Reha im Wandel - Das Experteninterview

Die „Gräflichen Kliniken“ im nordrhein-westfälischen Bad Driburg sind ein Familienunternehmen mit mehr als 200-jähriger Tradition. Zur Klinikgruppe gehören vier Fachkliniken in Bad Driburg, Bad Hermannsborn und dem thüringischen Bad Klosterlausnitz.

Das Qualitätsbewusstsein nimmt bereits seit der Gründung einen großen Stellenwert in der Unternehmensgruppe ein. Qualifizierte Mitarbeiter aus der Region stellen den Patienten in den Mittelpunkt der Behandlung und arbeiten am messbaren Erfolg der Rehabilitation. Marko Schwartz, Geschäftsführer der traditionsgeführten „Gräflichen Kliniken“ im nordrhein-westfälischen Bad Driburg, erklärt im Interview mit „Reha. Macht’s besser!“ vor welchen Herausforderungen die Rehabilitation derzeit steht, warum Qualität sich durchsetzen muss und was eine gute Rehaklinik ausmacht.

"Die Rehabilitation stellt ein wichtiges Bindeglied zwischen der Akutversorgung und der aktiven Teilnahme am Alltag dar. Ein Gesundheitssystem ohne diese dritte Säule ist wie ein Vogel ohne Flügel."

Marko Schwartz, Geschäftsführer der „Gräflichen Kliniken“ im nordrhein-westfälischen Bad Driburg
Portrait Marco Schwartz im Klinikgebäude der Reha
Marko Schwartz, Geschäftsführer der „Gräflichen Kliniken“

07.10.2020

Beitrag jetzt teilen
E-Mail
Twitter
Facebook
Whatsapp

Autor

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/Januar: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über 4QD - Qualitätskliniken.de GmbH und das Internet-Angebot: www.qualitaetskliniken.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige
Gesundheitsinformationen im Internet.