Rehakliniken für chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD)

Die chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) ist eine nicht heilbare Erkrankung der Atemwege. Als Hauptrisikofaktor gilt das Rauchen. Die Reinigungsfähigkeit der Lunge versagt schleichend, die Flimmerhärchen verkleben, es kommt zu chronischen Entzündungen, dadurch zu vermehrter Schleimbildung, Auswurf und Atemnot. Mittels der medikamentösen Therapie werden Atemwege erweitert und Entzündungen gemindert. Der Fokus der Rehabilitation ist neben der therapeutischen Intervention vor allem die Symptomlinderung und Alltagserleichterung.

Folgende Rehakliniken haben Patient:innen mit der Krankheit COPD behandelt. Achten Sie bei Ihrer Auswahl auf die Bewertung der Rehaklinik und die Anzahl der Behandlungsfälle. Weitere Informationen und die Kontaktdaten finden Sie in den jeweiligen Klinikprofilen.

Suchergebnis: 32 Ergebnisse
Anforderungen an Rehakliniken zur Vermeidung von Ansteckungen mit dem Corona-Virus (COVID-19)
Anforderungen an Rehakliniken für die Behandlung von Patient:innen mit Post- und Long-Covid