Zu gut für die Tonne – wertschätzender Umgang mit Lebensmitteln in der Reha

Die AOK-Klinik Rügen ist eine Fachklinik für Prävention und Rehabilitation für Mütter, Väter und Kinder. In ihrem Konzept „KUR-Restaurant“ setzt die Einrichtung auf Ganzheitlichkeit und bringt PatientInnen, MitarbeiterInnen im KUR-Restaurant sowie den pädagogischen Bereich zusammen. Mit dem Konzept soll die Wertschätzung der Lebensmittel, die Kultur des Speisens positiv beeinflusst und ein sorgsamer Umgang mit Lebensmitteln geübt werden.

KUR steht dabei für Kostbar – Umsichtig – Rücksichtsvoll. In „K wie kostbar“ geht es um die Wertschätzung der Lebensmittel. Nicht gegessene Speisen und Buffetreste müssen laut Hygienevorschriften kostenpflichtig entsorgt werden. Dadurch gehen nicht nur wertvolle Lebensmittel verloren, sondern auch die viele Arbeit und Energie, die zur Herstellung nötig war. Deswegen wird der Speisenrücklauf in der Klinik tagesaktuell erfasst, ausgewertet und mit dem REST-O-METER graphisch dargestellt. Die jeweils tagesaktuelle Grafik spornt kleine und große PatientInnen dazu an, die Teller nicht voller zu machen, als der Hunger groß ist und so Lebensmittelverschwendung entgegenzuwirken.

Wertschätzung von Lebensmitteln in der Reha mit dem Rest-O-Meter
© AOK-Klinik Rügen

24.08.2020

Beitrag jetzt teilen
E-Mail
Twitter
Facebook
Whatsapp

Autor

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/Januar: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über 4QD - Qualitätskliniken.de GmbH und das Internet-Angebot: www.qualitaetskliniken.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige
Gesundheitsinformationen im Internet.