Cliniserve

Differenzierung zwischen Notfällen und Serviceanfragen

Cliniserve ist ein System zur Entlastung der Pflege im Alltag. Dabei wird unterstützt, dass Pflegekräfte sich nur noch um die eigentliche Pflege kümmern und alles andere durch Software automatisiert oder an andere Personalgruppen delegiert wird.

Zusätzliches Pflegepersonal ist auf dem Arbeitsmarkt nur noch schwer zu finden, weswegen neue, ergänzende Ansätze zur Reduzierung der Belastung in der Pflege gefunden werden müssen. Dies ist insbesondere wichtig, da Pflegekräfte laut einer Studie nur noch 15% ihrer Zeit für die Pflege des Patienten aufwenden können. Stattdessen verbringen Sie laut derselben Studie 21% ihrer Zeit mit Laufen, 9% mit Haushaltstätigkeiten und 25% unter anderem mit Kommunikation in Prozessen. Dies sind aber Tätigkeiten, die durch bessere Prozesse reduziert werden könnten oder von anderen, spezialisierten Kräften, wie Service Personal, übernommen werden könnten.

Einer der Gründe hierfür ist die Klingel, die von vielen Pflegekräften nicht nur als psychisch stark belastend wahrgenommen wird, sondern auch der häufigste Grund für Unterbrechungen in den Arbeitsabläufen ist. Meist hat der Patient keine andere Möglichkeit mit dem Personal in Kontakt zu treten und nutzt die Klingel daher nicht nur für Notfälle, sondern auch für Nachfragen nach Kühlpacks, einem Glas Wasser oder zum Schließen eines offenen Fensters. Dies führt bei der Pflege zu dem psychisch sehr belastenden Konflikt, entweder sofort die aktuellen Tätigkeiten zu unterbrechen oder unter Umständen einen Notfall nicht schnell genug zu versorgen.

Abbildung der APP mit Arten der Eingaben und an wen es weitergeleitet wird

Grundidee des Einstiegsprodukts von Cliniserve ist es, dem Patienten die Möglichkeit zu geben ergänzend zur Lichtrufanlage vom eigenen Smartphone vordefinierte Anfragen an die Pflege zu schicken. Dadurch bekommt das Pflegepersonal spezifische Informationen zum Anliegen der Patienten, kann priorisieren wann und in welcher Reihenfolge Anfragen beantwortet werden und spart sich durch das direkte Mitbringen benötigten Materials doppelte Laufwege. Zusätzlich wird die Pflege entlastet, indem das System alle nicht pflege-relevanten Anfragen automatisch an Service- und Hilfspersonal delegiert. Das System ist inzwischen in zwölf Kliniken im Einsatz und die bisherigen Erfahrungen bestätigen, dass beide Seiten diese neue Art der Kommunikation, ergänzend zum Lichtrufsystem, sehr schätzen. Dadurch dass das System in einzelnen Kliniken bereits auch Signale der Lichtrufanlage digital in der Pflege App darstellt, bietet Cliniserve einen Assistenten für alle Patientenanfragen.

Zusätzlich werden ergänzend zu den IT Bestandssystemen auch Transport- und Reinigungsdienste digital und mobil, vom Point of Care aus angesteuert. Damit werden unnötige Kommunikationszeiten über das Telefon sowie Laufwege zur Prozesssteuerung über den Stations-PC vermieden.

Eine Untersuchung im Rahmen eines kommerziellen Einsatzes des Systems zeigte, dass Cliniserve 20 Minuten pro Pflegemitarbeiter pro Tag sparte - Zeit die für den direkten Patientenkontakt oder dringend benötigte Pausen genutzt werden konnte.

Im Rahmen einer gemeinsamen Studie des Teams mit dem Klinikum der Universität München in Großhadern und dem Diakoniewerk München-Maxvorstadt, wurde das System auch wissenschaftlich evaluiert. Dabei wurden sowohl Pflegekräfte als auch Patienten hinsichtlich des Nutzens und der Bedienbarkeit des Systems, vor und nach Nutzungsbeginn, systematisch befragt. Erfreulicherweise bestätigten die Ergebnisse der publizierten Studie, dass beide Nutzergruppen die Lösung gerne nutzen, intuitiv verstehen wie das System zu bedienen ist und sich auf Seiten der Pflege sogar eine noch intensivere Nutzung durch noch mehr Patientengruppen wünschen. Einen “Spam” durch das neue System konnte nicht beobachtet werden, die Patienten nutzten die Lösung nur wenn nötig.

Das System kann ohne Risiko getestet werden, da der Nutzungsvertrag monatlich kündbar ist und lediglich eine Lizenzgebühr zu zahlen ist, die üblicherweise im dreistelligen Bereich pro Monat liegt.

Das System bietet für die Einrichtungen einen guten Einstiegspunkt in die digitale Unterstützung der Pflege und wird von den Mitarbeitern geschätzt. Digitale Assistenten für Pflegekräfte und Patienten wie Cliniserve schlagen die erforderliche Brücke um die Stationsarbeit in Krankenhäusern und auch in anderen Pflegeeinrichtungen zukunftsfähig zu machen.

Zuletzt geändert am: 21.10.2019

Beitrag jetzt teilen
E-Mail
Twitter
Facebook
Whatsapp

Autor

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf  2019/Dezember : Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über 4QD - Qualitätskliniken.de GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.qualitaetskliniken.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige
Gesundheitsinformationen im Internet.