das Pflegepersonal?
Ø 87% / Max: 99%
Wurden Sie durch das Pflegepersonal gut informiert?
Ø 85% / Max: 99%
Wie war der persönliche Umgang des Pflegepersonals mit Ihnen?
Ø 88% / Max: 99%
War das Personal erreichbar, wenn Sie jemanden sprechen wollten?
Ø 85% / Max: 98%
Waren Sie mit dem Therapieablauf zufrieden?
Ø 79% / Max: 96%
Waren Sie mit Angeboten, Schulungen und Seminaren zufrieden?
Ø 77% / Max: 99%
Wurden Sie auf die Entlassung umfassend vorbereitet?
Ø 78% / Max: 100%
Waren Sie mit dem Essen zufrieden?
Ø 79% / Max: 100%
Wie empfanden Sie die Sauberkeit in der Rehaklinik allgemein?
Ø 79% / Max: 95%
Wie empfanden Sie die Unterbringung in der Rehaklinik allgemein?
Ø 80% / Max: 95%
Wie beurteilen Sie den Behandlungserfolg?
Ø 79% / Max: 99%
Würden Sie die Rehaklinik Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen?
Ø 85% / Max: 99%
Organisations­qualität
Ø 98% / Max: 100%
Details
Ärztliche Erstuntersuchung nach Aufnahme
Ø 97% / Max: 100%
Einzelvisiten durch Fachärzte und gesetzliches Entlassmanagement
Ø 98% / Max: 100%
Individuelle Diagnostik
Ø 99% / Max: 100%
Sozialmedizinische Leistungsbeurteilung durch Fachärzte
Ø 98% / Max: 100%
Patientenschulungen zur Krankheit und Risikofaktoren
Ø 97% / Max: 100%
Einarbeitung neuer Mitarbeiter
Ø 99% / Max: 100%
Umgang mit Patientenakten
Ø 99% / Max: 100%
Festlegung von Rehabilitationszielen
Ø 99% / Max: 100%

Therapeutische Behandlungsmöglichkeiten

Physiotherapie
Manuelle Therapie, physiotherapeutische Einzel- & Gruppentherapie
Sport- und Bewegungstherapie
Medizinische Trainingstherapie (MTT), Konditionstraining, Bewegungsbad, Nordic Walking, standardisierte Wirbelsäulen-Schulter-Schule, standardisierte Bewegungsschulung, Koordinationsgruppen
Information, Motivation, Schulung
Patientenbegrüßung & Klinikrundgang, Vorbereitung auf die Zeit nach der Rehabilitation, gesundheitsbildende Vorträge (Stress, Ernährung, Bewegung, Gesundheitskompetenz), Hilfsmittelvortrag, Aktive Nachsorge
Physikalische Therapie
physikalische Einzeltherapie, Lymphdrainage, apparative Entstauung, Elektrotherapie, Ultraschall, Thermotherapie, Hydrojet
Ergotherapie, Arbeitstherapie und andere funktionelle Therapie
ergotherapeutische Einzeltherapie, Medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitation (MBOR), sensomotorisches Training, Hilfsmittelberatung
Klinische Psychologie
psychologische Einzelgespräche, Stressbewältigung, Schmerzbewältigung, Raucherentwöhnung, Entspannungsverfahren (autogenes Training, progressive Muskelentspannung, Qi Gong)
Klinische Sozialarbeit, Sozialtherapie
Sozialberatung (Rentenberatung, Schwerbehindertenrecht, Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsplatz, stufenweise Wiedereingliederung)
Ernährung
Ernährungsberatung (Einzel & Gruppe), Kochkurs, Schulungen (Diabetes & weitere Stoffwechselstörungen, Gewichtsreduktion), spezielle Kostform bei Unverträglichkeiten, vegetarische Kost
Reha-Pflege
Wundmanagement
Rekreationstherapie
kulturelle Veranstaltungen, kreatives Werken, Bücherei, Outdoor-Trainingsgelände, Kegeln, Schwimmbad, Sauna
Anforderungen an Rehakliniken für die Behandlung von Patient:innen mit Post- und Long-Covid
Letzte Aktualisierung: 18.04.2024

IK
269713114

Haben Sie noch weitere Fragen?
Kontaktieren Sie die Rehakliniken.

Telefon: 02263-930