Orthopädische Rehakliniken im Test

Orthopädische Erkrankungen gehören zu den häufigsten Gründen für Arztbesuche, Operationen und Rehamaßnahmen in Deutschland. Allen voran chronische Rückenschmerzen und der Ersatz von Hüft- und Kniegelenken führen die Liste der orthopädischen Beschwerden an.

In einer deutschlandweiten Studie wurden mehr als 3.000 Patientinnen und Patienten dazu befragt, wie gut Ihnen die Behandlung in einer Rehaklinik nach einer Operation oder bei chronischem Rückenschmerz geholfen hat. Dazu wurden zu Beginn und am Ende des Aufenthaltes in der Klinik allgemeine und ganz speziell auf die Krankheit abgestimmte Fragen gestellt. Aus den Antworten lässt sich ableiten, welche Kliniken besonders gute Erfolge in der Behandlung erzielen.

Genutzt wurden wissenschaftlich geprüfte und international vergleichbare Fragebögen zur Messung der Ergebnisqualität von medizinischen Behandlungen. Die Fragebögen wurden durch das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf ausgewertet und für Patienten aufbereitet.

Die Ergebnisse der teilnehmenden Kliniken sind ab sofort bei Qualitätskliniken.de öffentlich abrufbar. In einer Pressemitteilung und dem vollständigen Ergebnisbericht können weitere Details nachgelesen werden.

Therapeut und Patientin bei physiotherapeutischen Übungen in der Reha
Welche Rehakliniken erzielen besonders gute Erfolge in der Orthopädie?

10.06.2020

Beitrag jetzt teilen
E-Mail
Twitter
Facebook
Whatsapp

Autor

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/Januar: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über 4QD - Qualitätskliniken.de GmbH und das Internet-Angebot: www.qualitaetskliniken.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige
Gesundheitsinformationen im Internet.