Reha und Selbsthilfe - Verlängerung der Befragung

Am 02.11.2020 ist die deutschlandweite Online-Befragung von Rehabilitationseinrichtungen zum Thema „Vernetzung und Kooperation von Rehabilitation und Selbsthilfe“ (VERS 2.0) gestartet. Erste Zwischenergebnisse liegen vor. Der Befragungszeitraum wird bis zum 20.12.2020 verlängert.

In der Online-Befragung sollen Meinungen und Wissen über Selbsthilfe sowie aktuelle Formen und Potenziale in der Kooperation zwischen Rehabilitationseinrichtungen und Selbsthilfezusammenschlüssen/-kontaktstellen aus der Perspektive von Rehabilitationseinrichtungen erhoben werden. Ein besonderer Fokus liegt auf der Förderung der Selbsthilfe von Rehabilitand*innen sowie auf virtuellen Ansätzen in der Selbsthilfe. Mit Ihrer Teilnahme leisten Sie einen wichtigen Beitrag, den aktuellen Stand sowie künftige Bedarfe zur Vernetzung von Rehabilitation und Selbsthilfe einzuschätzen.

Durchgeführt wird die Studie vom Institut für gesundheits- und sozialwissenschaftliche Forschung und Beratung e.V. (IFB) in Kooperation mit der Bundesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe von Menschen mit Behinderung, chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen e.V. (BAG SELBSTHILFE) und der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) Hildesheim/Holzminden/Göttingen sowie mit freundlicher Unterstützung des Netzwerks Selbsthilfefreundlichkeit und Patientenorientierung im Gesundheitswesen (SPiG). Finanziell gefördert und unterstützt wird die Studie von der Deutschen Rentenversicherung Bund (DRV).

Bis zum 20.12.2020 können Rehabilitationseinrichtungen an der Online-Befragung teilnehmen.

Kontakt:

  • Prof. Dr. Bernhard Borgetto, Jasmin Hänel, Isabel Wünsche & Silke Schwinn
  • Institut für gesundheits- und sozialwissenschaftlicher Forschung und Beratung e.V./ HAWK
  • ifb.gesow@gmx.de
Team Institut für gesundheits- und sozialwissenschaftlicher Forschung und Beratung
Befragung Reha und Selbsthilfe

Schildern Sie uns Ihre Best-Practice-Beispiele

Wir freuen uns, wenn Sie uns in Ergänzung zur obigen Studienteilnahme für eine weitere Befragung zur Verfügung stehen. Wir planen, uns weiterführend mit Best-Practice-Ansätzen in der Kooperation von Rehabilitation und Selbsthilfe zu beschäftigen, weshalb wir gerne mit Rehabilitationseinrichtungen Kontakt aufnehmen möchten. Diese ergänzende Befragung erfolgt zusätzlich und freiwillig. Sie können an der oben beschriebenen Studie über den entsprechenden Link teilnehmen, auch wenn Sie keine weitere Kontaktaufnahme wünschen.

Falls Sie uns eine Kontaktaufnahme ermöglichen möchten, bitten wir Sie, uns per E-Mail eine Kontaktperson Ihrer Einrichtung für Rückfragen zu benennen; idealerweise ist dies die Person, die auch an der Studie teilgenommen hat. Bitte teilen Sie uns den Namen Ihrer Einrichtung, die PLZ sowie die Kontaktperson mit Kontaktmöglichkeit (E-Mail-Adresse) unter folgender Mailadresse mit: ifb.gesow@gmx.de

Ihre dabei übermittelten Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nur zu rein wissenschaftlichen Zwecken im Rahmen dieser Studie verwendet. Sie dürfen die Löschung Ihrer Daten jederzeit anfordern. Ihre personenbezogenen Daten werden dann unverzüglich gelöscht.

Für Rückfragen und weitere Erläuterungen zur ergänzenden Befragung stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: ifb.gesow@gmx.de

01.12.2020

Beitrag jetzt teilen
E-Mail
Twitter
Facebook
Whatsapp

Autor

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/Januar: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über 4QD - Qualitätskliniken.de GmbH und das Internet-Angebot: www.qualitaetskliniken.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige
Gesundheitsinformationen im Internet.