Paracelsus Roswithakllinik

Dr.-Heinrich-Jasper-Str. 2a, 37581 Bad Gandersheim

81%

Die Paracelsus-Roswitha-Klinik ist seit 25 Jahren eine der größten Rehabilitationsklinik zur Behandlung psychischer und psychosomatischer Erkrankungen in Niedersachsen. Aber auch wenn eine stationäre Akutbehandlung notwendig ist, können wir im Rahmen der Integrierten Versorgung helfen. Die häufig von uns behandelten Erkrankungen sind depressive Störungen, Angst-, Zwangs- und posttraumatische Belastungsstörungen, chronische Schmerzstörungen, Anpassungsstörungen, somatoforme Störungen und psychosomatische Beschwerden.

Kontakt:

Telefon: 05382 / 917-0

Fax: 05382 / 917-143

Webseite: www.paracelsus-kliniken.de/reha/roswithaklinik-bad-gandersheim/

E-Mail: info@roswitha.bad-gandersheim.pkd.de

Kontaktformular

Ich willige ein, dass Qualitaetskliniken.de meine vorstehend angegebenen personenbezogenen Daten erhebt, verarbeitet und nutzt, insbesondere meine Gesundheitsdaten, und diese Daten zum Zwecke der individuellen Beratung und Kontaktaufnahme an die von mir ausgewählte Rehaklinik übermittelt. Ich bestätige, dass ich die Informationen der Datenschutzerklärung und die Datenschutzerklärung der ausgewählten Rehaklinik zur Kenntnis genommen habe.

Patienten pro Jahr: insgesamt: 1.283 | stationär: 1.283 | ambulant: 0 Letzte Aktualisierung: 24.06.2021
Außenaufnahme 2
Außenaufnahme 2
Außenaufnahme 2
Außenaufnahme 2
Außenaufnahme 2
Außenaufnahme 2
Außenaufnahme 2, 1
Außenaufnahme 1, 2
MTT Raum, 3
Kunst- und Ergotherapie, 4
Patientenzimmer, 5
Tiergestützte Therapie, 6

Übersicht

Informationen zur Qualitätsbewertung

Qualitätskliniken.de hat die Paracelsus Roswithakllinik in den Bereichen Behandlungsqualität, Patientensicherheit, Patientenzufriedenheit und Organisationsqualität bewertet:

Paracelsus Roswithakllinik erreicht insgesamt 81 % von möglichen 100 %. Um diesen Wert besser einschätzen zu können ist es wichtig zu wissen, dass die besten Rehakliniken mit maximal 99 % bewertet wurden. Die Ergebnisse im Detail finden Sie weiter unten in den Informationen zur jeweiligen Fachabteilung.

Qualitätskliniken.de bewertet Rehakliniken objektiv, neutral und auf wissenschaftlicher Basis. Wir nutzen offizielle Daten, aktualisieren regelmäßig und befragen Patienten, die wirklich in der Rehaklinik behandelt wurden! Erfahren Sie mehr zur Bewertungsmethodik.

Behandlungs­qualität
67%
Ø 74% / Max: 96%
Patienten­sicherheit
91%
Ø 94% / Max: 100%
Patienten­zufriedenheit
67%
Ø 83% / Max: 97%
Organisations­qualität
100%
Ø 98% / Max: 100%

Zertifikate

Zertifikate und Siegel sollen besondere Leistungen einer Rehaklinik verdeutlichen. Die Vergabe muss daher objektiv und seriös erfolgen. Nicht alle Auszeichnungen erfüllen die hohen Anforderungen von Qualitätskliniken.de. Die hier abgebildeten Zertifikate entsprechen den Kriterien und können relevant für Patienten sein.

Logo DEGEMED Logo RAL Gütezeichen Kompetenz richtig Essen Logo DIN EN ISO 9001:2015

Patientenzimmer

Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle (WC/Dusche)
Anzahl: 200 (davon 15 behindertengerecht)

- alle Zimmer mit Blick in Grüne
- teilweise mit Balkon
- TV-Anschluss und WLAN

Leistungsangebot pro Kostenträger

  • Medizinisch-Beruflich Orientierte Rehabilitation (MBOR)
  • Akute stationäre Versorgung IV
  • Medizinisch-Beruflich Orientierte Rehabilitation (MBOR)
Informationen zu Kostenträgern

Rehabilitationsleistungen werden von unterschiedlichen Kostenträgern bezahlt. Je nach Alter, beruflicher Situation oder Krankheit der Patienten kommen die Krankenkassen, die Rentenversicherung oder andere Träger für die Kosten der Reha auf. Hier erfahren Sie, welcher Kostenträger eine Reha in der Paracelsus Roswithakllinik bezahlt.

Im Zuge des gesetzlich verankerten Wunsch- und Wahlrechts steht es Ihnen zu, die für Sie beste Klinik selbst auszusuchen.

Sie möchten wissen, ob eine Behandlung in dieser Klinik für Sie möglich ist? Kontaktieren Sie hierzu die Paracelsus Roswithakllinik unter folgender Telefonnummer: 05382 / 917-0.

Spezielle Angebote

Aufnahme von Angehörigen
Auf Wunsch ist die Unterbringung von Begleitpersonen im Zimmer möglich (ja nach Kapazität).

Paracelsus Therapie-App
In unserer Einrichtung bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Ihren Therapieerfolg digital über unsere Paracelsus Therapie-App zu unterstützen. Mit Hilfe der App können wir Ihnen eine zusätzliche Kombination aus Bewegungsübungen, Seminaren, Vorträgen, Rezeptideen sowie Inhalten zur Entspannung und Motivation zur Verfügung stellen.

Barrierefreier Zugang (nach BGG §4)

Rollstuhlfahrergerechter Zugang

Medizinisch-beruflich orientierte Reha (MBOR)

Telefon im Zimmer

TV im Zimmer

W-LAN im Zimmer

Tiergestützte Therapie
Ein Tier kann positiv auf das Erleben und Verhalten von Menschen wirken. Daher können Tiere auch bei verschiedenen psychischen Erkrankungen eine wichtige therapieunterstützende Rolle spielen. Dieses therapeutische Potenzial, das die Tiere (Therapiehund und Alpakas) bieten, möchten wir nutzen, um Symptome zu lindern und den Heilungsprozess voranzutreiben.

Medizinisch-therapeutisches Personal

Arzthelfer/-in
Pflegedienstleitung
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in
Kunsttherapeut/-in
Ergotherapeut/-in
Physiotherapeut/-in
Gymnastiklehrer/-in
Sportlehrer/-in
Sozialpädagoge/-in/Sozialarbeiter/-in
Diätassistent/-in
Informationen zum Personal

Die Betreuung und Versorgung durch qualifiziertes Personal ist für den Erfolg der Reha entscheidend. Hier erfahren Sie, welches medizinisch-therapeutische Personal in der Paracelsus Roswithakllinik beschäftigt wird.

Psychosomatik

  •  Stationär Stationär
Patienten pro Jahr:
insgesamt: 1.283
stationär: 1.283
ambulant: 0
Medizinische Behandlungsschwerpunkte
Versorgungsschwerpunkt Erläuterung
Angsterkrankungen wie z.B. Paniksyndrom, Agoraphobie, soziale Phobie, generalisierte Angststörung, Gesundheitsängste oder Zwangsstörung
Depressive Erkrankungen
Somatoforme Störungen
Chronische Schmerzerkrankungen
Essstörungen ausschließlich Bulimia nervosa und krankhaftes Übergewicht
Seelisches Leid infolge sozialer, partnerschaftlicher, familiärer oder beruflicher Konflikte
Psychische Störungen infolge schwerer und chronischer körperlicher Erkrankungen
Persönlichkeitsstörungen
Traumafolgestörungen
Behandlungs­qualität
67%
Ø 68% / Max: 81%
Patienten­sicherheit
91%
Ø 94% / Max: 100%
Patienten­zufriedenheit
67%
Ø 77% / Max: 89%
Organisations­qualität
100%
Ø 100% / Max: 100%
Verbesserung Gesundheitszustand
Ø 68% / Max: 86%
Verbesserung der Leistungsfähigkeit
Ø 68% / Max: 91%

Verbesserung des gesundheitsförderlichen Verhaltens
Ø 70% / Max: 77%

Rehaerfolg insgesamt
Ø 65% / Max: 76%
Kritische Ereignisse mit Patienten werden in Fallkonferenzen besprochen
Ø 100% / Max: 100%
Personalschulungen zu Händedesinfektion
Ø 96% / Max: 100%

Fehlervermeidung bei der Abgabe von Medikamenten
Ø 100% / Max: 100%

Beschwerdemanagement ist etabliert
Ø 100% / Max: 100%


Umgang mit multiresistenten Keimen (MRSA)
Ø 100% / Max: 100%
Umgang mit Noro-Viren
Ø 100% / Max: 100%


Präventionsmaßnahmen bei Patienten mit Weglauftendenz
Ø 97% / Max: 100%
Präventionsmaßnahmen bei Selbstgefährdung
Ø 100% / Max: 100%


Umgang mit medizinischen Notfällen
Ø 95% / Max: 100%

Umgang mit nichtmedizinischen Notfällen
Ø 84% / Max: 100%

Maßnahmen zum Risikomanagement
Ø 90% / Max: 100%
Maßnahmen zur Selbsthilfefreundlichkeit
Ø 70% / Max: 100%
Wie beurteilen Sie die medizinische Betreuung durch die Ärzte?
Ø 74% / Max: 100%
Wurden Sie durch die Ärzte gut informiert?
Ø 73% / Max: 94%

Wie war der persönliche Umgang der Ärzte mit Ihnen?
Ø 81% / Max: 95%

Wie beurteilen Sie die medizinisch/therapeutische Betreuung durch die Therapeuten?
Ø 84% / Max: 93%


Wurden Sie durch die Therapeuten gut informiert?
Ø 82% / Max: 91%
Wie war der persönliche Umgang der Therapeuten mit Ihnen?
Ø 88% / Max: 95%


Wie beurteilen Sie die fachliche Betreuung durch das Pflegepersonal?
Ø 81% / Max: 95%
Wurden Sie durch das Pflegepersonal gut informiert?
Ø 78% / Max: 90%


Wie war der persönliche Umgang des Pflegepersonals mit Ihnen?
Ø 83% / Max: 99%

War das Personal erreichbar, wenn Sie jemanden sprechen wollten?
Ø 76% / Max: 84%

Waren Sie mit dem Therapieablauf zufrieden?
Ø 68% / Max: 95%
Waren Sie mit Angeboten, Schulungen und Seminaren zufrieden?
Ø 70% / Max: 96%



Wurden Sie auf die Entlassung umfassend vorbereitet?
Ø 69% / Max: 81%
Waren Sie mit dem Essen zufrieden?
Ø 69% / Max: 93%

Wie empfanden Sie die Sauberkeit in der Rehaklinik allgemein?
Ø 77% / Max: 92%

Wie empfanden Sie die Unterbringung in der Rehaklinik allgemein?
Ø 75% / Max: 88%


Wie beurteilen Sie den Behandlungserfolg?
Ø 70% / Max: 94%
Würden Sie die Rehaklinik Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen?
Ø 78% / Max: 95%
Ärztliche Erstuntersuchung nach Aufnahme
Ø 99% / Max: 100%
Einzelvisiten durch Fachärzte und gesetzliches Entlassmanagement
Ø 100% / Max: 100%

Individuelle Diagnostik
Ø 100% / Max: 100%

Sozialmedizinische Leistungsbeurteilung durch Fachärzte
Ø 100% / Max: 100%


Patientenschulungen zur Krankheit und Risikofaktoren
Ø 100% / Max: 100%
Einarbeitung neuer Mitarbeiter
Ø 100% / Max: 100%


Umgang mit Patientenakten
Ø 100% / Max: 100%
Festlegung von Rehabilitationszielen
Ø 100% / Max: 100%

Therapeutische Behandlungsmöglichkeiten

Sport- und Bewegungstherapie
Im Rahmen unserer Sport- und Bewegungstherapie nutzen wir sowohl unsere eigene Gymnastikhalle, unser Bewegungsbad als auch den medizinischen Trainingsbereich. Außerdem profitieren Sie bei den Freizeitangeboten und bei der Sport und Bewegungstherapie von der umliegenden Landschaft u.a. Aqua-Jogging und -gymnastik, Wirbelsäulengymnastik, Walking, Pilates, Nordic Walking, leichte Gymnastik, Ergometer- und Gerätetraining
Ergotherapie, Arbeitstherapie und andere funktionelle Therapie
Unser ergotherapeutischer Einsatz verfolgt das Ziel, Ihre individuellen Ressourcen und Handlungskompetenzen im täglichen Leben und Beruf zu entwickeln, wieder zu erlangen und zu erhalten.
Die Kunsttherapie in unserer Klinik bezieht sich auf Ihre aktuellen Probleme mit sich und Ihrer Umwelt. Dabei hat prozessorientiertes Gestalten einen deutlich höheren Stellenwert als ergebnisorientiertes Arbeiten.
Gruppen- und Einzelpsychotherapie
Unsere verhaltenstherapeutische Gruppenpsychotherapie setzt sich zusammen aus einer Basisgruppe mit Psychotherapie, Motivations- und Gesundheitstraining sowie einer Basis-Psychosomatik- und Problemlösegruppe.
Klinische Sozialarbeit, Sozialtherapie
Unsere Sozialarbeit ist ein fester Bestandteil des medizinischen Rehabilitationsteams und überprüft in Zusammenarbeit mit Ihnen, den Ärzten, Psychologen und anderen Abteilungen der Klinik in welchem Umfang Informationen, Unterstützung oder weiterführende Hilfen notwendig sind.
Ernährung
Wir möchten Sie mit unserem Angebot zu einem eigenverantwortlichen Gesundheitsverhalten motivieren. In den Einzelberatungsgesprächen, Seminaren, Vorträgen und Lehrküchen-Kursen vermitteln wir Ihnen Wissen und Fertigkeiten, wie Sie Essgenuss und gesundheitsbewusstes Essverhalten in Einklang bringen können.
Physiotherapie
Information, Motivation, Schulung
Seminare, Vorträge

Ärztlich-psychologisches Personal

Dr. Kirsten Buchenau

Dr. Kirsten Buchenau

(Chefärztin)

Fachärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Psychiatrie und Psychotherapie, Zusatzbezeichnung: Sozialmedizin

Informationen zum Personal

Das ärztliche und psychologische Personal legt zu Beginn der Reha - gemeinsam mit den Patienten - konkrete Ziele und den Therapieplan fest. Während der Reha erfolgt die regelmäßige Betreuung der Patienten. Zur Abschlussuntersuchung wird überprüft, ob die Therapieziele erreicht werden konnten. Erfahren Sie hier, welches ärztliche und psychologische Personal in der Psychosomatik tätig ist.

Oberarzt/-ärztin
Assistenzarzt/-ärztin
Leitender/-e Psychologe/-in
Psychologe/-in
Psychologischer Psychotherapeut/-in