App macht die Reha-Therapie mobil

Paracelsus Therapie-App als vielseitiger digitaler Helfer

Was tut man, wenn Patient:innen nicht zur Therapie kommen können? Ganz einfach, man bringt die Therapie zu den Patient:innen. Die Digitalisierung macht es möglich. Die Paracelsus Kliniken haben dazu eine Therapie-App entwickelt und darin die Inhalte von CASPAR HEALTH integriert.

Solche Apps und Übungsprogramme sind nicht nur für die Therapie zu Hause hilfreich. Auch in der Pandemie konnten sie unterstützen, wenn das Zusammenkommen größerer Gruppen in der Rehaklinik nicht möglich war. Diese Flexibilität wissen inzwischen alle Beteiligten zu schätzen.

"Die Therapie-App ist eigentlich ein Online-Nachsorgeprogramm, eine sogenannte Tele-Rehabilitation, die bei uns seit drei Jahren eingesetzt wird. Normalerweise nehmen unsere Patienten nach Abschluss einer stationären Rehabilitation am ambulanten Nachsorgeprogramm IRENA der Deutschen Rentenversicherung teil. Viele Patienten hatten aber immer wieder Probleme damit, die Kurse in ihren Alltag zu integrieren. Die App bietet hier ideale Möglichkeiten, um Übungen auch flexibel zu Hause zu machen."

Birgit Ayosso, Chefärztin der Orthopädie in der Paracelsus Klinik an der Gande

Damit die Online-Angebote während des Klinikaufenthaltes reibungslos angenommen werden, erhalten die Patient:innen bereits weit vor dem Beginn der Reha die App für zu Hause. Dadurch erhalten sie nützliche Tipps wie Packlisten, Anreiseinformationen und Details zur Klinik. Aber auch therapeutische Übungen, Ernährungstipps und Entspannungsübungen sind schon vor dem Klinikaufenthalt Teil der App. So können sich die Patient:innen mit den Inhalten vertraut machen und während der Reha intensiver mit den Therapeut:innen ins Gespräch gehen. Korrekturen können vorgenommen und die Therapiepläne individuell angepasst werden. Die meisten Rehabilitanden kommen gut mit der App zurecht. Und wo es nicht von Beginn an klappt, erklären Therapeutinnen und Therapeuten geduldig die Anwendung.

An Trainingsplätzen mit Monitor haben Patient:innen Zugang zur Therapie-App bei Paracelsus
© Elena Vogelsang, Paracelsus Kliniken

Nach der Reha zu Hause besser üben

Ihren größten Vorteil spielt die Paracelsus Therapie-App dann in der Nachsorge aus, wenn die Patienten nach dem Klinikaufenthalt wieder nach Hause gehen und das Erlernte im Alltag umsetzen und üben müssen. Die individuell vorgegebenen Übungen können sogar durch die Therapeuten auf dem Monitor kontrolliert werden. So lassen sich Fehler erkennen und leicht beheben.

"Der Vorteil ist, dass die Patienten und auch die Therapeuten über die App ihre Aktivitäten und auch die Erfolge der Therapie besser nachvollziehen können. Viele unserer Patienten sind dadurch hoch motiviert und nutzen auch Wochen nach der stationären Rehabilitation das Programm noch zu Hause. Das sichert die Ergebnisse der Rehabilitation nachhaltig."

Birgit Ayosso, Chefärztin der Orthopädie in der Paracelsus Klinik an der Gande

Weiterentwicklungen geplant

Künftig werden die Inhalte und Möglichkeiten der App weiter ausgebaut. Aus den Erfahrungen der ersten Monate können Therapieinhalte überarbeitet und and die Bedürfnisse der Patient:innen angepasst werden. Das geschieht in interdisziplinären und klinikübergreifenden Runden von Ärzten, Physiotherapeuten, Sporttherapeuten, Psychologen und Ernährungsberatern. Eigene Inhalte für besondere Schwerpunkte der Paracelsus-Kliniken werden entwickelt und eigene Videos produziert.

17.08.2021

Beitrag jetzt teilen
E-Mail
Twitter
Facebook
Whatsapp

Autor

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/Januar: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über 4QD - Qualitätskliniken.de GmbH und das Internet-Angebot: www.qualitaetskliniken.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige
Gesundheitsinformationen im Internet.