Landgrafen-Klinik

Bahnhofstraße 9, 31542 Bad Nenndorf

91%

Etwa 25 km westlich von Hannover befindet sich die Landgrafen-Klinik, Reha Fachklinik für Orthopädie & Unfallchirurgie.
Unser Leistungsspektrum erstreckt sich auf nahezu alle Störungen des Bewegungsapparates mit besonderem Schwerpunkt auf Anschlussrehabilitationsmaßnahmen nach orthopädischen und unfallchirurgischen Operationen, aber auch auf die konservative Behandlung entsprechender Beschwerdebilder. Unser oberstes Ziel ist die Erhaltung bzw. optimale Wiederherstellung Ihrer Gesundheit, Leistungsfähigkeit, Vitalität und Lebensfreude.

Kontakt:

Telefon: 0800-0783232

Fax: 05723-702199

Webseite: www.staatsbadnenndorf.de/landgrafen-klinik/

E-Mail: info@landgrafen-klinik.de

Kontaktformular

Ich willige ein, dass Qualitaetskliniken.de meine vorstehend angegebenen personenbezogenen Daten erhebt, verarbeitet und nutzt, insbesondere meine Gesundheitsdaten, und diese Daten zum Zwecke der individuellen Beratung und Kontaktaufnahme an die von mir ausgewählte Rehaklinik übermittelt. Ich bestätige, dass ich die Informationen der Datenschutzerklärung und die Datenschutzerklärung der ausgewählten Rehaklinik zur Kenntnis genommen habe.

Patienten pro Jahr: insgesamt: 2.594 | stationär: 2.534 | ambulant: 60 Letzte Aktualisierung: 13.09.2021
Haupteingang Landgrafen-Klinik mit Blick auf das Cafe
Haupteingang Landgrafen-Klinik mit Blick auf das Cafe
Haupteingang Landgrafen-Klinik mit Blick auf das Cafe
Haupteingang Landgrafen-Klinik mit Blick auf das Cafe
Haupteingang Landgrafen-Klinik mit Blick auf das Cafe, 1
Blick in eines der Einzelzimmer, 2
Raum für Einzeltherapie KG, 3
Einzelwassergymnastik im Sole-Bewegungsbad, 4

Übersicht

Informationen zur Qualitätsbewertung

Qualitätskliniken.de hat die Landgrafen-Klinik in den Bereichen Behandlungsqualität, Patientensicherheit, Patientenzufriedenheit und Organisationsqualität bewertet:

Landgrafen-Klinik erreicht insgesamt 91 % von möglichen 100 %. Um diesen Wert besser einschätzen zu können ist es wichtig zu wissen, dass die besten Rehakliniken mit maximal 99 % bewertet wurden. Die Ergebnisse im Detail finden Sie weiter unten in den Informationen zur jeweiligen Fachabteilung.

Qualitätskliniken.de bewertet Rehakliniken objektiv, neutral und auf wissenschaftlicher Basis. Wir nutzen offizielle Daten, aktualisieren regelmäßig und befragen Patienten, die wirklich in der Rehaklinik behandelt wurden! Erfahren Sie mehr zur Bewertungsmethodik.

Behandlungs­qualität
81%
Ø 74% / Max: 96%
Patienten­sicherheit
94%
Ø 94% / Max: 100%
Patienten­zufriedenheit
88%
Ø 82% / Max: 97%
Organisations­qualität
100%
Ø 98% / Max: 100%

Patientenzimmer

Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle (WC/Dusche)
Anzahl: 175 (davon 24 behindertengerecht)

164 Zimmer allergenarm, 24 Zimmer rollstuhlgerecht

Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle (WC/Dusche)
Anzahl: 13 (davon 13 behindertengerecht)

für Patienten/innen mit Begleitperson

Aufenthaltsräume
Anzahl: 3

14 Plätze für Patienten/innen in der ganztägig amb. Reha

Leistungsangebot pro Kostenträger

  • Ambulante Rehabilitation
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Anschlussgesundheitsmaßnahme (AGM)
  • Beihilfefähige stationäre Behandlungsverfahren
  • Berufsgenossenschaftliche stationäre Weiterbehandlung (BGSW)
  • Heilverfahren (HV)
  • Integrierte Versorgung Rücken (IV)
  • Intensive Rehabilitationsnachsorge (IRENA)
  • T-RENA
  • Funktionstraining
  • Ambulante Rehabilitation
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Anschlussgesundheitsmaßnahme (AGM)
  • Beihilfefähige stationäre Behandlungsverfahren
  • Berufsgenossenschaftliche stationäre Weiterbehandlung (BGSW)
  • Heilverfahren (HV)
  • Integrierte Versorgung Rücken (IV)
  • Intensive Rehabilitationsnachsorge (IRENA)
  • Funktionstraining
  • Ambulante Rehabilitation
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Anschlussgesundheitsmaßnahme (AGM)
  • Beihilfefähige stationäre Behandlungsverfahren
  • Berufsgenossenschaftliche stationäre Weiterbehandlung (BGSW)
  • Heilverfahren (HV)
  • Integrierte Versorgung Rücken (IV)
  • Intensive Rehabilitationsnachsorge (IRENA)
  • Ambulante Rehabilitation
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Anschlussgesundheitsmaßnahme (AGM)
  • Beihilfefähige stationäre Behandlungsverfahren
  • Berufsgenossenschaftliche stationäre Weiterbehandlung (BGSW)
  • Heilverfahren (HV)
  • Integrierte Versorgung Rücken (IV)
  • Intensive Rehabilitationsnachsorge (IRENA)
  • Funktionstraining
  • Ambulante Rehabilitation
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Anschlussgesundheitsmaßnahme (AGM)
  • Beihilfefähige stationäre Behandlungsverfahren
  • Berufsgenossenschaftliche stationäre Weiterbehandlung (BGSW)
  • Heilverfahren (HV)
  • Integrierte Versorgung Rücken (IV)
  • Intensive Rehabilitationsnachsorge (IRENA)
  • Ambulante Rehabilitation
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Anschlussgesundheitsmaßnahme (AGM)
  • Beihilfefähige stationäre Behandlungsverfahren
  • Berufsgenossenschaftliche stationäre Weiterbehandlung (BGSW)
  • Heilverfahren (HV)
  • Integrierte Versorgung Rücken (IV)
  • Intensive Rehabilitationsnachsorge (IRENA)
  • Ambulante Rehabilitation
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Anschlussgesundheitsmaßnahme (AGM)
  • Beihilfefähige stationäre Behandlungsverfahren
  • Berufsgenossenschaftliche stationäre Weiterbehandlung (BGSW)
  • Heilverfahren (HV)
  • Integrierte Versorgung Rücken (IV)
  • Intensive Rehabilitationsnachsorge (IRENA)
  • Funktionstraining
Informationen zu Kostenträgern

Rehabilitationsleistungen werden von unterschiedlichen Kostenträgern bezahlt. Je nach Alter, beruflicher Situation oder Krankheit der Patienten kommen die Krankenkassen, die Rentenversicherung oder andere Träger für die Kosten der Reha auf. Hier erfahren Sie, welcher Kostenträger eine Reha in der Landgrafen-Klinik bezahlt.

Im Zuge des gesetzlich verankerten Wunsch- und Wahlrechts steht es Ihnen zu, die für Sie beste Klinik selbst auszusuchen.

Sie möchten wissen, ob eine Behandlung in dieser Klinik für Sie möglich ist? Kontaktieren Sie hierzu die Landgrafen-Klinik unter folgender Telefonnummer: 0800-0783232.

Spezielle Angebote

Aufnahme von Angehörigen

Barrierefreier Zugang (nach BGG §4)

Rollstuhlfahrergerechter Zugang

Für dialysepflichtige Patienten geeignet
externer Partner

Telefon im Zimmer

TV im Zimmer

W-LAN im Zimmer

Andachtsraum

Medizinisch-therapeutisches Personal

Diätassistent/-in
staatl. geprüfte Diätassistentin (2)
Badehelfer/-in
3
Ergotherapeut/-in
staatl. Anerkennung (2,7)
Gymnastiklehrer/-in
staatl. Anerkennung (1,6)
Masseur/-in und med. Bademeister/-in
staatl. Anerkennung (10,7)
Physiotherapeut/-in
staatl. Anerkennung (19,9)
Sozialpädagoge/-in/Sozialarbeiter/-in
staatl. Anerkennung Sozialarbeit/Sozialpädagogik (1,3)
Sportlehrer/-in
staatl. geprüft (2,4)
Pflegedienstleitung
examinierte Krankenschwester (1)
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in
examinierte Krankenschwester (13,8)
Krankenpflegerhelfer/-in
2,6
Arzthelfer/-in
Medizinisch-technischer/-e Assistent/-in für Radiologie
Informationen zum Personal

Die Betreuung und Versorgung durch qualifiziertes Personal ist für den Erfolg der Reha entscheidend. Hier erfahren Sie, welches medizinisch-therapeutische Personal in der Landgrafen-Klinik beschäftigt wird.

Orthopädie

  •  Stationär Stationär
  •  Ambulant Ambulant
Patienten pro Jahr:
insgesamt: 2.594
stationär: 2.534
ambulant: 60
Medizinische Behandlungsschwerpunkte
Versorgungsschwerpunkt Erläuterung
Arthrosen, insbesondere der Knie-, Hüft- u. Schultergelenke, Fingerpolyarthrose M15-M19
Sonstige Gelenkerkrankungen M20-M25
Deformierung des Rückens M40-M43
Spondylopathien M45-M49
Sonstige Krankheiten der Wirbelsäule u. des Rückens M50-M54
Muskelkrankheiten M60-M63
Erkrankungen der Sehnen M65-M68
Sonstige Erkrankungen des Weichteilgewebes M70-M79
Knochenerkrankungen M80-M85
Sonstige Osteopathien M86-M90
Chondropathien M91-M94
Sonstige Krankheiten des Muskel-Skelettsystems M95-M99
Frakturen des Halses S12
Frakturen der Rippen, des Sterums, der Brustwirbelsäule, der Lendenwirbelsäule, des Beckens, im Bereich der Schulter, des Unter-und Oberarms, des Handgelenks, der Hand S22, S32, S 42, S 52, S 62
Frakturen des Femurs S72
Behandlungs­qualität
81%
Ø 71% / Max: 97%
Patienten­sicherheit
94%
Ø 95% / Max: 100%
Patienten­zufriedenheit
88%
Ø 79% / Max: 97%
Organisations­qualität
100%
Ø 99% / Max: 100%
Verbesserung Gesundheitszustand
Ø 78% / Max: 94%
Verbesserung der Leistungsfähigkeit
Ø 75% / Max: 90%

Verbesserung des gesundheitsförderlichen Verhaltens
Ø 77% / Max: 93%

Rehaerfolg insgesamt
Ø 79% / Max: 92%
Kritische Ereignisse mit Patienten werden in Fallkonferenzen besprochen
Ø 96% / Max: 100%
Personalschulungen zu Händedesinfektion
Ø 98% / Max: 100%

Maßnahmen zur Sturzprävention
Ø 95% / Max: 100%

Fehlervermeidung bei der Abgabe von Medikamenten
Ø 99% / Max: 100%


Beschwerdemanagement ist etabliert
Ø 99% / Max: 100%
Umgang mit multiresistenten Keimen (MRSA)
Ø 99% / Max: 100%


Umgang mit Noro-Viren
Ø 99% / Max: 100%
Umgang mit medizinischen Notfällen
Ø 98% / Max: 100%


Umgang mit nichtmedizinischen Notfällen
Ø 92% / Max: 100%

Maßnahmen zum Risikomanagement
Ø 95% / Max: 100%

Maßnahmen zur Selbsthilfefreundlichkeit
Ø 70% / Max: 100%
Wie beurteilen Sie die medizinische Betreuung durch die Ärzte?
Ø 83% / Max: 96%
Wurden Sie durch die Ärzte gut informiert?
Ø 82% / Max: 95%

Wie war der persönliche Umgang der Ärzte mit Ihnen?
Ø 87% / Max: 97%

Wie beurteilen Sie die medizinisch/therapeutische Betreuung durch die Therapeuten?
Ø 91% / Max: 99%


Wurden Sie durch die Therapeuten gut informiert?
Ø 89% / Max: 98%
Wie war der persönliche Umgang der Therapeuten mit Ihnen?
Ø 93% / Max: 99%


Wie beurteilen Sie die fachliche Betreuung durch das Pflegepersonal?
Ø 86% / Max: 97%
Wurden Sie durch das Pflegepersonal gut informiert?
Ø 84% / Max: 96%


Wie war der persönliche Umgang des Pflegepersonals mit Ihnen?
Ø 87% / Max: 98%

War das Personal erreichbar, wenn Sie jemanden sprechen wollten?
Ø 85% / Max: 96%

Waren Sie mit dem Therapieablauf zufrieden?
Ø 79% / Max: 96%
Waren Sie mit Angeboten, Schulungen und Seminaren zufrieden?
Ø 75% / Max: 91%



Wurden Sie auf die Entlassung umfassend vorbereitet?
Ø 77% / Max: 96%
Waren Sie mit dem Essen zufrieden?
Ø 77% / Max: 96%

Wie empfanden Sie die Sauberkeit in der Rehaklinik allgemein?
Ø 82% / Max: 98%

Wie empfanden Sie die Unterbringung in der Rehaklinik allgemein?
Ø 81% / Max: 97%


Wie beurteilen Sie den Behandlungserfolg?
Ø 80% / Max: 95%
Würden Sie die Rehaklinik Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen?
Ø 86% / Max: 100%
Ärztliche Erstuntersuchung nach Aufnahme
Ø 99% / Max: 100%
Einzelvisiten durch Fachärzte und gesetzliches Entlassmanagement
Ø 99% / Max: 100%

Individuelle Diagnostik
Ø 99% / Max: 100%

Sozialmedizinische Leistungsbeurteilung durch Fachärzte
Ø 99% / Max: 100%


Patientenschulungen zur Krankheit und Risikofaktoren
Ø 99% / Max: 100%
Einarbeitung neuer Mitarbeiter
Ø 99% / Max: 100%


Umgang mit Patientenakten
Ø 99% / Max: 100%
Festlegung von Rehabilitationszielen
Ø 99% / Max: 100%

Therapeutische Behandlungsmöglichkeiten

Physiotherapie
Indikationsspezifische physiotherapeutische Einzel- und Kleingruppentherapie trocken und im Wasser, Narbenbehandlung, Beckenboden, Faszientherapie, Viszerale Therapie, Manuelle Therapie, Gehtraining Einzel, Gehtraining Anfänger und Fortgeschrittene, PNF, CMD
Sport- und Bewegungstherapie
Medizinische Trainingstherapie, Fahradergometertraining, indikationsspezifische Gymnastikgruppen trocken und im Wasser, Bogenschießen, Nordic Walking, gezieltes Koordinationstraining, Leistungsdiagnostik, Muskelfunktionsdiagnostik
Information, Motivation, Schulung
Rückenschule, Endoprothesenschule, Stressbewältigung, Schmerzschule, Essschule, MBOR Stufe 2 B
Klinische Sozialarbeit, Sozialtherapie
Sozialrecht, Sozialdienstliche Beratung zu individuellen Fragen der häuslichen Pflege, Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben, Vermittlung von Selbsthilfegruppen und Beratungsstellen, Antragstellung bei der Pflegeversicherung
Ergotherapie, Arbeitstherapie und andere funktionelle Therapie
Arbeitsplatztraining, Gehirnleistungstraining, Koordinationstraining, Hilfsmittelberatung, ADL, Feinmotoriktraining in der Gruppe, berufsbezogene Module "Fit for Knie" und "Fit for Work", Treppentraining, Wärmetherapie, MBOR, Funktionstraining
Klinische Psychologie, Neuropsychologie
Psychologisches Einzelgespräch, Berufliche Stresskompetenz, Entspannungsverfahren
Psychotherapie
Psychologische Schmerztherapie
Reha-Pflege
24 Stunden pflegerische Bereitschaft, Mobilisation, Anleitung zum Gebrauch von Hilfsmitteln, Kontaktpflege zu Angehörigen, Fachkunde in der Wundversorgung, Krankenhaushygiene
Physikalische Therapie
Massagen, Lymphdrainagen, Elektrotherapie, Naturmoorpackungen, Moorvliespackungen, Reflexzonenmassage, APM, Marnitztherapie, Taping, Mineralbäder (Schwefel, Schwefel-Sole), Kältetherapie, Inhalation
Rekreationstherapie
Eigenübungen im Wasser, Ergometertraining und freies Training im MediFit
Ernährung
Vorträge Gesunde Ernährung, interdisziplinäre Schulung Bewusste Ernährung (Theorie & Praxis), interdisziplinäre Schulung bei Adipositas, Mottokochen in der Lehrküche, Einzelberatung
Sonstiger
Künstlerisches Gestalten in der Gruppe

Ambulante Behandlungsmöglichkeiten

Reha-Nachsorge
IRENA & T-RENA

Funktionstraining
Gruppengymnastik (trocken und im Wasser)

Physiotherapie
Einzel/Gruppe, MT, KG ZNS, CMD, FDM, Osteopathie, Schlingentisch, KG im Solebad, Gangschule

Physikalische Therapie
Massagen, APM, MLD, Elektrotherapie, Kälte-/Wärmetherapie, Reflexzonentherapie, Marnitz Therapie, Naturmoor- und Moorvliespackungen, Inhalation, Mineralbäder (Schwefel, Sole, Schwefelsole)

Sporttherapie
Ergometertraining, Nordic Walking, Personaltraining, MTT, KGG

Ergotherapie
Funktionstraining, Hirnleistungs- und Koordinationstraining

Präventionskurse
Aquafitness, Nordic Walking, Gesund essen nach Feierabend

Fitnesskurse
z.B. Yoga, Pilates, Spinning, Step Aerobic, Mama macht Sport (wechselndes Angebot)

Podologie & Kosmetik
medizinische Fußpflege, Körper-/Gesichtsbehandlungen, Maniküre, Pediküre

Landgrafentherme
Thermalsolebad, Saunalandschaft, Massagen & Wellness in unmittelbarer Nähe

Ärztlich-psychologisches Personal

Dr. Claudia Schlawin-Stobbe

Dr. Claudia Schlawin-Stobbe

(Chefärztin)

Fachärztin für Orthopädie & Unfallchirurgie, Fachärztin für Chirurgie & Unfallchirurgie, MBA, Sozialmedizin, Rettungsmedizin, Balneologie und med. Klimatologie, Manuelle Therapie/Chirotherapie, Osteopathische Medizin (DAAO), Akkupunktur (A-Diplom)

Informationen zum Personal

Das ärztliche und psychologische Personal legt zu Beginn der Reha - gemeinsam mit den Patienten - konkrete Ziele und den Therapieplan fest. Während der Reha erfolgt die regelmäßige Betreuung der Patienten. Zur Abschlussuntersuchung wird überprüft, ob die Therapieziele erreicht werden konnten. Erfahren Sie hier, welches ärztliche und psychologische Personal in der Orthopädie tätig ist.

Oberarzt/-ärztin
Facharzt f. Orthopädie &Unfallchirurgie (1), Facharzt f. Chirurgie&Unfallchirurgie (1)
Assistenzarzt/-ärztin
Fachärztin f. Allgemeinmedizin und Fachärztin f. Orthopädie & Unfallchirurgie (1), Diplom Osteopathische Medizin (DAAO)
Assistenzarzt/-ärztin
Facharzt f. Orthopädie & Unfallchirurgie (1)
Assistenzarzt/-ärztin
Manuelle Medizin / Chirotherapie (0,5)
Assistenzarzt/-ärztin
Facharzt f. Allgemeinmedizin, Zusatzbezeichnung Chirotherapie, Diplom Osteopathische Medizin (DAAO)
Assistenzarzt/-ärztin
Arzt (3,2)
Psychologe/-in
Dipl. Psychologin (0,8)
Sonstiger
Heilpraktikerin f. Psychotherapie mit Weiterbildung TZI, klientenzentrierte Gesprächspsychotherapie (0,5)